Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

August 2018
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

12 Termine

Fr, 02. März 2018

18:00
: Noise against Google

Lärm gegen Google um den geplanten Google-Campus herum, von den Balkonen, auf der Straße. Bring the noise! Jeden 1. Freitag im Monat um 18.00 Uhr.

Aktion/Protest/Camp
18:30
: Vorstellung der Bibliothek

Ein Mitarbeiter gibt allen Interessierten einen Einblick in das Bibliotheksprojekt und eine Orientierung über unsere Bestände an Büchern, Zeitschriften, Archivalien usw.

18:30
: Filmabend der FAK

Der regelmäßige Filmabend der feministischen antifaschist*innen Karlshorst. Dieses Mal, zur Einstimmung auf den Frauen*Kampftag, mit: "Suffragette - Taten statt Worte". Als kleinen Blick in die Geschichte feministischer Kämpfe.
Hinterher Nachgespräch und Austausch, dann gemeinsamer Umzug zum Frauen*Tresen im Casa.

Film
19:00
: Tresen

Reihe zum Thema Überwachung... und der Protest dagegen
Der Protest in der breiten Gesellschaft ist mitlerweile auf die Debatte um Privatsphäre und Datenschutz reduziert. Wir wollen die Geschichte des Protests und Angriffspunkte für eine Erneuerung dessen aufzeigen. Hierbei freuen wir uns auch auf eure kreativen Vorschläge.
Infos, Getränke, Cocktails und was kleines zu Essen. Vortrag beginnt um 20.00 Uhr.

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
: Buchvorstellung

"Recht auf Trauer". Buchvorstellung von Francis Seeck.
Wer hat das Recht, betrauert zu werden? Aktuell werden immer mehr arme Menschen in Deutschland, für die keine Angehörigen die Bestattungspflicht wahrnehmen (können), ohne Grabstein und Namen, ohne Trauerfeiern und Blumenschmuck von Gesundheits- und Ordnungsämtern anonym bestattet. Teilweise, wie z.B. in dem Berliner Bezirk Neukölln, finden die ordnungsbehördlichen Bestattungen monatlich als Sammelbeerdigung im Minutentakt statt. Oft wurden diese Menschen schon zu Lebzeiten marginalisiert und gesellschaftlich ausgegrenzt.
Francis Seeck zeigt in dem Buch "Recht auf Trauer - Bestattungen aus machtkritischer Perspektive" den Zusammenhang von Machtverhältnissen und Beerdigungspraktiken auf. Aber auch die eigene Geschichte der Autor*in hat ihren Platz. So geht es auch um widerständige Praktiken auf der Friedhofswiese, sei es durch die Forscher*in, Trauergäste, Aktivist*innen und Mitarbeiter*innen – ganz im Sinne von "Rest in protest!". Im Rahmen der Veranstaltungsreihe von Teilhabe e.V.: Über die Unmöglichkeit, Ruhe zu finden – Ausgrenzung und widerständige Praktiken.

Buchvorstellung
19:00
: Info

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Warum ist die FAU nicht einfach eine weitere Gewerkschaft? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

20:00
: Soliparty

"Dance for Liberation". Come and party with us. We are fundraising for the Official Animal Rights March Berlin 2018. Good music, delicious and cheap vegan food and drinks and great vibes are waiting for you. Soli entrance fee: 3-5€.

Party
21:00
: Konzert

Warm Up for Kill Your Idols Festival 2018.
Es spielen: "Just Wär" (Motorcharge Punx aus Prague), "Gewaltbereit" (HC-Punk aus Leipzig), "Hatehug" (HC-Punk aus Berlin).
Wie immer, no dogs, no master!

Musik
21:00
: Solikonzert- und party

"Out for vandalism" HipHop show. Solikonzert- und party gegen Repressionskosten, für die Verschönerung der tristen Landschaften und Fassaden.
Zum Mitnicken bringen euch "ATP-Crew" (Rap), "Rabauks" (Rap), "Lones" (Rap). Danach gibt's die ganze Nacht heiße Beats von coolen HipHop-DJs. Kommt rum und schlürft das ein oder andere Bier für den guten Zweck. Eintritt: Spende.

MusikParty
21:00
: Konzert

Tintin Patrone kommt in die Potse. Ihre Performances sind vor allem durch ihre Auseinandersetzung mit Musik machenden Tieren wie den singenden Huskies aus dem Yukon Gebiet oder dem Thai Elephant Orchestra beeinflusst. Sie wird ein Posaunen Solo mit Elektronik spielen. "Dime Invitation" besteht aus Brad Henkel, Peter Hanson und Fabian Jung. Ihre Performance bewegt sich zwischen experimenteller Musik, Kabarett und 90s R'n'B. Es wird wieder 50 Hundespielzeuge und Kinderinstrumente geben.

Musik
21:30
: Konzert

"The Magic Touch" with Special Guest Jahcoustix. Danach DJs Kingston Headroll, Dr. Jekyll & Rimshot Selecta (Jumpin' Ska, Sweet Rocksteady, Heavy Reggae)

MusikParty
22:00
: Konzert

"Molisma" (HC, Punk aus Athens), "Wipe Out" (HC, Punk aus Berlin), "Dead Tourists" (HC, Punk aus Berlin). Einlass um 20.00 Uhr.

Musik