Stressfaktor-Startseite...[squat!net]
Startseite Termine Adressen Küche für Alle Links SF Sa, 26. Juli 2014

Regelmäßige Termine wie Tresen, Küfas, u.ä., an denen sonst nichts anderes veranstaltet wird, findet ihr unter Adressen oder Küfas.

Terminator

Schickt eure Termine bitte mit unserem Online-Formular.

Termin-Suche

RSS

Unsere Berlin-Termine könnt ihr nun auch mit RSS abrufen.

Zeit-Auswahl

gestern | heute | morgen

ausführlich
7 Tage | 30 Tage

Kurz-Übersicht
30 Tage | 90 Tage

Rubrik-Auswahl

Es gibt aktuell
126 Termine in Berlin

Politik/Aktion: 8
Konzerte: 42
Filme: 38
Essen: 20
Parties: 13
Kneipe/Café: 10
Queer: 1
Info: 9
Sonstiges: 18

Link-Tipps

5 von 45
alle anzeigen

inforiot - alternative termine und news für brandenburg
Anarchistische Gruppe Neukölln
AK Antifa Potsdam
Autonome Antifa Berlin (a2b)
Initiative 'Tempelhof für Alle' - Freiraum Flughafen erkämpfen

38 Termine   (Rubrik: Filme)

Samstag, 26.07.2014
18.00 Uhr Lichtblick: Film
"Mietrebellen - Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt". Kino-Vorführung des Dokumentarfilms, die Filmemacher kommen zusammen mit Aktiven zum Filmgespräch. Eintritt: 6/5 EUR.

Sonntag, 27.07.2014
16.00 Uhr WB13: Küfa + Film
Auch am letzten Julisonntag gibt es wieder Plattenbauromantik im WB13. Es darf gechillt, gekickert und geklönt werden. Ne Küfa gibt's auch wieder. Und um 19.00 gibt es wieder einen Film: Wir werden euch 'ne Doku die sich kritisch mit den ganzen Esos und dem Esokram auseinandersetzt über die Leinwand flimmern lassen.
18.00 Uhr Kulturfabrik (Lehrter Str. 35, Moabit): Filmrauschpalast
"Mietrebellen - Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt". Kino-Vorführung des Dokumentarfilms, die Filmemacher kommen zusammen mit Aktiven zum Filmgespräch. Eintritt: 6/5 EUR.
20.00 Uhr K9: Filmabend
combatiente zeigt: Revolution - politischer Filmeabend.
"Barrura Begiratzeko Leihoak - Fenster nach innen" (Baskenland 2012, 90 Min., Baskische OF mit dt. UT) - Fünf Regisseure porträtieren fünf baskische politische Gefangene. Der Film gibt einen Einblick in die Lebenswirklichkeiten dieser Menschen, jenseits der Tagesaktualitäten und Schlagzeilen.
Eine politisch aktive junge Frau zählt die Tage bis zu ihrer Festnahme. Ihre Freundin hatte sie nach schlimmer Folter in spanischer Polizeihaft als Mitglied der in Spanien verbotenen und in Frankreich legalen Jugendorganisation Segi angegeben. Ein Mann kehrt nach 17 Jahren Haft zurück in die Gesellschaft. All die Jahre war er in ständig wechselnden Gefängnissen inhaftiert, hunderte Kilometer von seiner Familie entfernt. Eine Mutter nimmt jedes Telefonat mit ihrer inhaftierten Tochter auf und füllt damit 125 Audiokassetten. Sie erlebt, wie der spanische Staat mittels der "Doktrin Parot" die Haftzeit für ihre Tochter um mehrere Jahre verlängert. Ein Professor für Journalismus versucht, sich in der Einsamkeit seiner Zelle selbst zu finden. Als die baskische Zeitung EGIN verboten wurde, wurden er und andere Journalisten, die für EGIN arbeiteten, als angebliche Terroristen verurteilt. Ein ehemaliges Führungsmitglied der ETA baut die Beziehung zu einem Jugendfreund und heutigem Filmemacher wieder auf.

