Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

23 Termine

Fr, 25. Mai 2018

14:00
L34 bar: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
14:00
KuBiZ: REBEL*CLOWNS-WORKSHOP

Hast du Lust Autoritäten zu veralbern? | Magst du extrem lächerliche Abenteuer?
Du musst keine Clowns mögen und schon gar nicht die herrschenden Zustände und die dafür Zuständigen, du musst nur das Leben lieben und die Rebellion genauso schätzen wie das Lachen!
Juhu zur Vereinigung von Kunst und Aktivismus im Sinne des zivilen Ungehorsams!
Ziel des 3,5-tägigen Workshops ist, Grundlagen und Möglichkeiten des Rebel Clownings als gewaltfreie direkte Aktion (z.B. auf Demos) kennenzulernen und Auszuprobieren.
Inhalte sind viele Spiele und Übungen rund um Raumwahrnehmung,Gruppendynamik, Selbstironie, Improvisationen, Pantomime, die Befreiung des inneren Clowns, Marschparodien, Aktionstaktiken und clowneskes Auftreten in der Öffentlichkeit. Außerdem beschäftigen wir uns mit Diskriminierung im Clowning, insbesondere Rassismus. Wir geben einen kleinen Überblick darüber, wie diskriminierende Stereotype in aktuelle Bilder von Clowns eingeflochten sind und wollen darüber sprechen was mensch tun und lassen kann, um diese nicht zu reproduzieren.
WIR?
Wir sind eine CIRCA-Gruppe, die sich regelmäßig trifft und suchen clownesque Verstärkung. Wir wollen, dass sich alle wohlfühlen können und versuchen diskriminierende Strukturen zu reflektieren und uns diskriminierungssensibel zu verhalten. Uns sind Bedürfnisse, Gefühle und eine machtkritische Perspektive wichtig. Wir sind im Moment weiße, deutsch(sprachig)e, ableisierte, FLT*-Personen mit akademischem Hintergrund.
WER?
Eingeladen sind: Frauen, Lesben, Trans*-Leute, Genderqueers und Inter*-Menschen, unabhängig des bei Geburt zugeschriebenen Geschlechts. Vorkenntnisse im Clowning sind nicht nötig.
WANN?
Freitag, 25. Mai, um 14 Uhr bis Sonntag Abend, 27. Mai (gerne mit durchgehender Übernachtung)
WO?
Vermutlich im Kubiz in Weißensee, Berlin am Sa und So. Freitag noch unlar. Genauers folgt bei Anmeldung. Wir wissen noch nicht wie viel Barrierefreiheit der Ort gewährleisten kann. Bisher haben wir uns auch nur in Ansätzen mit verschiedenen Barrieren in unseren Treffen_Aktionen auseinandergesetzt, möchten dies jedoch weiter verfolgen.
MITBRINGEN?
Dich, bequeme Kleidung, Schlafsack, Isomatte
Wenn vorhanden: Wasserschminke, Spielzeug, Verkleidung, Stoffreste, Nähzeug, Reste aus'm Kühlschrank
KOSTEN?
0-15 Euro
Schreibt uns bitte eine Mail zur Anmeldung an:Mail
CIRCA steht für:  Clandestine Insurgent Rebel Clowns Army //  FLT* steht für:  Frauen, Lesben, Trans*  
Kurs/Workshop
15:00
Jugend(widerstands)museum: Komposition für eine Straße

Ein Klangspiel-Musikexperiment für die Rigaer Straße
Unter dem Titel "Komposition für eine Straße" wird am 2. Juni 2018 ein besonderes Musikexperiment im Jugend[widerstands]museum Galiläakirche in der Rigaer Straße 9 in Berlin-Friedrichshain zur Aufführung kommen, das eine ganze Straße und deren Nachbarschaft einbezieht. Im Zentrum dieser Aufführung wird die Rigaer Straße selbst als Klangquelle und deren Bewohner als Akteure stehen. Das Projekt ist nach allen Seiten hin offen: Jeder Musik-interessierte Mensch kann sich daran beteiligen und das Ergebnis dieses künstlerischen Experiments im öffentlichen Straßenraum wird ein von allen Beteiligten selbst gestaltetes Musikstück sein, eine musikalische Grenzüberschreitung zwischen Improvisation und Straßenmusik, Klangkunst und spontanem Orchester.
Die Termine:
15. Mai 2018 von 17:00 bis 19:00 Uhr: Einführende Infoveranstaltung und offener Ideenaustausch
25. Mai 2018 von 15:00 bis 17:00 Uhr: Treffen mit Instrumenten zur "freien Improvisation"
1. Juni 2018 von 15:00 bis 18:00 Uhr: Treffen zur finalen Kompilation und Komposition der eingespielten Musik-, Klang-und Geräuschereignisse
2. Juni 2018 von 15:00 bis 18:00 Uhr: Live-Aufführung „Komposition für eine Straße“
Ort: Jugend[widerstands]museum Galiläakirche in der Rigaer Straße 9 in Berlin-Friedrichshain
Weitere Infos zu dem Projekt und zur Anmeldung für interessierte Musiker*innen, Klang-und Geräuschkünstler gibt es unter: Mail
MusikExperiment
17:00
Villa Kuriosum: Circus Charivari's Kultur Park - Comfort Zone

