Stressfaktor-Startseite...[squat!net]
Startseite Termine Adressen Küche für Alle Links SF Do, 30. Oktober 2014

Regelmäßige Termine wie Tresen, Küfas, u.ä., an denen sonst nichts anderes veranstaltet wird, findet ihr unter Adressen oder Küfas.

Terminator

Schickt eure Termine bitte mit unserem Online-Formular.

Termin-Suche

RSS

Unsere Berlin-Termine könnt ihr nun auch mit RSS abrufen.

Zeit-Auswahl

gestern | heute | morgen

ausführlich
7 Tage | 30 Tage

Kurz-Übersicht
30 Tage | 90 Tage

Rubrik-Auswahl

Es gibt aktuell
289 Termine in Berlin

Politik/Aktion: 8
Konzerte: 102
Filme: 72
Essen: 22
Parties: 43
Ausstellungen: 17
Kurse/Workshops: 9
Kneipe/Café: 33
Queer: 10
Info: 46
Sonstiges: 47

Link-Tipps

5 von 46
alle anzeigen

Rote Hilfe Ortsgruppe Berlin
Linkes Jugendinfo 'Rosen auf den Weg gestreut'
Initiative gegen das Chipkartensystem
Umbruch Bildarchiv
Rote Flora bleibt (unverträglich)! Bundesweite Demo 21.12.

Bitte beachtet unseren Spendenaufruf in eigener Sache. Danke.

