Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Juni 2018
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Juli 2018
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

18 Termine

Fr, 23. Februar 2018

09:30
KuBiZ: Tagesseminar

"Post-/Koloniale Blicke auf den afrikanischen Kontinent"
"Afrika" wird im öffentlichen Diskurs immer noch häufig homogenisiert. Manchmal findet sich sogar die Verallgemeinerung Afrikas als "ein Land". Doch selbst wenn diese Verallgemeinerungen nicht getroffen werden finden sich viele Vorurteile in unserem Alltag.
Diese Vorurteile – oft Vorverurteilungen – kommen ganz häufig aus der kolonialen Vergangenheit und haben bis heute bestand. Neben der rassistischen Spendenwerbung kann ein klischeebehaftetes Bild vom globalen Süden beispielsweise auch durch Reiseberichte oder Marketingstrategien entstehen. Wir werden uns in diesem Seminar einige Beispiele aus dem Alltag ansehen, die rassistische Ressentiments befördern und uns gemeinsam auf die Suche nach Bildern machen, die wir selbst vom globalen Süden verinnerlicht haben.
Der Teilnahmebeitrag für Tagesseminare beträgt 10€ pro Person (ermäßigte 5€). Die Anmeldung erfolgt unter solarev.org/be-aware/anmeldung.

Kurs/Workshop
18:00
FAU-Lokal: English language introduction

English language introduction to the FAU foreigners section.
Have you ever wanted to get involved in workplace organising and win better working conditions but don't speak very good German? Are you curious about the Free Workers' Union (FAU) and how we work? If yes, this introduction is perfect for you.
For over five years the Foreigners' Section has been busy helping non-German speaking workers protect themselves against workplace exploitation and effectively organise themselves in the workplace, alongside assisting many people with a host of labour law issues. This is a good way to get to know us and to learn about what we do.
As we are a working-class grassroots union based on practical solidarity, we are always looking for more people to get involved to grow the Foreigners' Section, so come join us and get organised.

19:00
FAU-Lokal: Buchvorstellung

Warum prangte die zynische Parole "Arbeit macht frei" auf den Eingangstoren der Konzentrations-, Arbeits- und Vernichtungslager Auschwitz, Dachau, Sachsenhausen und Flossenbürg? Warum wurden Jüdinnen und Juden vor ihrer Ermordung im Nationalsozialismus oftmals zu sinnlosen Arbeiten gezwungen? Aus welchen Motiven initiierten die Deutschen das Programm "Vernichtung durch Arbeit"?
Grundlegend für den deutschen Arbeitsbegriff, der im Zentrum der nationalsozialistischen Ideologie stand, ist die dichotomische Trennung von "schaffenden und raffenden Kapital", sowie "ehrlicher und unehrlicher Arbeit". Lässt sich bis heute ein spezifisch deutscher Antisemitismus, der mit einem spezifisch deutschen Berufung zur Arbeit korreliert, behaupten? Und besteht eine Kontinuität, ausgehend von der Reformation und den Schriften und Predigten Martin Luthers, der dem Volk auf's Maul schaute und bereits 1543 zum Niederbrennen der Synagogen aufrief?
Das sind einige der Fragen, die sich der Historiker Klaus Thörner in dem demnächst im Ca-Ira-Verlag erscheinden Buch "Arbeit macht frei: Von Luther bis Hitler. Deutscher Arbeitswahn und Judenhass" beantwortet. Auf der Veranstaltung wird er sie vorstellen.


Buchvorstellung
19:00
Bibliothek der Freien: Buchvorstellung mit Diskussion

"Anarchismus und Russische Revolution - Vorstellung einer Neuerscheinung"
Der 2017 von Philippe Kellermann herausgegebene Sammelband "Anarchismus und Russische Revolution" hat zwei thematische Schwerpunkte: die Rolle der russischen anarchistischen Bewegung vor, während und nach der Revolution, und zum anderen die Reaktionen von Libertären in anderen Ländern (u.a. in Italien, der Schweiz, in Frankreich und Deutschland) auf die revolutionären Ereignisse in Russland. Exemplarisch werden die Wirrnisse von Fritz Brupbacher und Erich Mühsam herausgearbeitet, die sich erst spät vom "Roten Oktoberhimmel" befreiten, während zum Beispiel Errico Malatesta und Rudolf Rocker relativ schnell Lenins Manipulation der Forderung "Alle Macht den Räten" erkannten. Das Buch bietet eine spannende Lektüre, aus historischer und aktueller Sicht, und kann vermitteln, wie eine Revolution nicht gemacht wird.

Diskussion/VortragBuchvorstellung
19:00
Schokoladen: Konzert

"Bobkat' 65" (Teenbeat, Kiddie Garage from Asturias/E) and "No-Counts" (Garage, Punk from Berlin)

Musik
19:00
Kalabal!k: Info event

Grenades, tortures, kidnapping - FSB attacking anarchists and antifascists in Russia
In October in Penza (Russia) several people associated with anarchist movement were arrested on charges of forming up terrorist organization to overthrow Putin's regime. After tortures with electricity and other methods all but one admitted their guilt. This came to light only in January, when several people associated with anarchist and antifascist movement disappeared in Petersburg. It turned out later that they were kidnapped by the Russian secret police FSB and tortured as well. After that they admitted that they are part of so called "Network" - terrorist organization that exists in multiply cities of Russia including Penza and Petersburg. This "network" was established to perform terrorist attacks during next president elections and soccer championship.
If this sounds bizarre to you - don't worry, you are not alone. Most of the anarchists in Russian speaking hemisphere are shocked about the situation that is developing in Russia this days. This is the first time in recent history when secret police is applying heavy torturing methods against anarchists and antifascists to make up a criminal case.
A friend from Russia will talk this evening about the situation in the country and the possible developments. We also would like to collect money to send to the solidarity campaign, that is going on right now out there. After the presentation there will be space for questions.