Montag, 28.07.2014
20.00 Uhr New Yorck im Bethanien: Anarchistisches Infocafé
Film: "Padre padrone" (Literaturverfilmung, I 1977, R.: Paolo Taviani und Vittorio Taviani). Gavino, der Sohn einer sardischen Familie, wird von seinem gewalttätigen Vater im Alter von sechs Jahren gezwungen, die Schule zu verlassen, um die Schafe zu hüten. So verbringt er seine Jugend weitgehend abgeschieden in Sardiniens unwirtlichen Bergen. Erst im Alter von 20 Jahren beginnt sein Ausbruch aus Isolation und Knechtschaft. Beim Militär lernt er Lesen und Schreiben und begeistert sich für das literarische Schreiben. Anschließend nimmt er ein literaturwissenschaftlichen Studiums auf gegen den massiven Widerstand des Vaters, von dem sich Gavino jedoch mehr und mehr abnabeln kann. Nach der Promotion kehrt er in das Dorf seiner Eltern zurück - dort hat sich nichts verändert.
Ausnahmsweise gibt es nur Film und keine Küfa.
20.30 Uhr K19 Café: Video
Impressionen von der 25. Fiesta-Kreutziga. Atmosphärischer Videofilm vom Kreutziger Strassenfest Nr. 25. Umrahmt von veganer Weltküche.
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"El Orfanato - Das Weisenhaus" ESP 2007, 105 min, R: Juan Antonio Bayona, D: Belén Rueda, Fernando Cayo, Roger Príncep
Als Laura zusammen mit ihrem Sohn Simon in das mittlerweile verlassene Waisenhaus, in dem sie einst aufwuchs, zurückkehrt um es wieder zum Leben zu erwecken, läuft zunächst alles planmäßig. Doch nachdem Simon immer wieder von imaginären Freunden berichtet, wächst in Laura mehr und mehr die Gewissheit, dass in der alten Villa am Meer etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Als Simon plötzlich verschwindet beginnt sie Nachforschungen anzustellen und findet heraus, dass Simon imaginäre Freunde ihre einstigen Freunde aus dem Waisenhaus sind.
21.30 Uhr Sama-Café: Film-Club
"Eine Leiche zum Dessert"

Dienstag, 29.07.2014
21.00 Uhr Scherer8: Küfa + Kino
"Flash Gordon"

Mittwoch, 30.07.2014
18.00 Uhr La Casa: Mittwochstresen mit Kino
Jeden letzten Mittwoch im Monat rollen wir die Leinwand aus, schieben die Couchen zurecht und machen einen netten Film an.
Diesen Mittwoch läuft: "Die Coneheads" (USA 1993)
20.00 Uhr Open Air Kino Mitte (Rosenthaler Str. 39): Akustikkonzert + Film
Punkfilmfest Berlin Sommer-Session mit "Wundabunta Straßenpunk" (Akustikpunk aus Berlin) und dem Film "Ivan. In memory of our friend" - Am 16.11.2009 wurde Ivan "Vanya" Khuturoskoy von einem Neo-Nazi erschossen. Der Film ist ein Portrait einiger Freunde über Ivan selbst und ein Bericht über die Umstände seiner Ermordung. + 2 Kurzfilme. Eintritt: 6 EUR (Teil geht als Spende an die Familie von Ivan).