Attraktionen, Shows und Mehr
details auf circusbiennale.org 20.00 Circus Charivari neue Show "Confort Zone"
Von der Trapezartistin, die den Boden nie wieder berühren will, von dem Mann der mit Pflanzen spricht, von dem Traum ein Löwe zu sein.
Jeder und Jedem seine Träume -.Und wo ist Eure Komfort Zone?
Und vor allem: was gibt es außerhalb davon
22.00 Lesung aus dem Alltag
Theater
18:00
Franz-Mehring- Platz 1: Reisebericht aus Sheba/Nord-Syrien

Im Rahmen der Kampagne #Women Rise up for Afrin sind wir dem Frauendelegationsaufruf gefolgt und haben 12 Tage in Rojava verbracht. Wir wollen über die akutelle Situation nach dem völkerrechtswidrigen Angriff der Türkei auf Afrin und der andauernden Besetzung informieren.
Diskussion/Vortrag
18:00
KØPI: Art-show im Aquarium

SOLIDARITY CALLS EXHIBITION! No New Yogyakarta International Airport in Kulon Progo! Local Punks Visual Artists (Photography, illustration, painting, drawing...) exhibition with: "Doomsday Graphics", "Montecruz Photo", "Paranoidart", "Moppi", "Phi", "Romig" Info table for more info about the ongoing resistance in Kulon Progo, or please visit site. At 22:00, concert in Koma F!
AusstellungTreffenSolidaritätKunstindonesiastruggle
19:00
UJZ Karlshorst: Filmvorführung: "Projekt A"

Der Dokumentarfilm "Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa" taucht ein in die vielschichtige Welt der Anarchist*innen und bricht mit den gängigen Klischees über Steinewerfer*innen und Chaot*innen. Er eröffnet viel mehr den Blick auf eine Bewegung, die das Unmögliche fordert, an den Grundfesten unserer Gesellschaft rüttelt und gerade deshalb das Augenmerk auf zentrale ungelöste Fragen unserer Zeit lenkt. Der Film handelt von einer politischen Bewegung, ihrer Theorie und den Menschen, die sich für deren Verwirklichung einsetzen. Ein Film von Marcel Seehuber & Moritz Springer (Regie; BRD 2015). Der Film ist der Abschluss der 3-teiligen Veranstaltungsreihe "Let's Talk About Anarchism".
Film
19:00
Schokoladen: Konzert

"Westdead" (Punkrock/ München) + "Death by Horse" (Punkrock/Schweden) presented by Punkfilmfest Berlin Booking
Musik
19:00
Bibliothek der Freien: Thomas Weiß: Parecon

Das Konzept einer herrschaftsfreien Wirtschaft von Michael Albert
Viele kritisieren den Kapitalismus, aber wie könnte eine Alternative aussehen? Der kanadische Anarchist Michael Albert hat mit Parecon ("participatory economy", dt. partizipatorische Ökonomie) einen Entwurf verfasst und teilweise schon in die Praxis umgesetzt, wie herrschaftsfreies Wirtschaften aussehen könnte. Wer produziert wieviel und wie lange? Wer bestimmt über unseren Konsum? Ökologisches Wirtschaften, kann das funktionieren? Was passiert bei Interessenkonflikten? Wie geht Parecon vor, um die Wirtschaft "von unten", demokratisch, über Räte- oder genossenschaftliche Strukturen, über Debatten und Verhandlungen herrschaftsfrei zu organisieren?
Diskussion/Vortrag
19:00
Magdalenenstr. 19: Diskussion: Ein Gedenken mit der AfD?

