Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

November 2017
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Dezember 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

8 Termine

Mi, 13. September 2017

19:00
Baiz: A-Laden

Oskar Maria Graf - zum 50. Todestag eines anarchistischen Urviechs
Schon mit Erich Mühsam und Franz Jung bekannt, wurde er Mitglied der Gruppe TAT von Gustav Landauers "Sozialistischem Bund", aber die Münchener Räterepublik verpasste er im Suff - der Publizist Ralf G. Landmesser stellt O.M. Graf vor und liest aus dessen Werken.

Diskussion/Vortrag
19:00
Zielona Gora: Antiknast Soliküfa

Support anarchistische Gefangenen/innen.
Ab 19.00 Uhr leckeres veganes Essen.
Ab 20.00 Uhr Film: "Leonera" (Lion's Den) von Pablo Trapper (Argentina 2008, spanish with english subtitles) - A drama film addressing motherhood within the prison system.
Mit Infotisch über Repression-Knast-Bewegung.

Kneipe/CaféFilmEssen
19:00
K-fetisch: Buchlesung

"Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive" - Buchlesung/Zinelesung/Input zu selbstbestimmten Bestattungen.
Wir möchten uns in dieser Veranstaltung mit einem auch in queer-feministischen und linken Kontexten oft tabuisierten und individualisierten Thema beschäftigen: Sterben, Tod, Bestattungen und Trauer.
Francis Seeck wird das Buch "Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive" vorstellen. Hier geht es um die Frage: wie hängen Klassismus, Heteronormativität, Rassismus und staatliche Bestattungspraxen (Sozial- und ordnungsbehördliche Beerdigungen) zusammen? Wer ist betrauerbar? Wie kann Widerstand in dem Feld aussehen?
Julia Martin wird aus ihrem Zine "Missing Bits" vorlesen. Das Zine versammelt verschiedene Gedichte, Bilder, Fotografien und Artikel zu dem Thema Trauer. Dabei geht es um die Art von Trauer, die Menschen empfinden, wenn sie jemanden durch Tod verlieren. Das Zine soll Menschen ein Thema näherbringen, dass in unserer Gesellschaft mit Scham und Tabuisierung verbunden ist. Julia Martin hat ihre eigene Geschichte in dem Zine verarbeitet.
Julian Heigel und Cassandra Yousef von Thanatos Bestattung, werden einen Input zu alternativen und selbstbestimmten Bestattungen geben. Was können Visionen und Möglichkeiten von selbstbestimmten Bestattungen sein?
Moderation: Mäks* Rossmöller
Anschließend möchten miteinander und mit euch ins Gespräch kommen. Wir wollen einen Raum für Diskussion, Austausch und Fragen schaffen. Spenden willkommen. 19.00 Uhr. Lesungsbeginn: 19.30 Uhr. Veranstaltung findet in deutscher Lautsprache statt. Das k-fetisch ist rollstuhlzugänglich. Das Rauchen ist während der Veranstaltung nicht gestattet.

Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

"Elizabeth Devlin" (Folk aus NYC), "Drunk At Your Wedding" (Folk aus Berlin) und "Touching Box" (Indiepop aus Berlin)

Musik
19:30
Meuterei: Mobi-Veranstaltung

"Marsch für das Leben"? – What the fuck!
Für den 16. September 2017 mobilisieren wieder selbsternannte "Lebensschützer" zu einem "Marsch für das Leben" in Berlin. Das "What the fuck"-Bündnis ruft an dem Tag zu einer queer-feministischen Demo und anschließenden Protesten gegen den "Marsch" auf. Letztes Jahr kamen 6.000 Fundis zusammen, die für ein generelles Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen auf die Straße gingen und ihr christlich-fundamentalistisches Weltbild zelebrierten. "Lebensschützer" wollen Abtreibungen verbieten, hetzen gegen queere Menschen und wollen die heterosexuelle Familie als wichtigste Stütze der Gesellschaft halten.
Der Vortrag vermittelt einen Überblick über die Ideologie der "Lebensschützer". Wir wollen über Abtreibung und Rassismus, Behinderung und "Lebensschutz" und feministische Forderungen sprechen. Außerdem bekommt ihr die aktuellsten Infos zu den geplanten Protesten.

Diskussion/Vortrag
20:00
Subversiv: Soli Küfa + Film

Wie jeden 2. Mittwoch im Monat laden wir herzlichst zu unserer veganen Küfa ein. Dazu gibt's erfrischende Getränke und wir zeigen einen Film: "The Vampires of poverty" (Originaltitel "Agarrando pueblo"). Eintritt: Spende.

FilmEssen
20:30
KuBiZ: Video-Kino (Open Air)

"Janis - Little Girl Blue" (Doku, USA 2015, R: Amy Berg) - Lucinda Williams hat über Janis Joplin einen Song geschrieben. "I was a difficult child", heißt es da, "right from the start". Bereits in ihrer Jugend im konservativen Texas der 50er Jahre eckt sie an: Enge Kleidung, eine Frisur "wie ein Beatnik", außerdem tritt Janis für die Gleichberechtigung der Schwarzen ein. Vor allem von Kerlen in ihrer Klasse und "angry men", wie es heißt, wird sie gemobbt. Sie geht nach Kalifornien, wo ihre so intensive wie kurze Karriere ihren Lauf nimmt. Sie wird eine der einflussreichsten Rock-Ikonen, inspiriert eine ganze Generation und erobert neues Terrain für weibliche Rocksängerinnen nach ihr. Janis erzählt ihr eigenes Leben durch die Briefe, die sie ihrer Familie, ihren Freund*innen und Liebhabern schrieb. Chan Marshall (Cat Power) leiht ihre raue Stimme den Lesungen der schmerzhaft intimen Briefe von Janis im Film. Mit 27 Jahren stirbt Janis an einer Überdosis Heroin. Zusammen mit Brian Jones, Jimi Hendrix (der 3 Wochen vor ihr stirbt), Jim Morrison, Kurt Cobain und Amy Winehouse gehört sie damit zum "Club 27" der berühmten Musiker*innen, die bereis mit 27 starben. (Bei schönem Wetter Open Air)

Film
21:00
X-B-Liebig: Konzert

XB-Liebig and Liebig12 present live with: "Afterburner" (Audrey Chen + Doron Sadja), Michael Mcdermott + tba. From 20 vegan KufA. No discrimination allowed. Eintritt: Spende.

EssenMusik