Donnerstag, 31.07.2014
20.30 Uhr Café Mio'l (Muskauer Str. 15): Film
"Bright Flower and the Scars from the Stone" (Short Documentary, Brazil 2013, OmenglU). Presents the story of a family of chanters (shamans), Guarani-Kaiowá, that for over 40 years have endured environmental and human rights violations due to the detonation of an asphalt quarry on the village land. + Talk with the director.
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"Adel verpflichtet" UK 1949,101min, R: Robert Hamer, D: Dennis Price, Alec Guinness, Valerie Hobson, Joan Greenwood
Der Verkäufer Louis besitzt aristokratische Wurzeln. Weil aber seine Mutter wegen der nicht standesgemäßen Heirat von ihrer Familie verstoßen wurde, will sich Louis nun rächen. Um jedoch selbst Herzog von Chalfont zu werden, muss er sich aller acht Thronanwärter entledigen. Louis’ perfider Plan nimmt schnell blutige Konturen an.
Alec Guinness in acht verschiedenen Rollen - herrlich!

Freitag, 01.08.2014
19.00 Uhr Haus der Demokratie: Film + Diskussion
"Die Strategie der krummen Gurken". (Dokumentarfilm) Die GartenCoop Freiburg setzt ein erfolgreiches Modell solidarischer Landwirtschaft um. Rund 260 Mitglieder teilen sich die Verantwortung für einen landwirtschaftlichen Betrieb in Stadtnähe und tragen gemeinsam die Kosten und Risiken der Landwirtschaft. Die gesamte Ernte - ob gut oder schlecht, krumm oder gerade - wird auf alle Mitglieder verteilt. Ein konsequenter ökologischer Anbau, Saisonalität, 100% samenfeste Sorten, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Bildung, sowie mit anpacken in der Landwirtschaft sind nur einige der vielen Merkmale des Projekts. Der Dokumentarfilm (Vertrieb: Cine Rebelde) gibt Einblick in die Motivationen und das Innenleben der Kooperative. Er zeigt Menschen, die in Zeiten ökonomischer und ökologischer Krise der Macht der Agrarindustrie etwas entgegensetzen.

Sonntag, 03.08.2014
20.00 Uhr Baiz: Sommerkino
"Die Maus, die brüllte - The mouse that roared" (England 1959, 82 Min., OmU, R.: Jack Arnold) - Ein europäischer Zwergstaat erklärt der USA den Krieg, startet kurzerhand eine Invasion mit 20 Bogenschützen und stößt während einer Luftschutzübung ins menschenleere New York vor. Wider Erwarten wird der "Sieg" davongetragen und die nagelneue "Q-Bombe" erbeutet, die jeden Staat unbesiegbar macht... Wer Peter Sellers mag (hier gibt es ihn in 3 Rollen) wird die satirische Komödie mit Seitenhieben auf die Arroganz der Großmacht lieben.
20.00 Uhr Drugstore: Katerkino
"Ajami - Stadt der Götter" (Israel/Deutschland 2009) und "Die Band von nebenan" (Frankreich/Israel 2007)

Montag, 04.08.2014
18.45 Uhr Xart Splitta (Hasenheide 73): Filmreihe
Ab Juni findet bei Xart Splitta ein monatliches Filmscreening statt mit trans_x_enden Filmen und Diskussionen. Dieses Monat zeigen wir zwei Filme aus Brasilien mit anschliessender Diskussion ein_er der Filmmemachenden. Soli für "Projeto Esperança" zur Unterstützung HIV+ travestis/Transpersonen. Eintritt: Spende.
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"The Jericho Mile" USA 1979, 137 min, R: Michael Mann D: Peter Straussm, Richard Lawson
Der zu lebenslanger Haft verurteilte Rain Murphy verbringt seine Tage im Zuchthaus in einer sich selbst auferlegten Isolation. Seine einzige Aktivität beschränkt sich auf das Laufen. Der Gefängnispsychologe Janowski entdeckt, dass Murphy einer der schnellsten Läufer der Welt zu sein scheint. Diese Entdeckung veranlasst ihn, sich beim Gefängnisdirektor für Murphy einzusetzen, damit dieser an Laufwettbewerben teilnehmen kann. Erst nach dem Tod eines Freundes erwacht Murphy aus seiner Lethargie und nimmt das Angebot, bei Wettkämpfen zu starten, an. Bald glaubt das ganze Gefängnis, dass Murphy eine Chance hat, bei den Olympischen Spielen anzutreten. So fängt Murphy langsam an – die Teilnahme an den Olympischen Spielen vor Augen -, die Mauern einzureißen, die er um sich herum errichtet hat.
21.30 Uhr Sama-Café: Film-Club
"Der Name der Rose"

