Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

November 2017
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Dezember 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

14 Termine

Do, 19. Oktober 2017

08:45
Kammergericht Berlin, Elßholzstr. 30-33: Prozess

Solidarische Prozessbeoachtung im §129b-Prozess gegen Hıdır Yıldırım
Hıdır Yıldırım wurde am 16. Februar 2017 in Frankfurt/M. festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, sich von Ende August 2013 bis Anfang April 2014 als Mitglied an einer terroristischen Vereinigung im Ausland (§129b StGB), der PKK, beteiligt zu haben. Seit Anfang März befindet sich Hıdır Yıldırım in Untersuchungshaft in der JVA Berlin-Moabit. Der Prozess gegen ihn wurde am 04.09.2017 in Berlin begonnen.
Hıdır ist einer von bislang 20 kurdische Aktivist*innen, die von einer Strafverfolgung nach §§129a/b seit der Generalermächtigung des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) vom September 2011 betroffen sind. Bislang wurden 18 von ihnen (Stand von Juli 2017) zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.
Wir treffen uns jeweils viertel vor 09.00 Uhr vor dem Kammergericht um Informationen zu teilen und gemeinsam zu der Verhandlung zu gehen. Bringt euren Ausweis, Papier und Stift mit und lasst Überflüssiges wie Handy, Laptop etc. zu Hause. Ihr könnt jederzeit den Verhandlungssaal betreten und verlassen. Es ist also möglich später zu kommen oder zu gehen. Infos

Aktion/Protest/Camp
18:00
Zielona Gora: Politisches Café

Film: "Rassimus in Uniform"
Schockierende Statistiken: Die Chance für einen jungen Afroamerikaner in den USA von der Polizei getötet zu werden, ist 21-mal größer als für einen jungen weißen Mann. Jede Woche sterben zwei Schwarze in den USA durch Polizeigewalt. Wo liegen die Ursachen für diese lebensgefährliche Diskriminierung? Wie werden die Beamten ausgebildet und warum sind so viele amerikanische Polizisten rassistisch?

Film
19:00
Mehringhof: Kälteschutz sucht neue Mithelfende

Es wird kalt! Deshalb sucht der Kälteschutz im Mehringhof wie jede Saison wieder neue Unterstützende. Wir sind ein hierarchiefreies und selbstorgsnisiertes Team, das ehrenamtlich eine kleine Notunterkunft mit Nachtcafé am Laufen hält. Wenn du Lust hast, obdachlosen Menschen mit Respekt und auf Augenhöhe zu begegnen, gern eigenverantwortlich agierst und auch noch donnerstags abends von 18.00-23.00 Uhr, in der Nacht auf Freitag von 23.00-07.00 Uhr oder Freitag früh von 07.00-11.00 Uhr Zeit hast; komm vorbei und lern uns kennen.
Mehringhof, Gneisenaustraße 2a, 2. Hinterhof, Aufgang rechts, über dem Theater.

Treffen
19:00
Hobel Bar, Emser Str. 124 (Neukölln): Ende Gelände Mobi + Film

Der Film "Auf der Kippe" (graswurzel.tv, 2015) begleitet  betroffene Menschen in der Lausitz, die sich direkt mit den zerstörerischen Folgen des Braunkohleabbaus konfrontiert sehen.
Anschließend wird es die Möglichkeit geben zu erfahren wie ihr euch während der anstehenden Aktionstage vom 3.-5.11.2017 engagieren könnt.

Diskussion/VortragFilm
19:00
Schokoladen: Konzert

"Bikini Beach" (Garagepunk aus Konstanz) und "Counts On Crack" (Garagerock)

Musik
19:00
Subversiv: First TIN-Bar

TIN-Bar is an event for non-binary, inter* and trans* people to meet, exchange, connect, to discuss and listen, to network, to hang around, to built up support structures, etc. in a safer space. The bar is smoke free. We aim to make the space more accessible. If you need more information on that, please contact us at transentresen@riseup.net. There will be a little open stage – if anyone wants to share something. This is no place for transmisogynie, racism and other bullshit!