Diskussion/Vortrag
19:00
Café Köpenick: Konzert

"Near The Abyss" (Hardcore, Metal aus Berlin), "Nicht der Rede wert" (Punkrock aus Berlin), "20 Liter Yoghurt" (Heartcore aus Grimma). Pünktlicher Anfang.

Musik
20:00
Maxim: Konzert

"Abgang 165". Rock the Maxim mit: "Smoking Guns" (Punk Rock), "Colliding Giants" (Bright Rock), "Sacarred Running Stones" (Hardrock). Eintritt: 2,50 €.

Musik
20:00
Schreina47: Soli-Karaoke

Soli-Karaoke für eine Genossin aus der Ukraine. 80er, 90er, das beste von heute und viel Bonny Tyler. Aktion mit DJ Rainer Goszling, Swaggy B und Grusel Horst. Bis 24.00 Uhr wird gesungen, danach Mukke aus der Dose. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Party
20:00
KØPI: Concert & Party -all Venues-

"28th Anniversary Of Squatting Köpi"

Aquarium: StreetArt Exhibition by "Wuarky" (Rome)
AGH: "Timekiller" (CrustNoisePunk, US, S-Africa, Bra, Vietn) - "Panzer Squad" (ThrashMetalPunx, Osnabrück)  - "Speed Köbra" (CrustMePunk, Berlin, D)
Koma F: "Kärzer" (Stenchcore / St Petersburg, Russia) - "Toxic Minds" (Thrash Hardcore Punk / Thessaloniki, Greece) - "Trap" (Noisy Hardcore / Toulouse, France) - "Kuoleman Teatteri" (Crust Punk / Greifswald) - "Gulag Beach" (Punk Rock / Berlin) + after party with "DJ duo Moppi Galoppi & Dirty Jensing A.K.A Creatures Of The Night"
TEKNO HALL: "Discussion: critical analysis of commercialization and un/politicization of the tekno movement" - Antinational DJ- and LiveActs: "Uindigo" (Narcosis/ViolentCases) - "Daniel Hall" (ViolentCases) - "Samoth" (exit23) - "Sjrs" (exit23) - "Ira" (OSTeRIOT) - "Patient 0" (a_ sound)
Keller: "Whack MC" - "DJ's Timson & AmonRa" - "Inspector Lars" (Rap) - "Solit" - "V3RBAL" - "12 Beaufort" - "Maske"
Kneipe/CaféDiskussion/VortragAusstellungFilmEssenMusikParty Konzert
20:00
Schloss 19: Bastelworkshop

Fehlt euch für die nächste Demo noch ein Schild oder ein Transpi? Oder braucht ihr dringend neue Deko für zu Hause? Wir möchten mit euch Schilder, Aufkleber, Transpis und anderen Propagandastuff herstellen. Schneidet mit uns Schablonen, sprüht oder malt freihand. Wir haben diversen Stuff zum ausprobieren da. Kommt vorbei und lasst uns zusammen die Pinsel und Scheren schwingen. Für gute Musik und günstige Getränke ist gesorgt.

Kurs/Workshop
20:00
Zielona Gora: Internationalistischer Abend

Franco-Faschismus in Spanien - Verbrechen noch immer nicht aufgearbeitet? Doku, 2016, 53 min. Mit Küfa (vegan) und Solitresen.
Bislang profitieren die Fascho-Verbrecher in Spanien noch von einem 1977 erlassenen sog. "Amnestiegesetz". Und die spanische Justiz behindert immer noch jede Aufarbeitung massiv. Doku mit Interviews von Zeitzeug_innen und Aktivist_innen und geschichtlichen Hintergründen.

Kneipe/CaféFilmEssen
21:00
Potse: Soliparty

"Feiern gegen Repression". Solizweck: Für die Repressionskosten von Zwiebel und Möhre. SoKü, es gibt ein Awarenessteam, keine Tiere erwünscht.
Mit Weingeist, Drama Panorama, John P. Wilke, Nobi + Aimo, LS22, Kasber, Denzel.

Party
21:00
Abstand: Hip and the Hop Birthday-Bash

"Tapete" (Berlin) und "Le monde est en flammes" (Athen/Bremen/Berlin). Aftershow mit Fem Hoolz. Einlass ab 21.00 Uhr. Beginn ab 22.00 Uhr.

MusikParty
21:00
TRXTR: Konzert

Elmer Kussiac Album Release pt. II
A night of drones, strings, blasting drums, noise and screams, featuring: "Elmer Kussiac" (drone, noise, doom), "Vvrngdng" (avanthardcore), "Ignaz Schick" (broken turntables, noise). Eintritt: Spende.

Musik
21:30
Supamolly: Konzert

"Ryan Harvey & Kareem Samara" (Riot Folk und oriental Punk Folk)

Musik
22:00
Lauschangriff: Party

Blasted - Trueskool DNB mit Yikes (Breakbeat warm-up), Molecular Structures, Agem. Vinyl only. Eintritt: Spende.

Party
22:00
KØPI: Videokino Peliculoso

Hausgeburtstag - Musikvideos zum abhängen und abtanzen. Mehrere Stunden Non-Stop von Avantgarde bis Trash.
FilmPeliculoso