Dienstag, 05.08.2014
21.00 Uhr Scherer8: Küfa + Kino
"Watchmen"

Donnerstag, 07.08.2014
19.00 Uhr Leopoldplatz (Wedding): Film
"Mietrebellen". Open-Air-Aufführung des Films zusammen mit "Hände weg vom Wedding" und "Drob Dynamic".
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"Only Lovers Left Alive" USA 2007, 123 min, R: Jim Jamusch, D: (Tilda Swinton, Tom Hiddleston, Mia Wasikowska
Only Lovers Left Alive widmet sich einer Liebesgeschichte, die in Detroit und Tanger angesiedelt ist. Die Vampire Adam und Eve sind seit mehreren Jahrhunderten ein Paar. Über einen sehr langen Zeitraum konnten sie beobachten, wie sich die Menschheit entwickelt – zum Schlechteren, wie beide befinden. Adam ist ein zurückgezogener Underground-Musiker und er wird angesichts der negativen Entwicklungen der Gesellschaft zusehends depressiv. Durch die wilde Ava, Eves kleiner Schwester, die plötzlich zu Besuch kommt, wird Eves und Adams Liebe einer Zerreißprobe unterzogen.

Sonntag, 10.08.2014
20.00 Uhr Baiz: Sommerkino
"Ein deutsches Attentat" (BRD 1975, 90 Min. R.: Günter Gräwert) - Wenn die Dinge sich nach dem Willen des Schriftstellers und Anarchisten August Reinsdorf gefügt hätten, wären am 28. September 1883 Kaiser Wilhelm I. und nahezu alle deutschen Bundesfürsten getötet worden, die sich zum Anlass der prunkvollen Einweihung der Riesenfigur Germania hoch über dem Rhein bei Rüdesheim versammelt hatten - eine feucht gewordene Zündschnur verhinderte Besseres... Vor dem Reichsgericht in Leipzig gab der Initiator den Tatversuch stolz zu und machte dabei Richtern und Zuhörern den Prozess: Etwas hölzern inszeniert sind jedenfalls Vadim Glowna und Marius Müller-Westernhagern als Kämpfer für linksradikale Ideale zu bewundern...
20.00 Uhr Drugstore: Katerkino
"Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht" (D/Frankreich 2013)

Montag, 11.08.2014
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"Bullhead" BE/NL 2011, 129 min, R: Michael R. Roskam, D: Matthias Schoenaerts, Jeroen Perceval
Bullhead ist ein Drama über verlorene Unschuld und Freundschaft, Schuld und Sühne. Jacky ist Rinderzüchter im belgischen Limburg und sieht seinen geliebten Tieren bisweilen sehr ähnlich. Dank verschiedener Hormompräperate und Steroide ist er ein wahrer Koloss, der nicht nur seine Nachbarschaft in Angst und Schrecken versetzt, sondern auch seine Jugendliebe. Die gleiche Hormonkur spendiert der renitente Rinderwirt in Bullhead auch seinen Tieren, so wie einst auch sein Vater. Dies treibt ihn allerdings immer weiter in die Arme der Hormon-Mafia, welche selbst vor Polizistenmord nicht zurückschreckt.
21.30 Uhr Sama-Café: Film-Club
"Der erste Ritter"

Dienstag, 12.08.2014
21.00 Uhr Scherer8: Küfa + Kino
"Tschernobyl - die Natur kehrt zurück"