Kneipe/Café
19:30
Xart Splitta, Hasenheide 73: Film

"Szukając Emila – Looking for Emil" (bayrisch/polnisch, eng. + dt. Untertitel, Regie: Angelika Laumer) - Hunderttausende mussten im Nationalsozialismus im Deutschen Reich und den von ihm besetzten Gebieten Zwangsarbeit leisten – für den Staat, für nationalsozialistische Organisationen, für Unternehmen und private Haushalte. Heute ist dies, nach jahrzehntelangem öffentlichem Beschweigen, nahezu vergessen.
Der Dokumentarfilm „Looking for Emil“ widmet sich dem erinnernden Umgang mit NS-Zwangsarbeit im heutigen ländlichen Bayern.
Eintritt: Spende.
Film
20:00
Baiz: Konzert

"What the Father Midnight?" (Garage Rock, Straßenset)
Musik
20:00
X-B-Liebig: Jam Session

Our monthly appointment with the Jam Session as always makes available amps, mics and a drumset, just bring your own instrument and play. From 20 on vegan dinner from Delikatessen KufA. No discriminations, no rockstars.

EssenMusik
20:00
JUP: FLTI* Tresen

Feierlich kündigt der feminist fightclub den ersten FLTI* Tresen im JUP an. Ab dem 19.10. gibt es nun wöchentlich ab 20.00 Uhr auch bei uns einen Raum ohne Cis-männlichen Personen. Monatlich werden zudem Veranstaltungen wie Inputs, each one teach one's und Workshops stattfinden.
An diesem Donnerstag laden wir euch aber erst mal ein mit uns vegane Pizza und Kuchen zu essen und den Tresen einzuweihen. Alle nicht Cis-männlichen Personen sind herzlichst eingeladen. Als was du dich definierst, entscheidest du allein. Kommt vorbei, wenn ihr Lust auf kickern, futtern, ein Bierchen, austauschen oder einfach nur rumhängen habt.

Kneipe/Café
20:00
Bandito Rosso: Antifa-Tresen

Vortrag: "Oktober 1917: Von der russischen Revolution zum weltpolitischen Konflikt"
Veranstalter*innen: North-East Antifascists (NEA). Referent: Sebastian Gerhardt.
In der Theorie der Marxisten war alles klar. Die Revolutionen sind die "Lokomotiven der Geschichte": Die Gleise wurden durch die ökonomische Entwicklung gelegt und die Kommunisten waren die Lokomotivführer, denn sie "haben theoretisch vor der übrigen Masse des Proletariates die Einsicht in die Bedingungen, den Gang und die allgemeinen Resultate der proletarischen Bewegung voraus." (Manifest der Kommunistischen Partei) Die Revolution im Zarenreichentsprach dem aber kaum. Vortrag und Diskussion zum Ablauf der Ereignisse 1917-1921, zum Verhältnis der russischen Revolution zur Entwicklung des Kapitalismus und zur Rolle der Gewalt.
Sebastian Gerhardt, politischer Aktivist und Autor, Bildungsreferent für die "Topographie des Terrors" und das Deutsch-Russische Museum Karlshorst. Es gibt gutes Essen und Getränke.

Diskussion/Vortrag
20:00
Zielona Gora: ToN-Abend: Kino + Küfa

ToN-Abend - Tresen ohne Name. Mit KüFa (vegan), Kicker und guter Punk-Mucke. Wir zeigen euch "Okja" - Im südkoreanischen Action-Drama setzt Mija alles daran, ihren riesigen tierischen Freund vor einer bösartigen Geschäftsfrau und ihrer Firma zu retten. - Deutsch mit englischen Untertiteln.

Kneipe/CaféFilmEssen
21:00
Supamolly: Konzert

"Arrows Of Love" (UK)

Musik
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

"Coriolanus" GB 2011, 117 min, R.: Ralph Fiennes, D.: Brian Cox, Ralph Fiennes, Vanessa Redgrave
Der hochmütige römische General Caius Martius Coriolanus stellt sich offen auf die Seite der Reichen und entzündet mit seinen extremen Ansichten einen blutigen Massenaufstand des hungrigen Volkes. Als er verbannt wird, verbündet er sich mit seinem Feind und schwört Rache. Nach der Bühnentragödie von William Shakespeare.
MusikPeliculoso