Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

November 2017
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Dezember 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

9 Termine

Mo, 30. Oktober 2017

16:00
Linie 206: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen.

Kneipe/Café
19:30
Aquarium, Skalitzer Str. 6 (hinter Südblock): Infoveranstaltung

"Erinnern ohne Zeitzeug*innen"
Mehr als ein halbes Jahrhundert liegen die nationalsozialistischen Verbrechen zurück. Die überlebenden Verfolgten und Opfer sind unterschiedlich mit ihren Erlebnissen umgegangen: Unter ihnen befinden sich solche, die jahrzehntelang für Gedenken und Anerkennung kämpften, sich politisch organisierten oder für Zeitzeug*innen-Gespräche zur Verfügung stehen; es gibt jene, die keinen Fuß mehr nach Deutschland setzten, sich das Leben nahmen oder über das erlittene Leid stets schwiegen; wieder andere veröffentlichten wissenschaftliche Analysen zum NS-Staat oder persönliche Erfahrungsberichte. Alle überlebenden Verfolgten und Opfer wurden nie angemessen finanziell entschädigt und die öffentliche Aufmerksamkeit für ihre Anliegen war in Deutschland lange Zeit gering bzw. ist es mitunter bis heute noch. Mit dieser Situation sind verschiedene Überlegungen verbunden: Wer gilt als "Zeitzeug*in" und welche Erwartungen sind an diese Personen gerichtet? Was bedeutet es, dass die überlebenden Verfolgten und Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen zunehmend altersbedingt sterben und beispielsweise nicht mehr als Gesprächspartner*innen oder politisch Handelnde agieren können? Wie können Bildung und Gedenken perspektivisch ohne sie gestaltet werden? Bei der Veranstaltung wird Sarah Kleinmann diesen Fragen nachgehen.
Eine Veranstaltung von andere zustände ermöglichen im Rahmen der Gedenk-Demo zum 9. November in Moabit.

Diskussion/Vortrag
20:00
K19 Café: Weltküche mit SONED-Stammtisch

Weil einer nicht genug ist, wird es am letzten Montag des Monats noch einmal einen SONED-Stammtisch geben. Wer am 9. Oktober keine Zeit hatte, bekommt noch einmal die Möglichkeit, uns persönlich kennenzulernen, mit uns über unsere Projekte zu sprechen, seine eigenen Ideen und Anregungen für Veranstaltungen einzubringen und unsere schmackhafte Weltküche zu verkosten. Wir freuen uns auf euch und euren Input!

Kneipe/CaféEssen
20:00
Abstand: Konzert

Ready To Fight Deutschpunk-Nacht mit "Deep Shining High" (Punk Rock aus Dresden) und "Raccoon Riot" (Punk Rock aus Hamburg)

Musik
20:00
Trickster: Konzert

Garage Punk und Rock'n'Roll mit "Küken" (Hamburg), "Peitschen" (Köln), "Slander Tonge" (Berlin). DJs Maya DT und Oihane Follones.

MusikParty
20:00
Lunte: Infoveranstaltung

"Gewerkschaftsbewegung und Politik"
Über welche Kampfmittel verfügen Gewerkschaften, die sich einer Machtverwaltung entziehen? Das wird beleuchtet in einer Veranstaltung der Anarcho-Syndikalistischen Initiative Berlin.

Diskussion/Vortrag
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

"Der kleene Punker" D 1992, 78 min, R.: Michael Schaak, D.: Ilona Schulz, Rainer Stecker
Bonsai-Punk Amadeus haust in einer Kreuzberger Mülltonne, bestreitet seinen Lebensunterhalt mit Schnorren und muß sich bisweilen den Nachstellungen der Müllabfuhr und des Oberwachtmeisters Schulze erwehren. Als ein Musikwettbewerb mit "tollen Preisen" ausgeschrieben wird, beschließen Amadeus und seine Freunde, eine Band zu gründen und zu gewinnen. Doch zuvor müssen Instrumente organisiert werden, und die kosten viel Geld. Also versuchen sich die Punks mit wechselndem Erfolg als Putzkolonne, Politiker, Puppenspieler und schließlich Räuber. So kann selbst Schulze als Undercover-Punk schließlich nicht verhindern, daß ihr Auftritt auf dem Wettbewerb zu einem durchschlagenden Erfolg gerät.
MusikPeliculoso
21:00
WB13: Halloween im Plattenbau

Hast du genug von den immergleichen Halloween-Parties in der Berliner City? Dann komm zur haarsträubenden Randbezirks-Sause. Wir haben jede Menge Überraschungen für gruselbegeisterte Feierwütige auf Lager. Zum feinsten Horror im Plattenbau gibt's Grusel-Mucke aus der Dose und ein paar Gehirne zur Versorgung der anrückenden Zombies. Am besten mit Verkleidung kommen, denn das beste Kostüm wird prämiert. Eintritt: Spende.

Party
21:30
Sama-Café: Film Club

Episoden aus TV-Serie "Tales from the Crypt". Eine Auswahl, die erst am Abend getroffen wird. Jede Episode ca. 25 Minuten.

Film