Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Dezember 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Januar 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

18 Termine

Sa, 07. Oktober 2017

10:00
SfE: Anti-Knast-Tage 2017

"Wir müssen mal über Knast reden!"
Bis 2015 wurden im deutschsprachigen Raum regelmäßig die Anti-Knast-Tage veranstaltet. Es war der Versuch dem Thema Knäste, Einsperrung und soziale Kontrolle einen Raum zu geben. Als politische Aufgabe wurde und wird dies vernachlässigt, versäumt bzw. ignoriert. Wir wollen mit betroffenen Menschen zusammen kommen und das Thema Knast wieder auf die Tagesordnung setzen. Daher sollen sie dieses Jahr in Berlin wieder stattfinden, denn dieses Thema ist unerlässlich, wenn wir Herrschaft und Unterdrückung in Frage stellen bzw. abschaffen wollen.
Die Funktion der Knäste wurde weiterentwickelt. Es findet eine "humanere" Art der Bestrafung und Überwachung sowie ein Verschärfung dieser statt. Der Knast ist nicht nur ein Ort der Bestrafung, sondern die Zuspitzung der Gesellschaft, die nicht fähig ist, ihre hausgemachten Konflikte und Widersprüche zu lösen. Das Problem ist daher nicht nur der Knast, sondern diese Welt, die die Bedingungen für deren Existenz ständig schafft. All das was Menschen in den Knast bringt sind gesellschaftliche Probleme, die dort drinnen nicht gelöst werden. Hauptziel der Knäste ist es einige Menschen derart abzurichten, dass sie nie was "strafbares" machen werden, vor allem nie gegen das System, das sie unterdrückt. Es funktioniert schon durch den Schatten der Angst, welchen der Knast wirft und erstickt daher jeden Aufstand im Keim.
Die Einzige Freiheit, die in einem Leben im Kapitalismus und unter seiner Herrschaft noch besteht, ist die der Auswahl zwischen einem Scheiß Job und einem noch beschissenerem Job, die Auswahl zwischen Produkten, die ein Mensch kaufen kann. Der Kampf für die Freiheit des Menschen ist nach wie vor ein Verbrechen.
Um über dies und mehr zu diskutieren, soll jeder Mensch und jede Gruppe sich eingeladen fühlen, der/die diese Ansichten teilt und darüber diskutieren will. Infos

Diskussion/Vortrag
17:00
Scharnweberstr. 38: Hausgeburtstag

Workshop + Lesungen im Rahmen des Scharni38 Hausgeburtstages
17.00-18.00 Uhr: Ableton Techno Workshop... oder wie man ohne Geld und Talent Elektro Musik macht.
18.00-19.30 Uhr: 30 Jahre Antifa in Ostdeutschland - Perspektiven auf eine eigenständige Bewegung (Lesung). Einerseits wird es in der Veranstaltung um Rollen von Frauen und feministischen Kämpfen in Ostdeutschland gehen und andrerseits wird sich dem Thema Hausbesetzungen und antifaschischen Kämpfen gewitmet.
18.30-19.30 Uhr: The Cummunist Manifesto - a marxist erotic story (Szenische Lesung - only in english). Veronika Kracher (Journalistin irgendwo zwischen Punkrock und Ideologiekritik) und Daniel Degeest (Schauspieler, cooler Typ, Sensation) präsentieren die wohl sexieste aller möglichen Marx-Interpretationen als szenische Lesung und geben der Forderung "Proletarier aller Länder, vereinigt euch" eine ganz neue, prickelnde Bedeutung. Sex! Kapitalismuskritik! Live-Soundeffekte! Kommie-Wortspiele Galore!

Kurs/WorkshopLesung
17:00
Scharnweberstr. 38: Hausgeburtstag

Party im Rahmen des Scharni38 Hausgeburtstages
Garten ab 19.30 Uhr (bei schlechtem Wetter drin): "A Thousand Yellow Daisies" (Mid Western Emo Folk).
Keller ab 20.30 Uhr: "About Shelter" (Dark HC), "Weights" (HC), "Alles.Scheisze" (Elektroscheisze).
Keller ab 01.00 Uhr: pnchbckn (Techno, Superscheisze), JaLLa (Techno, Tour de farce), Metastabil & DJ Other (Techno, Resonance), Loop Quantum Gravity (House & Techno).
Oben ab 00.00 Uhr: Mighty B x Gainz (Bass Progressive Clubmusic), DJane Fairnet Blanca (80er, Wave, Punk), DJ Layka (Postpunk), Two Headed Boy (Punk, Wave, No Trash).
Garten und Kneipe ab 17.00 Uhr geöffnet. Vegane Wrap-Küfa ab 17.30 Uhr. Merch + Polaroidstand.

