Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Mai 2018
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Juni 2018
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

7 Termine

Di, 27. März 2018

18:00
Boxhagener Platz (Friedrichshain): Kundgebung

"Free Mumia – Free Them All!"
Heraus zum "Free Them All"-Frühling 2018: heute hat der seit 37 Jahren gefangene Journalist Mumia Abu-Jamal eine sehr wichtige Gerichtsverhandlung in Philadelphia, USA. Es geht darum, ob er nach diversen, z.T. bereits seit Jahrzehnten dokumentierten Verfahrensfehler und Manipulationen endlich einen neuen Prozess erhält, mit dem er frei kommen könnte.
Wir wollen den Tag nutzen, um auf ihn und die vielen anderen kämpfenden Gefangenen aufmerksam zu machen, die dort gegen die Sklaverei unter anderem Namen, die Gefängnisindustrie kämpfen. Streiks und Kämpfe um medizinische Versorgung bestimmen derzeit das Leben hunderttausender Gefangener und ihrer Angehörigen in den USA. Der Knast als letztes Glied zementierter Armut gegen überwiegend People Of Color ist dort inzwischen an die Stelle der als überwunden geglaubten Ketten-Sklaverei getreten. Anders als in Europa solidarisieren sich aber immer mehr soziale Bewegungen mit dem Kampf gegen die Masseninhaftierung und für eine Gesellschaft ohne Gefängnisse.
Darüber wollen wir auf dem Boxhagener Platz sprechen, Gefangenen schreiben und den Kampf um Freiheit gemeinsam unterstützen. Infos

Aktion/Protest/Camp
18:30
Baiz: Künstler_innenbühne Schaunwama

Schaunwama ist eine KünstlerInnenbühne, die alle 2 Monate in der Baiz stattfindet. Wir bringen viele Künste und kreative Menschen zusammen: Live Painting, Musik, Poetry Slam, Schauspiel... diese werden mit charmanter Moderation und professioneller Tontechnik umrahmt und die Baiz-Bar versorgt wie immer mit Bier und Co. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns aber über einen "Austritt", der zu 100% von uns weitergegeben wird. Das eingenommene Geld bekommt, wie letztes Mal, die Organisation "International Women Space Berlin", die sich für die Rechte geflüchteter und von Diskriminierung bedrohter internationaler Frauen in Berlin einsetzt. Anmeldungen für KünstlerInnen unter: mail.schaunwama@gmx.de
Ladet gern FreundInnen, Familie oder Lover ein und sprecht über uns. Wir wollen uns Werbung nicht leisten, damit wir möglichst viel Geld für die Organisation sammeln können.

19:00
Café Morgenrot: Anarchistischer Stammtisch

Lust auf einen lockeren Abend des Diskutierens, Philosophierens, des Kennenlernens und des Austausches? Hast du Themen – politisch, persönlich oder beides – die du gerne mit anderen diskutieren (oder besprechen) möchtest? Dann komm zu unserem Stammtisch, wir freuen uns auf dich. (Bitte frag am Tresen nach, wo wir sitzen, da wir keinen festen Tisch haben.)
(jeden 4. Dienstag im Monat ab 19.00 Uhr im Café Morgenrot, achte auf Ankündigungen im Stressfaktor)

Treffen
19:00
K9: Politischer Filmabend

"Flucht von Alcatraz" (1979, von Don Siegel, 97 min.) - die möglicherweise einzige gelungene Flucht von Alcatraz.

Film
19:30
B-Lage: Freimeuter - Kombüse Für Alle

"Mietrebellen" (ein Dokumentarfilm von Gertrud Schulte Westenberg und Matthias Coers, D 2014, 78 min., OmeU englisch) - In den letzten Jahren hat sich die Hauptstadt rasant verändert. Wohnungen, die lange als unattraktiv galten, werden von Anlegern als sichere Geldanlagen genutzt. Massenhafte Umwandlungen in Eigentumswohnungen und Mietsteigerungen in bisher unbekanntem Ausmaß werden alltäglich. Die sichtbaren Mieterproteste in der schillernden Metropole Berlin sind eine Reaktion auf die zunehmend mangelhafte Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum.
Der Film ist ein Kaleidoskop der Mieterkämpfe in Berlin gegen die Verdrängung aus den nachbarschaftlichen Lebenszusammenhängen. Eine Besetzung des Berliner Rathauses, das Camp am Kottbusser Tor, der organisierte Widerstand gegen Zwangsräumungen und der Kampf von Rentnern um ihre altersgerechten Wohnungen und eine Freizeitstätte symbolisieren den neuen Aufbruch der urbanen Protestbewegung.
Anschließend kurzes Gespräch mit dem Filmemacher und dem Rixdorfer Kiezforum.

Diskussion/VortragFilmEssen
20:00
Projektraum H48: Histo-Kino

In den Semesterferien geht das Histo-Kino neue Wege: Wir freuen uns sehr, mit euch den Film "Stαlker" (1979) des sowjetischen Regisseurs Andrei Tαrkowski zu sehen.
In der gesperrten Zone soll ein rätselhafter Raum existieren, der Wünsche erfüllt. Ein Schriftsteller und ein Professor begeben sich gemeinsam mit dem "Stalker", eine Art Fremdenführer, auf eine ungewisse Expedition, hinein in die unheimliche, metaphysische Zone und zugleich in die Tiefen ihres eigenen Bewusstseins.
Tarkowskis Filme, die er als ein "Mosaik aus Zeit" verstand, loten die Grenzen des Mediums aus und verweben Licht und Farben zu faszinierenden Bildern, die sich mit Sicherheit lange in eure Netzhaut brennen werden.

Film
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen

Lesung