Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Dezember 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Januar 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

12 Termine

Fr, 06. Oktober 2017

16:00
SfE: Anti-Knast-Tage 2017

"Wir müssen mal über Knast reden!"
Bis 2015 wurden im deutschsprachigen Raum regelmäßig die Anti-Knast-Tage veranstaltet. Es war der Versuch dem Thema Knäste, Einsperrung und soziale Kontrolle einen Raum zu geben. Als politische Aufgabe wurde und wird dies vernachlässigt, versäumt bzw. ignoriert. Wir wollen mit betroffenen Menschen zusammen kommen und das Thema Knast wieder auf die Tagesordnung setzen. Daher sollen sie dieses Jahr in Berlin wieder stattfinden, denn dieses Thema ist unerlässlich, wenn wir Herrschaft und Unterdrückung in Frage stellen bzw. abschaffen wollen.
Die Funktion der Knäste wurde weiterentwickelt. Es findet eine "humanere" Art der Bestrafung und Überwachung sowie ein Verschärfung dieser statt. Der Knast ist nicht nur ein Ort der Bestrafung, sondern die Zuspitzung der Gesellschaft, die nicht fähig ist, ihre hausgemachten Konflikte und Widersprüche zu lösen. Das Problem ist daher nicht nur der Knast, sondern diese Welt, die die Bedingungen für deren Existenz ständig schafft. All das was Menschen in den Knast bringt sind gesellschaftliche Probleme, die dort drinnen nicht gelöst werden. Hauptziel der Knäste ist es einige Menschen derart abzurichten, dass sie nie was "strafbares" machen werden, vor allem nie gegen das System, das sie unterdrückt. Es funktioniert schon durch den Schatten der Angst, welchen der Knast wirft und erstickt daher jeden Aufstand im Keim.
Die Einzige Freiheit, die in einem Leben im Kapitalismus und unter seiner Herrschaft noch besteht, ist die der Auswahl zwischen einem Scheiß Job und einem noch beschissenerem Job, die Auswahl zwischen Produkten, die ein Mensch kaufen kann. Der Kampf für die Freiheit des Menschen ist nach wie vor ein Verbrechen.
Um über dies und mehr zu diskutieren, soll jeder Mensch und jede Gruppe sich eingeladen fühlen, der/die diese Ansichten teilt und darüber diskutieren will. Infos

Diskussion/Vortrag
18:00
B5355: Solitresen

Solitresen für Freiräume mit Filmscreening und KÜfA
Im Kampf um Freiräume kommt es immer wieder zu Repressionskosten. Auf diesen Kosten sollen aber nicht die einzelnen Betroffenen sitzen bleiben. Es ist selbstverständlich, dass wir diese solidarisch aufteilen wollen. Deshalb laden wir euch zu dem Solitresen ein bei dem wir gemeinsam gegen staatliche Repression und das Gentrifizierungsmonster trinken wollen. Es wird leckere Cocktails und um 19.00 Uhr ein Film passend zum Thema geben ("Dreck ist Freiheit"). Im Anschluß (ca. 20.30 Uhr) gibt es dann noch eine schmackhafte KÜfA von Vegan Explosion.

Kneipe/CaféFilmEssen
18:30
Bibliothek der Freien: Vorstellung der Bibliothek

Ein Mitarbeiter gibt allen Interessierten einen Einblick in das Bibliotheksprojekt und eine Orientierung über unsere Bestände an Büchern, Zeitschriften, Archivalien usw.

19:00
Aquarium, Skalitzer Str. 6 (hinter Südblock): Discussion

"Documentary and Truth" - Interflugs Documentary Film Week: Cinema of Resistance
Panel Discussion with director Leyla Toprak and director/writer Mizgin Müjde Arslan on the topic "Documentary and Truth". When the academicians started to face another huge witch hunt in Turkey, the university students wrote on the walls: "The Truth Does not Obey". But what is truth, in this age of manipulation and oppression? How the documentary cinema can serve it? What makes the documentary cinema an essential tool of witnessing and transferring narrations?

Will be held in turkish/english.

Diskussion/Vortrag
19:00
Vetomat: Poetry Night

A night with many slammin' Poets, a Shakuhachi-Player and a theatre-play.
On stage: The beautiful Jumọke Adeyanju (the poetry meets series), multitalented Noir aka Akira, writer/director Ncube and Denis Faneites + Open mic.
Music: Misamigosmedicenrolando (Cumbia, Tropical). Food: Arepas (Venezuelan Dish vegan/vegetarian).
Starting 20:30 sharp.

21:00
Trickster: Konzert

"Litbarski" (Punkrock aus Berlin) und "Krawehl" (Emopunk aus NRW)

Musik
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Offbeat Xplosion

Diesmal gibt's Ska. "The Nicks" - Dirty & Rudde Ska since '87 aus Kempen. Das erste mal in Berlin seit 1989. Dazu: "Die Pyjamas" - Ska, Reggae & beyond aus Bernau. Und wie immer gibt's dann noch Reggae Xplosion in der Linie 1.

Musik
21:00
Rote Insel: Film + Pizza

"Luther fuck off" (D 2017, 65 min, R.: Mike Spike Froidl) - Martin Luthers rücksichtsloser Kriegszug gegen Menschenrechte, Hexen, Täufer, Behinderte und Juden. In diesem furiosen Film wird nicht nur die Historie, sondern auch die Folgen Luthers Schriften und Aussagen bis in die jüngste Gegenwart dargestellt. Ein Wirken, das über den dreißigjährigen Krieg über das Dritte Reich bis zum heutigen Kapitalismus fortbesteht.
Eintritt: Spende.

Film
21:00
X-B-Liebig: Konzert + Trashparty

"Cupis" (Electroacustic duo from Italy) + Trashparty. No discrimination allowed. Eintritt: Spende.

MusikParty
21:30
K19 Café: Konzert

"Ostatni" (Anarcho-Punk aus Berlin), "Krise" (HC, Punk aus Berlin), "Reject the Limit" (Old School HC, Punk aus Berlin). Einlass um 20.00 Uhr.

Musik
21:30
Supamolly: Konzert

"Ciudad Baigon" (Argentina rock world bandoneon folk indie indio latin milonga solari tango under Buenos Aires)

Musik
22:00
Køpi: Konzert im AGH

24 Jahre Radau im AGH since 1993 we let make ´em noise in our AGH  "Baracka Face Junta" (Punk/Avantgarde, Polska) - "Jack Alzheimer" (just forgot the style, aeh Mallorca, Catalunia) - "DJ Herr Mine" (Punk/Wave/Hitz Berlin) - "Dj MariAlexander, Dj Nadja, Dj Janis" (Totenwald-Crew DJs, Berlin)
MusikPsycho Punk Rock + Disco