Donnerstag, 14.08.2014
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"Revolutions-Italo-Western - Mercenario" IT/ESP,1968, 107 min, R: Sergio Corbucci, D: Franco Nero, Jack Palance
Mexiko 1910: In den Zeiten der Revolution lässt sich als Waffenhändler gutes Geld verdienen. Einer der erfolgreichsten im Geschäft ist Söldner Kowalski, genannt “Der Pole”, der gegen gute Bezahlung für alles bereit ist. Er wird von Minenarbeiter Paco angeheuert, ein kleines, unterdrücktes Dorf bei der Rebellion gegen einen Grubenbesitzer zu unterstützen. Doch der Großgrundbesitzer hat auch einen “Berater” – einen ehemaligen Spieler, der Paco und den Polen aus persönlichen Gründen und wegen der ausgesetzten Belohung fangen will.

Freitag, 15.08.2014
18.00 Uhr f.a.q.: Kino-Abend
Kino-Abend for Survival International. "Our generation" - a powerful and upfront documentary on the Australian Aboriginal struggle for their land, culture and freedom – a story that has been silenced by the Australian Government and mainstream media. Driven by the remote Yolngu of Northeast Arnhem Land, one of the last strongholds of traditional Aboriginal culture in Australia, as well as the voices of national indigenous leaders, historians and human rights activists, the film explores the ongoing clash of cultures that is threatening to wipe out the oldest continuing culture in the world. The documentary will be screened by a volunteer of Survival International. There will be informative material (leaflets, books and so on) about Indigenous and Tribal peoples, merchandise and tasty vegan food.

Sonntag, 17.08.2014
20.00 Uhr Baiz: Sommerkino
"Wolz, Leben und Verklärung eines deutschen Anarchisten" (DDR 1973, 110 Min., R.& B.: Günter Reisch) - Der Soldat Ignaz Wolz entwickelt nach dem Ersten Weltkrieg unbändigen Hass auf die kapitalistischen Kriegsgewinnler und startet 1919 seine eigene Revolution: Mit einigen Anhängern enteignet er Grund- und Fabrikbesitzer und verteilt die Reichtümer in der armen Bevölkerung - mit dem organisierten Klassenkampf kann er allerdings nichts anfangen. Nach weiteren Einzelaktionen landet er im Zuchthaus und wird sieben Jahre später erst aufgrund von Massenprotesten freigelassen. Da er auch jetzt nicht bereit ist, sich in die solidarischen Hierarchien einzuordnen, will niemand mehr seinen anarchistischen Ideen folgen.
Obwohl hier mit einer "Kinderkrankheit des Sozialismus" aufgeräumt wurde, ist das Drehbuch erst nach 5 Jahren Diskussion und Zensur filmisch umgesetzt worden.

Montag, 18.08.2014
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"The Raid II" IDN, 2014, 150 min, R: Gareth Evans, D: Iko Uwais, Arifin Putra, Tio Pakusodewo
Erneut muss sich Rama durch Scharen von Gegnern prügeln. Nachdem er die Razzia auf ein mit Gangstern gefülltes Hochhaus überlebte – im Gegensatz zu vielen anderen Anwesenden –, wartet gleich die nächste Herausforderung auf ihn: Rama soll seine Verhaftung provozieren, um im Gefängnis undercover Kontakte zum Gangster-Sprössling Uco zu knüpfen. Über dem soll sich Rama Zugang zum mächtigen Syndikat von dessen Vater Bangun verschaffen. Und als er nach zwei Jahren Haft endlich aus dem Knast kommt, schafft es der verdeckt ermittelnde Cop tatsächlich, eine wichtige Position in Banguns Verbrecherorganisation zu ergattern. Dieser erste Erfolg und alle weiteren Fortschritte werden für den jungen Familienvater Rama jedoch von der ständigen Angst überdeckt, als Polizeispitzel entlarvt zu werden...

