Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

April 2018
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Mai 2018
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Der Stressfaktor geht weiter! In den nächten Tagen wird eine neue Gruppe den Online-Stressfaktor übernehmen und weiter betreiben. Lest dazu bitte die Ankündigung auf unserer Startseite.

5 Termine

Mi, 28. März 2018

19:00
KvU: Politischer Mittwoch

Thema Bedingungsloses Grundeinkommen.
Von Bismarck bis zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) - der deutsche Sozialstaat gestern, heute, morgen. Vortrag mit anschließender Diskussion.

Diskussion/Vortrag
19:00
SfE: Vollversammlung vor den Chaos- und Diskussionstagen

Vom 10. bis 13. Mai finden die Chaos- und Diskussionstage statt. Einiges ist schon in Planung. Bisher gibt es dafür ein offenes Vorbereitungstreffen jeden Mittwoch um 18.00 Uhr im Fischladen, Rigaer Straße 83. Mit der VV sollen die Tage nochmal öffentlich zur Diskussion gestellt werden. Dann wollen wir darüber reden, ob die Vollversammlung als Koordinationsplattform für mehr Leute funktionieren könnte, die nach dem Do-It-Youself-Prinzip eigenverantwortlich und dezentral Sachen auf die Beine stellen.
Wir laden alle Gruppen und Einzelpersonen dazu ein, gemeinsam darüber zu reden, wie wir die vier Tage gestalten wollen.
Hier die vorläufige Tagesordnung:
I. Diskussion über die Zielsetzung
1. Ideenvorstellung durch die Initiator_innen
2. Diskussion, Kritik und weitere Ideenvorschläge
II. Organisatorische Planung
1. Was steht bereits?
2. Was gibts noch für Ideen?
3. Wie sollen die Tage organisatorisch umgesetzt werden?
4. Mobimaterial aufteilen

Treffen
19:00
Schokoladen: Konzert

"Kurws" (Math-Rock, Jazz-Punk aus Wrocław/PL) und "Kettenkasten" (Math-, Noiserock aus Berlin)

Musik
20:30
Zielona Gora: Filmstube

20.30 Uhr: Vorfilm "Captain Future" (2)
21.05 Uhr: "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" - Im 28. Jahrhundert sorgen der Spezialagent Valerian und seine Kollegin Laureline für Recht und Ordnung in der Galaxis. Gerade haben sie ein wertvolles kleines Alien sichergestellt (einen Transmulator, der Gegenstände kopiert), da führt der Weg der ungleichen Gesetzeshüter in die gigantische Weltraum-Metropole Alpha, wo unzählige verschiedene Spezies friedlich zusammenleben. Die Bewohner haben ihr Wissen vereint und nutzen es zum Vorteil für alle. Doch auf der riesigen Weltraumstation stimmt etwas nicht. Kommandant Arun Filitt glaubt, dass sie von einem Virus zerfressen wird – Valerian und Laureline sollen herausfinden, was los ist. Als Laureline dann auf Alpha vom verrückten Diktator Boulan Bathor III gekidnappt wird, führt die Spur für Valerian ins Rotlichtviertel Paradise Alley. Dort begegnet er der Gestaltwandlerin Bubble, die bei der Befreiung seiner Kollegin eine große Hilfe sein könnte...

Film
20:45
KuBiZ: Video-Kino

"L'Auberge espagnole" (Spielfilm, F 2002, R: Cédric Klapisch) - Nachdem der Pariser Student Xavier unzählige bürokratische Hürden genommen hat, landet er im Rahmen des "Erasmus"-Programms in Barcelona. Er schlüpft zunächst auf der Wohnzimmercouch eines Paares unter, das er im Flugzeug kennen lernte. Nach einer intensiven Aufnahmedebatte darf er in eine WG ziehen, in der bereits halb Europa vertreten ist. Xavier lernt sehr viel mehr und anderes in diesem Studienjahr, als an der Uni gelehrt wird: Durch neue Erfahrungen in Sachen Liebe und Treue, Auseinandersetzungen mit dem Vermieter und eine Vielzahl innereuropäischer Missverständnisse und Gemeinsamkeiten entstehen enge Freundschaften und ein unabhängiges neues Lebensgefühl. "L'Auberge espagnole" ist ein Seh- und Hörgenuss, eine äußerst liebevolle Hommage an die intensive Zeit des Erwachsen-Werdens und ein Plädoyer, Grenzen zu überschreiten bzw. zu beseitigen.

Film