17 Termine   (Rubrik: Ausstellungen)

Donnerstag, 30.10.2014
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Infoveranstaltung
"Kollektiv statt Krise?" Seit den Finanzkrisen entscheiden immer mehr Menschen in Griechenland und Spanien, sich in Kollektiven zu organisieren, um so eine wirtschaftliche Praxis und politische Perspektive als Gegenentwurf zur kapitalistischen Norm zu schaffen. Hierüber und über ihre Motivation wollen wir gemeinsam mit Aktivist_innen von dort reden.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Freitag, 31.10.2014
18.00 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Infoveranstaltung
"Unabhängig von Saatgutkonzernen". Initiativen, stellen sich vor und diskutieren: Freier Zugang zu Saatgut - ein Menschenrecht, Wiederentdeckung und Verbreitung alter bäuerlicher Sorten, lokale Saatgutbanken, Tauschbörsen, repressive Gesetzgebung. Erfahrungen aus Deutschland, Griechenland, Frankreich, Österreich und Kolumbien werden weiter gegeben. Mit Verkostung von Produkten aus bäuerlichen Sorten, jede und jeder kann etwas mitbringen.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Samstag, 01.11.2014
18.00 Uhr Naturfreunde Berlin (Paretzer Str. 7, Wilmersdorf): Ausstellungseröffnung
"Repression - Menschenrechte - Widerstand in den USA". Der Landesverband der NaturFreunde Berlin e.V. und das Berliner Free Mumia Bündnis laden ein: Ausstellungs-Eröffnung zur Masseninhaftierung in den USA, mit verschiedenen Ausstellungstafeln zu einzelnen Gefangenen (Mumia Abu-Jamal, Leonard Peltier u.a.), zur Gefängnisindustrie und zum Kampf gegen die Todesstrafe.
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Infoveranstaltung
"Selbstverwaltete Projekte - utopisch und widerspenstig?" Gibt es eine Auseinandersetzung mit der Gesellschaft oder sind wir Nischenprojekte? Selbstverwaltete Projekte diskutieren über ihre gesellschaftliche Relevanz.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Montag, 03.11.2014
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Konzert
Tobias Morgenstern und Wolfgang Musick. Tobias: Akkordeonist und Komponist, gründete u.a. "L'art de Passage", das Label "Cooleur" und mit Thomas Rühmann das "Theater am Rand" im Oderbruch bei Berlin. Wolfgang - Jazzbassist, Ensemble Piacordia, ehemals auch l'art de passage, seit 1987 in der Rembeticoband Zotos Compania. Eintritt: Spende.
Das Konzert findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Dienstag, 04.11.2014
18.00 Uhr Mieterladen (Kreutzigerstr. 23, Friedrichshain): Film
"No Border - No Nation ...denn wir leben von der gleichen Luft". Unter dem Motto "Für Bewegungsfreiheit und gerechte Entwicklung" zogen Anfang 2011 AktivistInnen von der malischen Hauptstadt Bamako zum 11. Weltsozialforum in Dakar/Senegal. Der Dokfilm zeigt die Aktivitäten an Stationen der Karawane und beleuchtet in Interviews mit TeilnehmerInnen strukturelle Hintergründe von Flucht und Migration. Mehrere Abgeschobenen berichten von massiven Menschenrechtsverletzungen. Eine Filmemacherin ist vor Ort. Eintritt: Spende.
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Infoveranstaltung
"4. November - nicht vergessen!" Am 4. November 1989 fand eine riesige Demo auf dem Berliner Alexanderplatz gegen unhaltbare Zustände in der DDR statt. Daran knüpfte am 4. November 1990 das Europäische Bürger_innen Forum an und lud Ost- und West-Europäer_innen ein, um gemeinsam ein "Europa von unten" zu erfinden. Was bleibt - 25 Jahre später - von den Hoffnungen in Ost und West?
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Mittwoch, 05.11.2014
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Film
"Das Boot ist nicht voll". Der Film (d/f) stellt die Freiplatzaktion für chilenische Flüchtlinge vor, die nach dem Putsch 1973 von Longo maï in die Schweiz geholt und privat untergebracht wurden. Anschließend Gespräch mit Zeitzeugen und Musik aus den Anden. Eintritt: Spende.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Freitag, 07.11.2014
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Infoveranstaltung
"Sklavenarbeit 2014 am Beispiel Italien". Mit zwei Kurzfilmen: "Destination de dieu" (engl., dt. UT) - Afrikanische Migranten berichten über extreme Ausbeutung bei der Tomatenernte in Foggia. "Il tempo delle arance" (ital./engl., dt. UT) - Schüsse auf afrikanische Migranten nahe Rosarno/Kalabrien bringen das Fass zum Überlaufen. Hunderte von Migranten, die unter entwürdigenden Bedingungen leben und arbeiten, rebellieren in den Straßen von Rosarno. Mit anschließender Diskussion.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Samstag, 08.11.2014
14.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Spaziergang
Spaziergang zu Ernährung, Arbeitsverhältnissen und Alternativansätzen. Von der Imbissbude, über urbane Gärten, an städtischer Bäckerkultur vorbei, bis zu Biolebensmitteln... Treff am Freien Museum.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Sonntag, 09.11.2014
11.00 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Matinée
"Singen gegen den Strom". Matinée mit dem "ch'ur des chenais" aus der Provence, dem Kommunechor, befreundeten Singvögeln und "Judiths Krise" am geschichtsträchtigen Datum. Eintritt: Spende.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Dienstag, 11.11.2014
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Infoveranstaltung
"Nicht-Kommerziell - jenseits von Eigentum und Tauschlogik". Kartoffeln anbauen, Brot backen, Seminare organisieren - nicht kommerziell ohne direkte Gegenleistung! Menschen aus mehreren Projekten in der BRD und Österreich, die damit einen Beitrag zur Überwindung des Kapitalismus leisten wollen, berichten und diskutieren über Theorie und Praxis.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Mittwoch, 12.11.2014
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Infoveranstaltung
"Alte und neue Kollektive". Waren die Kollektive aus den 70ern und 80ern politischer und idealistischer als die heutigen? Warum werden eigentlich neue Kollektive gegründet, wo doch so viele alte Nachwuchs suchen? Wie können Erfahrungsaustausch und Generationswechsel gelingen? Welche politischen Visionen/Perspektiven haben wir? Welche politische Relevanz haben unsere Kollektive und welches Veränderungspotential geht von ihnen aus?
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Donnerstag, 13.11.2014
19.00 Uhr Naturfreunde Berlin (Paretzer Str. 7, Wilmersdorf): Film
"Prison Valley" (F/USA 2010, dt. Fassung) - Seit vielen Jahren existieren Public Private Partnerships im Strafvollzug der USA. Aus einem anfänglich kleinen Unternehmen entwickelte sich inzwischen ein großer Binnenwirtschaftszweig. Gleichzeitig explodierten die Inhaftierungsraten förmlich - 1/4 aller weltweit Inhaftierten sitzen in den USA ein und leisten zum Teil Zwangsarbeit - die überwiegende Mehrheit von ihnen People Of Color. Parallel zum Aufbau der Gefängnisindustrie wurde die rudimentären Sozialstaatsleistungen abgebaut. Die Dokumentation "Prison Valley" geht ins Innere der Masseninhaftierung.
Dieser Abend findet im Rahmen der Reihe "Repression - Menschenrechte - Widerstand / Ausstellung + Filmreihe zur Masseninhaftierung in den USA" statt.
19.30 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Infoveranstaltung
"Proteste gegen Goldabbau in Rosia Montana/Rumänien". Mit langem Atem protestieren Junge und Alten gegen die Zerstörung eines ganzen Tals, gegen Goldabbau und Fracking. Aktive aus der Region berichten.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen" statt. Sie ist bis zum 15.11. im Freien Museum zu sehen. Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Samstag, 15.11.2014
17.00 Uhr Freies Museum (Bülowstr. 90, Schöneberg): Finissage
Finissage der Ausstellung "40 Jahre Longo maï - Utopie der Widerspenstigen". Kleines Resümee der vergangenen drei Wochen und Musiker_innen der Rotzfrechen AsphaltKultur spielen auf.
Veranstalter ist der Hof Ulenkrug in Mecklenburg-Vorpommern, der Teil der europäischen Kooperative Longo maï ist.

