Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

9 Termine

Fr, 20. April 2018

18:00
Kadterschmiede: Anti-Rep Cocktail Tresen

Kneipe/Café
19:00
UJZ Karlshorst: Vortrag: "Einführung in den Anarchismus"

"Immer geschmäht, verflucht - verstanden nie // Bist du das Schreckbild dieser Zeit geworden..." klagte der Schriftsteller John Henry Mackay in seinem Gedicht "Anarchie" bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert. Über 100 Jahre später sehen sich Anarchist*innen immer noch mit den klassischen Klischees, dass sie weltfremde Spinner*innen, ruchlose Gewalttäter*innen oder einfach nur Chaot*innen sind, konfrontiert. Im Gegensatz zur Queer-Szene, die einen negativ konnotierten Begriff als positive Selbstbezeichnung etablieren konnte, ist es den Anarchist*innen bis heute nicht gelungen, den provokant von Pierre-Joseph Proudhon als Selbstbezeichnung genutzten Begriff dauerhaft in der Gesellschaft mit anderen Inhalten in der öffentlichen Meinung zu etablieren. Dennoch hat der Anarchismus in der Geschichte und Kultur seine Spuren hinterlassen und ist auch heute noch lebendig.

Der Vortrag führt sowohl in die Geschichte und Philosophie des Anarchismus ein als auch in die Gegenwart der Bewegung. Der Referent Maurice Schuhmann ist studierter Politikwissenschaftler und langjähriger Aktivist. Ein gemeinsamer Vortrag vom A-Laden und der Gustav-Landauer Initiative.

Der Vortrag ist der Auftakt der 3-teiligen Veranstaltungsreihe "Let's Talk About Anarchism".

Diskussion/Vortrag
19:00
FAU-Lokal: Film

"The Factory is Ours!"
Dieser Film ist eine berührende Selbstbetrachtung einer entschlossenen und geeinten Gruppe von Arbeitern, die gezeigt hat, dass es möglich ist, Nein zu einem gewinnorientierten Konkursverfahren zu sagen, eine Fabrik zu besetzen und einen Kampf gegen Korruption zu gewinnen. Diese Arbeiter*innen teilen ihre Erfahrungen, Erinnerungen und Gefühle in Bezug auf ihre Handlungen in den 11 Jahren des Kampfes. Sie erklären, wie sie die Besetzung der Fabrik verteidigt und weitergeführt haben, wie sie die erste erfolgreiche zu 100% von Arbeiter*innen geführte Fabrik in Kroatien gegründet haben und was es bedeutet, ein Teil davon zu sein - wie es sich anfühlt, ein Teil davon zu sein.

Film
19:00
ZGK: Riot Grrrl's Not Dead Tresen

Bei unserem allmonatlichen queerfeministischen Tresenabend im April wird Magda Albrecht ihr Buch "Fa(t)shionista: Rund und glücklich durchs Leben" vorstellen: Schon als Sechsjährige ärgert sich Magda Albrecht über die Kommentare ihrer Mitmenschen, die abfällig über ihren dicken Körper sprechen. Heute will sie das Schönheitsideal verändern, besser: ausdehnen, denn nicht die vielen Pfunde, sondern die Vorurteile sind hartnäckiger als gedacht: Wer dick ist, hat versagt, ist faul und ungebildet. Warum eigentlich?, fragt sich die Autorin nach vielen Jahren der Verunsicherung und verordnet sich seither keine Diätshakes mehr, sondern eine doppelte Portion Selbstbewusstsein. Denn sie hat gelernt, dem Schlankheitsideal etwas entgegenzuhalten: stolze Fatshionistas und die Erkenntnis, dass Diäten nichts bringen — außer schlechter Laune.
Einlass und Küfa von Rote Beete Fraktion: 19.00 Uhr. Vortrag: 20.00 Uhr. Open for all genders. Eintritt: Spende.

Kneipe/CaféEssenBuchvorstellung
19:00
Schokoladen: Konzert

"Grüner Star" (indie/punk, hh, Ex-Schneller Autos Organisation) + "Videowelt" (post-punk, bln).
Musik
20:00
K19 Café: Konzert

Leipzig Spezial mit "FCKR" (Punk), "Messerschiesserei" (Punk) und "No honey in paradise" (Punk). Door 8, Start 9.

Musik
20:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Too Drunk to Pogo - Festival 1

Punkfestival mit: "Gaffa", "Deep Shining High", "Oi!ronie", "Frogrammers", "Pommes oder Pizza", "Wayl".

Musik
20:00
Abstand: 28 Years Rigaer 78

Wir wollen unseren Hausgeburtstag zusammen mit euch feiern.
Mit dabei: "The Crowds" (Punk aus München), "Fickende Turnschuhe" (Punk aus Berlin) und "Lost Culture" (Punk aus Berlin). Danach Mucke von DJ Basurilla und DJ Perro Sucio.

MusikParty
21:30
Supamolly: Konzert

"Oxo 86" (Ska-Punk legendary SHARP from Bernau), "Rolando Random & the Young Soul Rebels" (legendary ska & reggae tunes from Mitte). Aftershow Party mit Dr. Kimble (legendary orginal Ska punk Records).

MusikParty