Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 31






alle anzeigen

September 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Oktober 2017
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

2 Termine

Mi, 11. Oktober 2017

19:00
Baiz: A-Laden Experience

"Revolutionen - Warum scheitern sie ebenso wie linke Reformismen?"
Warum ist uns bei 100 Jahre Russische Revolution, überstrahlt vom heiligen Lenin wenig feierlich zumut? Warum werden antirassistische soziale Aktivist*inn*en wie der ANC zu bedrückend korrupten Spießern? Warum werden aus grün-radikalen Basisdemokraten grün angepinselte Wirtschaftsliberale? Alles zurück auf Start? Und mit welchen neuen Vorgaben?

Diskussion/Vortrag
19:00
Aquarium, Skalitzer Str. 6 (hinter Südblock): Film + Diskussion

"Future Baby – Feminismus vs. Reprotech"
Mit einer Diskussionsveranstaltung stellt das Gen-ethische Netzwerk (GeN) die neue Ausgabe seiner Zeitschrift GID mit dem Schwerpunkt "Hinter dem schönen Schein - Feminismus vs. Reprotech" vor. Wir möchten über eine kritische feministische Perspektive auf Reproduktionstechniken wie "Leihmutterschaft" und Eizell"spende“ diskutieren. Zur Einstimmung zeigen wir die aktuelle Dokumentation "Future Baby” von Maria Aramovsky über die internationalen Regelungen der Techniken. Eintritt: Spende.
Das Aquarum ist berollbar, es wird ein kleines veganes Buffet und Getränke geben. Das GeN informiert und interveniert seit 30 Jahren kritisch zu Biopolitik, Gentechnik und Reproduktionsmedizin.

Diskussion/VortragFilm