Dienstag, 19.08.2014
21.00 Uhr Scherer8: Küfa + Kino
"Enemy"

Sonntag, 24.08.2014
20.00 Uhr Baiz: Sommerkino
"Aelita – Der Flug zum Mars" (Sowjetunion 1924, 104 Min.) - Die Herrscherin des Mars beobachtet über eine Art Fernsehschirm einen russischen Forscher, der einen Flug zu ihrem Planeten plant, Dort trifft die Besatzung auf eine streng hierarchisch gegliederte Gesellschaft, die – ebenso wie Königin Aelita selbst – unter ihrem despotischen König leidet. Das totalitäre Regime ist den revolutionserfahrenen Sowjetbürgern natürlich nicht lange gewachsen... Einer der ersten Sci-fi-Filme mit Musik von Strawinsky, Skrjabin und Glasunow.

Montag, 25.08.2014
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"Werner Herzog Dokus" - Die große Ekstase des Bildschnitzers Steiner GER 1974, 45 min, R: Werner Herzog, D: Walter Steiner, Werner Herzog
Der Schweizer Walter Steiner, ein bekannter Skispringer, wird zu seinen Wettkampfstätten wie der Skiflugschanze im slowenischen Planica begleitet. Nebenbei zeigt er auch seine Leidenschaft, die Holzschnitzerei.

Fata Morgana GER,1971, 79 min, R: Werner Herzog, D: Eugen des Montagnes, Lotte Eisner
“Fata Morgana” ist ein visuelles Erlebnis über Kreation und Transformation. Herzog verbindet faszinierende Landschaftsaufnahmen der afrikanischen Wüste mit halluzinativen Szenen und poetischen Bildern. Seine Mentorin Lotte Eisner liest aus einer guatemaltekischen Erschaffungssaga. Unterlegt ist die visionäre Collage mit Musik von Johnny Cash und Leonhard Cohen.

Dienstag, 26.08.2014
21.00 Uhr Scherer8: Küfa + Kino
"American Splendor"

Donnerstag, 28.08.2014
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"Twin Peaks-Reihe: Episode 28+29+30 FINALE!"USA 1990, 3x40 min, R: David Lynch u. a., D: Kyle MacLachlan , Michael Ontkean , Piper Laurie
Spannend erleben wir die letzten Momente in Twin Peaks....Windom Earle captures Major Briggs to interrogate him to how much he knows about the Owl Cave paintings; Cooper receives a message from the other side; Donna makes a discovery on her birth certificate; and Wheeler leaves town suddenly as Audrey looks for him to say goodbye.

Freitag, 29.08.2014
21.30 Uhr Kurt-Lade-Klub: Freiluftkinonacht
Zum Abschluss unserer diesjährigen Open-Air-Kinonacht-Saison begeben wir uns erneut in die Gefilde der Superhelden. Dieses Mal sehen wir uns gemeinsam "X-Men", "X-Men 2" und "X-Men: Der letzte Widerstand" auf unserer gemütlichen Terrasse an.

Sonntag, 31.08.2014
20.00 Uhr Baiz: Sommerkino
"Baiz bleibt" - Der Film. Doku über das Baiz an seinem Standort in der Torstraße und den Umzug an die Schönhauser Allee.

radar

Juli 2014
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

August 2014
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

  heute
  bis 5 Termine
  bis 10 Termine
  über 10 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg
links-lang.de
Mecklenburg-Vorpommern
Störungsmelder
Mecklenburg-Vorpommern
left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Terminal
Dresden
Bewegungsmelder
Hamburg
Planlos
Bremen
MOG
Göttingen
Terminrevolte
Hildesheim
Hermine
Ruhrgebiet
bo-alternativ
Bochum
Plotter
Köln
untergrund
Rhein-Main
Ausrasten
Rhein-Neckar
Kalinka
Karlsruhe
Stressmob
Marburg
Info-Pirat
Nürnberg u.a.
Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte. Beachtet beim Kontakt bitte die unterschiedlichen Email-Adressen.

stressfaktor@squat.net
nur Internet

papier@squat.net
nur Papier

termine@squat.net
beide