Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Juni 2018
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Juli 2018
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

10 Termine

Mo, 12. Februar 2018

16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Thema: Zivil-Militärische Zusammenarbeit am Beispiel REWE und Co.

Kneipe/Café
16:00
Vor der argentinischen Botschaft (Kleiststr. 23-26): Kundgebung

Kundgebung in Solidarität mit dem Kampf der Mapuche
Mit dem Toden des jungen Mapuche Rafael Nahuel und des Aktivisten Santiago Maldonado gab es im letzten halben Jahr gleich zwei Fälle in Argentinien, die Ausdruck der Repression gegen den antikapitalistischen Kampf der Mapuche-Gemeinschaften um territoriale und politische Selbstbestimmung sind. Für beide Tode waren Behörden entweder direkt oder indirekt verantwortlich, womit die Repression in Argentinien nahtlos am Vorgehen staatlicher Stellen in Chile anschließt, wo es bereits eine lange Liste an Mapuche-Aktivist*innen gibt, die verhaftet oder ermordet wurden. Diese gravierenden Fälle dokumentieren die Kontinuität eines rassistischen und neokolonialen Systems, das auf beiden Seiten der Anden Bestand hat.
Mit der Kundgebung möchten wir in diesen Fällen öffentlich Druck ausüben und den Kampf der Mapuche unterstützen.
Organisiert von: Mapuche-Soligruppe und A-Radio Berlin.

Aktion/Protest/Camp
19:00
Magdalenenstr. 19 (Lichtenberg): Ping-Pong-Tresen

Jeden zweiten Montag im Monat Ping-Pong-Tresen. Heute stellen wir die Ping-Pong-Platte mal wieder nach drinnen, damit uns nicht die Hände abfallen. Außerdem gibt's natürlich wie immer lecker lecker Küfa. 19.00 Uhr Küfa. 20.00 Uhr Tischtennis.

Essen
19:00
Schokoladen: Konzert

"ZS" (Free-Jazz, Art-, Math-Rock aus Brooklyn) und "Leaf Kickers" (No Wave Jazz, Experimental aus Berlin/Dresden).

Musik
19:30
Groni50: Infoveranstaltung

"Was geht in Venezuela?"
Die Interbrigadas klären euch über Aufstieg und Fall des sozialistischen Projekts in Venezuela auf. Bis wohin lief der Chavismus gut und wie nahm das Elend seinen Lauf? Was ist Propaganda und wie beurteilen die Leute vor Ort die Situation? Wer geht da eigentlich auf die Straße? Fragen über Fragen, die wir zunächst in einem kleinen Vortrag und dann in lockerer Diskussion klären wollen.
Ab 19.30 Uhr Küfa, ab 20.30 Uhr Veranstaltung.

Diskussion/VortragEssen
20:00
New Yorck im Bethanien: Anarchistisches Infocafé

Veranstaltung zum Angriff der Türkei auf Afrin
Im Januar 2018 hat die Türkei ihre lange immer wieder erhobene Drohung wahrgemacht und den Kanton Afrin in Rojava militärisch angegriffen. Dabei setzt sie neben deutschen Leopard2-Panzern und den eigenen Kampfflugzeugen auch dschihadistische Milizen als Bodentruppen ein. Auch wenn nennenswerte militärische Erfolge bisher ausbleiben, steht die Autonomiebehörde in Rojava derart unter Druck, dass sie Assad aufgefordert hat, Truppen zu schicken um "Syrien zu schützen".
Wir wollen mit Vertreter*innen von Nav-Dem, dem kurdischen demokratischen Gesellschaftszentrum und Civaka Azad, dem kurdischen Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit nicht nur über die aktuellen Entwicklungen in Afrin, sondern auch über die (geo)politischen Hintergründe des Angriffs sprechen. Zugleich wird es eine kleine Einführung in das Projekt der Demokratischen Föderation Nordsyrien geben.
Wer Lust hat kann gerne ab 17.30 Uhr zum Gemüseschnippeln kommen. Ab 19.30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.

Diskussion/VortragEssen
20:00
Kalabal!k: Film

"Fahrenheit 451"
Guy Montag lebt in einer hedonistischen, nach Glück strebenden Gesellschaft. Seine Aufgabe ist es als Feuerwehrmann Bücher zu
verbrennen, da diese sich mit Konflikten und Problemen beschäftigen und somit für das Unglück verantwortlich gemacht werden. Nachdem Guy die Lehrerin Clarisse kennen lernt, die leidenschaftlich gern Bücher ließt, gerät sein Weltbild ins Schwanken.

Film
20:30
Villa Kuriosum: Konzert

"Cheap Drugs" (HC Punk aus Belgien) und "Blades" (HC Punk aus Berlin)

Musik
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

Fassbinder Reihe "Die Sehnsucht der Veronika Voss" D 1982, 100min R.: R.W. Fassbinder D.: Rosel Zech, Hilmar Thate
Version: German with english subtitles
In einer regnerischen Nacht in München Mitte der 1950er Jahre trifft der Sportreporter Robert Krohn auf die ehemals erfolgreiche UFA-Diva Veronika Voss. Die hat den Zenit ihrer beruflichen Laufbahn schon längst überschritten und lebt abhängig von Morphium in einer Traumwelt, wo Anspruch und Realität weit auseinander klaffen. Doch es sind nicht allein Suchtprobleme, die ihre Existenz bedrohen. Angelehnt an das reale Leben der Schauspielerin Sybille Schmitz, wollte Fassbinder nach eigenem Bekunden einen deutschen Kriminalfilm drehen "ohne das übliche Schielen nach amerikanischen oder auch französischen Werken dieses Genres." Vorletzter Film der Fassbinder-Reihe.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: Film Club

"Zwei ausgekochte Gauner"

Film