Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

8 Termine

Mi, 21. Februar 2018

17:00
Café Morgenrot: Queer-feministischer Stricktreff

Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch. Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.

Queer
19:00
KvU: Politischer Mittwoch

Der Vortrag führt sowohl in die Geschichte und Philosophie des Anarchismus ein als auch in die Gegenwart der Bewegung. Der Referent Maurice Schuhmann ist studierter Politikwissenschaftler und langjähriger Aktivist.

Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

"Urlaub in Polen" (Noise Pop aus Köln) und "Grow Grow" (Noise Rock aus Berlin)

Musik
19:00
New Yorck im Bethanien: Discussion

"Solipartys in New Yorck?"
After the one-year party-stop three parties have taken place in NY since November 2017. We have collected many different impressions about  our awareness and security concept and the general atmosphere during the parties and have evaluated each party together with the party organizers. Many questions about Berlin's party culture in general and our self-organized structures have come up. Now we would like to invite you to join in the discussion. With the help of an open evaluation process, we want to decide if we can continue to provide the NY for parties and if so under what conditions.
The NY is accessible via a side wing with the elevator and has a toilet that wheelchair users can use. If you do not know the way, email us first, (awarenet@riseup.net) so we can explain to you/ pick you up!

Diskussion/Vortrag
19:00
Wagenburg Lohmühle: Mittwochskino

"A Girl Walks Home Alone at Night" (2014, R.: Ana Lily Amirpour, OmU), feministischer Vampirfilm
19.00 Uhr Suppe, 20.00 Uhr Film.

FilmEssen
19:30
Baiz: Diskussion

Marx-is-muss XXIII: Eine neue Linke Sammlungsbewegung?
Obwohl es uns in der BRD den täglichen Verlautbarungen nach so super geht wie nie zuvor ist die BRD ein zutiefst gespaltenes Land. Die Konflikte zwischen Ost – West , Oben - Unten, Mann - Frau , Migranten - "Länger Hier-seienden" überlagern die akuten sozialen Probleme. Doch der Rechtsruck zeigt die tiefe Unzufriedenheit der Bevölkerung. Mit dem Ausbau des Überwachungs- (TKÜ), Repressionsapparates (§ 115 StGB) und der Zensur (NetzDG) bereiten sich die "Eliten" zielgerichtet auf die fällige Auseinandersetzung in der sozialen Frage vor.
Auf der anderen Seite zerlegt sich die Linke selbst: Die SPD ist so gut wie Geschichte, sog. Linke bei den "Grünen" unauffindbar, die Partei "Die Linke" ist mit der Schlachtung von Sahra Wagenknecht und die "Autonomen" mit der Geißelung von "Querfrontlern" in den eigenen Reihen beschäftigt.
Die Idee eines Neuanfangs der Linken liegt in der Luft. In dieser Situation ruft Oskar Lafontaine zur Gründung einer neuen linken Sammlungsbewegung auf. Ist das sinnvoll? Notwendig? Wenn ja wie soll diese aussehen und wer soll/darf mitmachen...? Darüber wollen wir (gemeinsam) miteinander diskutieren...

Diskussion/Vortrag
20:00
SO36: Nachtflohmarkt mit Sozialberatung

Ein Einkaufserlebnis nach "Kreuzberger Art". Nur beim Flohmarkt: Bier zum "Kiez-Spezial" vergünstigten Preis. Mit DJ Team Warme Beats in kalten Zeiten.
Auch mit dabei: Dr. Hartz – kostenlose Sozialberatung im SO36.
Standanmeldung: Bitte schickt euren Namen und Telefonnummer bis Montag, den 12.2. an die E-Mailadresse flohmarkt@so36.de Die Tische werden dann unter den Interessent*innen verlost. Wegen der sehr hohen Anzahl von Bewerbungen bekommen nur die Gewinner*innen per Mail Bescheid, ob es geklappt hat. Wir können leider keine Fragen per Mail beantworten. Mails ohne Telefonnummer können nicht berücksichtigt werden. 1 Biertisch und 1 Bierbank werden gestellt. Bitte bringt keine eigenen Tische oder Kleiderständer mit, der Platz ist begrenzt.

20:00
Karl-Marx-Str. 52 (2. Hinterhof): Vortrag

"#Xtrem willkürlich - Das Extremismuskonzept und seine Folgen"
Ganz egal ob nach dem Auffliegen des NSU; den flächendeckenden Übergriffen auf Geflüchteten-Unterkünfte; oder der rechtsextremen Anschlagsserie in Neukölln; immer dann, wenn Rechtsextremismus das eigentliche Thema sein sollte, wird von Medien und Politikern besonders gerne vor der Gefahr von Links gewarnt. Das Bündnis Neukölln lädt ein zu einem Vortrag des Politikwissenschaftlers Max Fuhrmann, der zum Extremismuskonzept forscht, das die Grundlage für dieses Verhalten darstellt.
Eintritt: Spende.

Diskussion/Vortrag