Kneipe/CaféEssenMusikPartyLesung
19:00
Baiz: 30 Jahre Kirche von Unten

Wir wollen dies gerne mal nicht in der KvU feiern, sondern in der Baiz. Wir zeigen Euch: Film-Schnipsel aus der KvU Geschichte; Erzähl-Runde (ihr könnt uns janz viele Fragen stellen); wir lesen Euch etwas aus der KvU-Geschichte vor. Ihr könnt an diesen Abend KvU-Bücher, CDs, DVDs, T-Shirts und Karten für das Konzert am 14.10. in der Zionskirche erwerben.

19:00
f.a.q.: Buchvorstellung + Diskussion

"Let's talk about death. Queere_machtkritische Perspektiven auf Bestattungen und Trauer"
Auch in queer-feministischen und linken Kontexten sind Sterben, Tod, Bestattung und Trauer oft tabuisiert und werden alleine verhandelt. Aber so soll es nicht bleiben!
Francis Seeck wird das Buch "Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive" vorstellen. Ausgrenzung hört nach dem Tod nicht auf. Es geht um die Fragen: Wie hängen Klassismus, Heteronormativität, Rassismus und staatliche Bestattungspraxen (Sozial- und Ordnungsbehördliche Beerdigungen) zusammen? Wer ist betrauerbar? Wie kann Widerstand in dem Feld aussehen?
Julia Martin wird aus ihrem Zine "Missing Bits" vorlesen. Das Zine versammelt verschiedene Gedichte, Bilder, Fotografien und Artikel zu dem Thema Trauer. Dabei geht es um die Art von Trauer, die Menschen empfinden, wenn sie jemanden durch Tod verlieren. Das Zine soll Menschen ein Thema näherbringen, dass in unserer Gesellschaft mit Scham und Tabuisierung verbunden ist. Julia Martin hat ihre eigene Geschichte in dem Zine verarbeitet.
Julian Heigel von Thanatos Bestattung wird einen Input zu alternativen und selbstbestimmten Bestattungen geben. Was können Visionen und Möglichkeiten von selbstbestimmten Bestattungen sein?
Anschließend möchten miteinander und mit euch ins Gespräch kommen. Wir wollen einen Raum für Diskussion, Austausch und Fragen schaffen.

Diskussion/VortragBuchvorstellungLesung
19:30
Jugendklub Linse: Konzert

"Fearless Mind" (HC-Punk), "Walking Disasters" (Pop-Punk), "Halbtal" (Jazzy Postpunk)

Musik
20:00
Lichtblick: DVD-Release

"Memoria Viva"
DVD-Release mit Gästen, Wein, Tapas und der ein oder anderen Überraschung. Der Film: Die spanische Confederación Nacional del Trabajo, die CNT, ist eine legendäre Gewerkschaft. Während des Spanischen Bürgerkriegs war sie die Speerspitze gegen den faschistischen Putsch General Francos und gleichzeitig der Motor einer Sozialen Revolution, die zumindest für kurze Zeit zeigte, dass eine menschliche Gesellschaft möglich ist. Bereits in den Jahren zuvor erkämpfte sie Rechte, die in Zeiten des Neoliberalismus wieder utopisch scheinen. Und trotz Niederlage und Repression gibt es sie immer noch. Eine Reise in die Utopie derjenigen, die eine neue Welt in ihren Herzen tragen.
Eintritt: 6,50 / 5,50 €.