Donnerstag, 27.11.2014
19.00 Uhr Naturfreunde Berlin (Paretzer Str. 7, Wilmersdorf): Film
"War On Drugs - Amerikas längster Krieg" (USA 2013 - dt. Fassung) - Der "Krieg gegen Drogen" wird von vielen US-Bürger_innen eher als "Krieg gegen Arme" wahrgenommen. Die Dokumentation "War On Drugs" spricht mit Fahndern, Justizmitarbeiter_innen, Betroffenen und ihren Angehörigen. Der Film zeichnet ein drastisches Bild vom längsten und längst verlorenen Krieg der USA. Dabei beleuchtet Polizeitaktiken und die Profiteure der Masseninhaftierung.
Dieser Abend findet im Rahmen der Reihe "Repression - Menschenrechte - Widerstand / Ausstellung + Filmreihe zur Masseninhaftierung in den USA" statt.

radar

Oktober 2014
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

November 2014
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

  heute
  bis 5 Termine
  bis 10 Termine
  über 10 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg
Rotes Potsdam
Potsdam
links-lang.de
Mecklenburg-Vorpommern
Störungsmelder
Mecklenburg-Vorpommern
left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Terminal
Dresden
Bewegungsmelder
Hamburg
Planlos
Bremen
MOG
Göttingen
Terminrevolte
Hildesheim
Hermine
Ruhrgebiet
bo-alternativ
Bochum
Plotter
Köln
untergrund
Rhein-Main
Ausrasten
Rhein-Neckar
Stressmob
Marburg
Info-Pirat
Nürnberg u.a.
Eroding Empire
London
gegen die lange weile
Wien

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte. Beachtet beim Kontakt bitte die unterschiedlichen Email-Adressen.

stressfaktor@squat.net
nur Internet

papier@squat.net
nur Papier

termine@squat.net
beide