Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Juli 2018
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

August 2018
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

7 Termine

Mo, 08. Januar 2018

16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Diesmal Thema: "Militärische Ausrüstung der Polizei".

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
Café Morgenrot: Café Rojava

"Jinwar - Dorf der freien Frauen"
Da sich die Bilder des erfolgreichen Widerstandes der militärischen Frauenverteidigungseinheiten (YPJ) gegen den IS zunehmend auf der ganzen Welt verbreiten, kann die Revolution Rojavas (Westkurdistan/Nordsyrien) das wahre Potential der Frauen im Kampf gegen das Patriarchat auf allen Ebenen zeigen. Nun sind die Frauen Rojavas erneut zusammen gekommen, um ihren Kampf für ein freies und friedliches Leben durch den Aufbau eines ökologischen Frauendorfs mit dem Namen Jinwar fortzuführen. In Mitten des syrischen Bürgerkriegs verfolgt Jinwar das Ziel einen alternativen, friedlichen Ort für Frauen aller Ethnien und Religionen zu schaffen, an welchem sie frei von jeglicher Gewalt zusammen leben können. Das Dorf wurde auf dem Prinzip der Selbstversorgung gegründet, um Frauen die Möglichkeit zu geben, für ihre eigenen Grundbedürfnisse aufzukommen.
Im Rahmen der feministischen Kampagne "Gemeinsam Kämpfen! Für Selbstbestimmung und Demokratische Autonomie" laden wir euch zu einem Abend ein, an dem wir über feministische Selbstverwaltung diskutieren wollen und eine Freundin zu Besuch haben, die uns von Jinwar berichtet.
Café-Beginn 19.00 Uhr, Veranstaltungsbeginn 20.00 Uhr. Mehr zu der Kampagne auf dem Blog.

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
Magdalenenstr. 19 (Lichtenberg): Ping-Pong-Tresen

Ping-Pong-Tresen und Küfa jeden zweiten Montag im Monat in der Magdalenenstraße.
Vortrag im Januar: "Kontinuitäten und Brüche – Ein Blick auf 30 Jahre extrem rechte Strukturen in Lichtenberg".
Viele haben noch die rassistischen Proteste in Falkenberg 2015 in Erinnerung oder den ehemaligen Nazitreff in der Lückstraße, aber die Geschichte der extremen Rechten im Bezirk reicht viel weiter zurück. Der Vortrag beleuchtet exemplarisch Strukturen, Treffpunkte und Kampagnen der Lichtenberger Neonazis seit den 1990er Jahren bis heute.
Ein Vortrag von Antifaschist_innen aus dem Kiez mit zahlreichem Bild- und Videomaterial.
19.00 Uhr Essen. 20.00 Uhr Vortrag. 21.30 Uhr Ping-Pong.

Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
19:00
Schokoladen: Party

"Schokokuss" presents: Party-Night

Party
20:00
New Yorck im Bethanien: Anarchistisches Infocafé

Film mit anschließender Diskussion: "Cecosesola - Die Geschichte einer Kooperative mit 1000 Arbeiter_innen". Sie existiert im Bezirk Barquisimeto seit dem 17. Dezember 1967 und ist eine der größten basisorganisierten Kooperativen in Venezuela. Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte dieser mittlerweile mehr als 20.000 Mitglieder zählenden Kooperative, die neben mehreren landwirtschaftlichen Betrieben unter anderem eine Poliklinik sowie ein Beerdigungsinstitut betreibt - alle mit rotierenden Belegschaften.
Wer Lust hat kann gerne ab 17.30 Uhr zum Gemüseschnippeln kommen. Ab 19.30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.

Diskussion/VortragFilmEssen
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

Fassbinder-Reihe "Lola" BRD 1981, 113 min, R: Rainer Werner Fassbinder, D: Barbara Sukowa, Armin Mueller-Stahl, Mario Adorf Der Film spielt im Jahre 1957 in einer spießigen bayerischen Kleinstadt. Die Pfründe sind unter den Honoratioren der Stadt verteilt, man arbeitet zur Mehrung des eigenen Wohlstandes Hand in Hand, und alle sind zufrieden. Geschäftliches wird zwischen dem Bürgermeister, dem Polizeipräsidenten, dem Bankdirektor und dem Baulöwen Schuckert vorzugsweise im örtlichen Bordell bei Schampus besprochen. Die Idylle wird jäh gestört, als ein neuer Baudezernent, Herr von Bohm, sein Amt im Rathaus antritt.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: Film Club

"Don Camillo und Peppone"

Film