Film
20:00
Bandito Rosso: Oktober Tresen zum Thema 500 Jahre Reformation

Auch im Oktober wird es wieder einen gemütlichen Kneipenabend geben, bei dem es diesmal einen Vortrag gibt.
In diesem Jahr jährt sich zum 500. mal der Beginn der Reformation. Der Legende nach hat Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Tresen an die Kirchentür von Wittenberg geschlagen. Doch was genau hatte es damit auf sich? Was waren Ziele und Ausgangssituation in der damaligen Zeit? Warum ist Luther, die Reformation an sich und Kirchen im Allgemeinen aus linker Sicht kritisch zu sehen? Wie war Luthers Verhältnis zu den Bauernkriegen in den folgenden Jahren?
Das, und einiges mehr wollen wir mit euch in einem Vortrag klären. Im Anschluss darf gerne gefragt und diskutiert werden. Danach gibt es wie gewohnt Musik aus der Dose, kalte alkoholische und Alk-freie Getränke und Kicker bis tief in die Nacht.

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:30
Bödiker 9: Soli Wine Night + Italo Disco

Italo Disco - The greatest hits from Raffaella Carra to Gianni Drudi. Come by and enjoy delicious wine to support our soliroom. (Enter the backyard and ring the bell)

Kneipe/CaféParty
21:00
Drugstore: Konzert

Zu Rock'n'Roll das Tanzbein schwingen mit: "Falling Doves" (Hollywood) und "Errorsdown" (Köln). Drogen, Hartalk und Hunde zuhause lassen!

Musik
21:00
X-B-Liebig: Konzert + Party

Red Flags - A Night Of Pure Post-Punk
Concert: "1919" (UK), "Blood Bitch" (Canada), "Second Still" (USA)
After Show Party: Stormy Winters, Ankou Morgue, Schneon (Goth-X).
No discrimintaion allowed. Eintritt: Spende.

MusikParty
21:00
Villa Kuriosum: Konzert + Party

Soli-Konzert für Proberäume in Leipzig, mit Bands, die schonungslos aufzeigen, wie wichtig ein guter Proberaum gewesen wäre. "Gym Tonic" (Wave Punk), "Reiser" (Wave Punk), "Tanning Bats" (Garage Punk), "Mongoloid Webber" (Lo-Fi). Danach DJ Zufall (Punk, Wave, Emotionen).

MusikParty
21:00
Wedding: Girlgang!-Party

"Scheiß auf die Sekte!" Alles ist die Girlgang!-Party mit Metastabil (Techno, Electropop), No Cap No Style (Female Hip Hop, Trap), f.v.u. (Hip Hop, Trap) und FemHoolz (Deutschrap, Hip Hop). Es wird einen tollen Cocktailstand, Zuckerwatte und andere Leckereien geben.
Da der Veranstaltungsort streng geheim ist und nicht im Internet genannt werden darf, folgt den Markierungen und Schildern ab S-Bahnhof Wedding oder U-Bahnhof Nauener Platz. Eintritt: Spende.

Party
21:30
Kastanienkeller: Konzert

"Generacion Suicida" (KDB-Punk aus L.A.), "Gewaltbereit" (Punk aus Leipzig) und "Szrama" (Hardcore Punk aus Berlin)

Musik
21:30
Supamolly: Konzert

"Demon's Child" (Stoner Noise), "Treedeon" (Noise Rock, Sludge Nudge Rock) und anschliessend DJ.

MusikParty
22:00
Zielona Gora: Ordinary Kiezparty

Soli für Hapu - Hausprojekt in spe. Mit DJane Un*believable (early 90s pearls), DJ Raiot Batch (50s, 60s, 70s Pop n Rock), DJ To the death (Classic Rock, New Wave).

Party
22:00
Køpi: Konzert im AGH

24 Jahre Radau im AGH since 1993 we let make ´em noise in our AGH  Starts at 9pm in the bar: "Mr Marcaille" (One-man spiting MetalPunk, Lille, F) 10pm stage: "Destruye Huye Krea (DHK)" (PunkRock, Lima, Peru) - "Gravesite" (DeathMetal, Bologna, schItaly) - "Messerschiesserei" (D-BeatPunkHC, L.E., D)
MusikHC Punk Konzert
22:00
Abstand: Party

Geburtstagssause mit feinsten Kara-OK Hits und Krachern vom Plattenteller (Punk, NDW, NWoBHM, Alltimes)... und es gibt auch was zu essen.

Party