Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Juni 2018
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Juli 2018
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

11 Termine

Mi, 18. April 2018

17:00
Café Morgenrot: Queer-feministischer Stricktreff

Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch. Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.

Queer
18:30
Kino Moviemento: Film

"Mietrebellen". Kino-Aufführung des Dokumentarfilms auf deutsch mit englischen Untertiteln und mit anschließender Diskussion mit dem Filmemacher. Thematisiert werden Herausforderungen und Möglichkeiten aktueller stadtpolitischer Auseinandersetzungen. Eintritt: 8,50/7,50/5 €.

Diskussion/VortragFilm
19:00
Meuterei: Offenes Treffen von NoWar Berlin

Rheinmetall ist das größte deutsche Rüstungsunternehmen und stellt Kanonen für Panzer und Artillerie sowie Munition und andere Waffentechnik her. Der Umsatz der Rheinmetall-Rüstungssparte ist 2017 um drei Prozent auf gut drei Milliarden angestiegen. Rheinmetall ist einer der Profiteure des Krieges der türkischen Regierung gegen den kurdischen Kanton Afrîn in Nordsyrien. Die türkische Armee greift seit Mitte Januar zusammen mit dschihadistischen Verbänden die kurdischen Gebiete in Nordsyrien an. Ihre Leopard-2-Panzer entstammen der deutschen Waffenschmiede Rheinmetall. Rheinmetall soll außerdem die Aufrüstung von 100 der insgesamt 350 Leopard-Panzer, die sich in türkischem Besitz befinden, durchführen. Der Konzern betreibt das Gefechtsübungszentrum Heer (GÜZ) in der Altmark, dort wird Krieg mit hochgerüsteter Technik und lasersimulierten Waffensystemen geübt und vorbereitet. Am 8. Mai 2018 findet die Hauptversammlung der Rheinmetall AG um 10 Uhr, im Maritim Hotel in Berlin statt. Diese Versammlung der Kriegsprofiteur*innen wollen wir nicht ungestört über die Bühne gehen lassen. Bei unserem offenen Treffen im April wollen wir über den Waffenproduzenten Rheinmetall sprechen und überlegen wie wir unseren Protest gegen Rheinmetall am 8. Mai auf die Straße tragen können.
www.nowar.blogsport.de

Diskussion/Vortrag
19:00
Kallasch&-Moabiter Barprojekt (Unionstr 2): Infoveranstaltung

Das Weglaufhaus "Villa Stöckle": Teil I einer neuen antipsychiatrischen Veranstaltungsreihe
Antipsychiatrische Praxis seit über zwanzig Jahren. Wo stehen wir heute? Was macht der politische Anspruch, zwischen Idealismus und staatlicher Abhängigkeit? Wie hat sich die Situation für das Team und die Bewohner*Innen verändert? Wo soll es hingehen? Braucht es uns noch? Und natürlich: was ist das Weglaufhaus überhaupt?

Diskussion/Vortrag
19:00
KvU: Politischer Mittwoch

Thema: Sicherheit und Freiheit

Diskussion/Vortrag
19:00
Mehringhof: 2. Vollversammlung vor den Diskussions- und Chaostagen

Kommt zur zweiten Vollversammlung, um die Tage, ihre Idee und Positionen dazu weiter zu diskutieren und den Austausch unter uns zu stärken. Was kann die Bedeutung dieser Tage sein? Gibt es inhaltliche Schwerpunkte? Was steht bereits und gibt es noch weitere Ideen? Wie können wir uns koordinieren? Unsere Kämpfe leben von unserer Selbstorganisierung und -initiative. Durch gemeinsame Diskussionen können wir unser Handeln weiter entwickeln und einer Vereinzelung in Teilbereichen entgegen wirken. Die VV ist offen für alle, die sich einbringen wollen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme und Beiträge! Wo und Wann: 18.04. // 19.00Uhr // Mehringhof „Wir wollen revolutionäre und aufständische Perspektiven, Ziele und Strategien für einen weitergehenden Kampf diskutieren, probieren und intensivieren. Geplant ist eine Mischung aus Workshops, Diskussionen, Kultur und Aktionen an den Brennpunkten unserer Kämpfe. Je mehr davon, desto besser.“ (aus dem Aufruf)
Diskussion/VortragTreffenDiscussions&Chaos Tage
19:00
New Yorck im Bethanien: Info

La ZAD: information about current evictions
The night from 8 to 9 of April the French state started a new eviction round in La ZAD. This huge non-urban, partly agricultural, partly wild terrain is already occupied for more then 10 years, housing several collectives, going from bakeries to DIY schools, temporary pirate utopias, radios...
It's not the first time the French state and the building company "Vinci" (also active in Germany) try to evict this autonomous zone. Did the French state really abandoned the plan of building an airport?
On this evening we can gather, inform and organize ourselves: what is the sutuation in La ZAD right now? Could we organize solidarity events here in Berlin or other cities? Can we bring together people who are interested in going there?
"La ZAD est partout", some Zadistas

Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

"Lakes Of Light" (Indie/ AU/Berlin) + "Blitzberg" (Indie/Berlin).
Musik
19:30
Baiz: Marx-is-mus

"Directors lounge" zu Gast bei Marx-is-mus? Die XXV.
Heute ist mal wieder das Videofilmfestival "directors lounge" (DL) zu Gast bei uns. Die DL präsentiert ein besonderes Schmankerl aus Indien. Der Film "Pied Piper" (Rattenfänger von Hameln) zeigt uns die medialen Mechanismen auf, die bestimmte Führungsfiguren an die Oberfläche spülen. Durch das Prisma von Bertolt Brecht gesehen, ist der Film Rattenfänger eine satirische Folklore eines einfachen Wäschereimanns, Chunnilal, der sich angeblich bei einem Unfall das Gehirn seines geliebten Esels angeeignet haben soll. Chunnilal, der Millionen von Menschen mit seinem dummen Gewissen bezaubert, das sich weigert loszulassen, erhebt sich bald zum populärsten Helden seiner Zeit, den die Etablissements zu fürchten beginnen. Geschnürt mit schwarzem Humor spiegelt der Film den aktuellen gesellschaftspolitischen Status Indiens wider, der von extremer Enttäuschung bis hin zu fast jugendlicher Hoffnung reicht. Wer wissen will, wie all die Trumps, Berlusconis und... an die Macht kommen, kann es sich hier lustig verdeutlichen.

Film
20:45
KuBiZ: Video-Kino

"Einer flog übers Kuckucksnest" (Spielfilm, USA 1975, R: Milos Forman) - Um sich einer Haftstrafe zu entziehen, mimt Korea-Veteran Randle den Verrückten und wird in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen. Doch das erweist sich als Bumerang, denn in der Anstalt herrscht die despotische Oberschwester Ratched und zähmt widerspenstige Patient*innen mit der Ruhigstellung durch Medikamente und Elektroschocks. Doch ein Querulant wie Randle kann sich nicht in dieses Unterdrückungssystem einfügen, und so versucht er, aus den Entrechteten wieder freie und aufrechte Menschen zu machen. So entwickelt sich mit einigen Mitpatienten, dem instabilen Billy, dem etwas langsamen Martini, besonders aber mit dem schweigsamen Indianer Chief Bromden eine tiefe Freundschaft, die auf eine harte Probe gestellt wird, als das Zwangssystem der Anstalt den Widerständler in seine Schranken weist...

Film
21:00
KØPI: after the Vokü: Concert in AGH

"Leechfeast" (Sludge/Doom, SLO) + "Medicine Noose" (Sludge, Berlin)
MusikSludge Doom Konzert