Mit dem Einzug der rechtspopulistischen AfD in die Parlamente verändert sich die erinnerungspolitische Lage. Welches Verhältnis hat die AfD zur Erinnerungskultur? Ist ein vermeintlich unpolitisches Gedenken möglich? Welchen Auftrag hat Erinnerungsarbeit im Rahmen politischer Bildung? Wie können zivilgesellschftliche Akteure Gedenken in ihrem Kiez gestalten?
Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

Westdead (Heartfelt Punkrock - München) + Pornscars (Garage Punk - Berlin)
Musik
19:00
Skalitzer Str 6: Kelly - Film Screening and Discussion

with Delicious Vegan Feijoada!! Donations will go to “Coletiva Luana Barbosa” Brasil
Kelly is a Brazilian transsexual who found refuge in an Italian holiday village. While pursuing her childhood dream of becoming a singer and performer, she survives on prostitution and dreams of finding the love of her life with the help of Afro-Brazilian rituals.
The discussion round will be in English language and translated into Portuguese and Italian.with Delicious Vegan Feijoada!!
 
Film
20:00
Zukunft: Deckname Jenny - radikal, queer, feministisch

Jennys anarchistische Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Jenny Vater entdeckt ihre militanten Pläne. Und muss sich seiner eigenen Vergangenheit als ehemaliges Mitglied der Stadtguerrilla stellen. Der Deckname „Jenny“ und dessen klare Zuordnung verschwimmt plötzlich um so mehr, je gefährlicher es für alle Beteiligten wird.
Mit Diskussion Filmemacher*innen u. Regie
Film
20:00
Rote Insel: Soli Konzert gegen Unterdrückung vom Rigaerstr. Fest 2015

„KANCER DE SIDA“ (Punk-rock aus Barcelona)
„OSTATNI“ (A-punk aus Berlin, last Conncert in a while)
„Subverse“ (A-punk aus Berlinnn)
+ Afterparty mit „DJ Boladennieve“
MusikParty
20:00
B-Lage: B-Lage Geburtstag

Soli Crêpes against repressioncrap
Am 25.05. (Fr) feiert die B-Lage ihren 10. Geburtstag und lädt herzlich ein. An dem Abend machen wir auch vegane Crêpes und Aufstriche, welche um 20 Uhr serviert werden. Die Einahmen sind für die Prozesskosten gegen das Verbot von linksunten.indymedia.org.
Kein Mensch sollte Repression alleine aushalten. Es geht uns Alle an.
Also kommt vorbei, genießt die Crêpes und die Feier!
EssenParty
20:00
Zielona Góra: Film

Internationalistischer Abend
Doku: "Im Inneren Kreis" – Verdeckte Ermittler*innen in der linken Szene D 2017, 86 Min., R: Hannes Obens und Claudia Morar mit Vokü(vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke.
Kneipe/CaféFilmEssen
20:00
Schlossstr.19 (Charlottenburg): Infotresen

zu den Demos am Wochenende Mit den kommenden Tagen steht ein ereignisreiches Wochenende vor der Tür. Los gehts Samstag 12Uhr mit der Demo "Neue Rechte Versenken!" vom U Hohenzollernplatz, danach heißt es den Nazismarsch von "Hand in Hand" zu verhindern und am Sonntag geht es gegen die "Großdemo" der AfD auf die Straße.
Wir haben die letzten Infos zu den Terminen am Wochenende. Kommt vorbei!

Aktion/Protest/CampDiskussion/Vortrag
21:00
Kastanienkeller: Konzert

Tape-Release-Show: "Jump & Run" (Hip Hop/Proto-R'n'B/Weltraumpop- Knowsum aka Nepumuk feat. Johannes Lauxen - Knertz/Mainz) + "Kid Ikarus" vs. "Freddy Knop" (Beats/Bleeps/Found Sounds, Berlin), presented by Froggi Records + thirsty & miserable.
doors 21:00 - show 22:00.
Musik
21:00
Schreina47: rand.gestalten Soliparty

Wie schon in den letzten Jahren, lassen wir uns es nicht nehmen, dieses Jahr wieder zur rand.gestalten-Soliparty in die Schreina47 (U-SamariterStr.) zu laden.
Am 25. Mai kredenzen wir euch neben dem netten LineUp aus No.Cap.No.Style(HipHop/Trap), Candy Girls (Hot Jame), Thunder V(Trap/HipHop), Autonome Beautyfarm (Female*Hits) und den rand.gestalten-Allstars (Alltimes) auch eine Tombola mit fanzy Preisen. Zudem wie immer allerlei leckereien.
Musik
21:30
KØPI: Konzert im Koma F

"Abaddon Incarnate" (Deathgrind/ Ireland) + "Famine" (Grinding Fastcore/ UK) + "Ona Snop" (Powerviolence/ UK) - "Turtle Rage" (TrashCore/ Berlin)
MusikPunk / Grind / Powerviolence / Deathmetal
21:30
Supamolly: Soli-Konzert mit Punk & Stoner im Whiskey-Bad

"Tourette Boys" (Stoner aus Dresden/Berlin), "Pleite" (Punk aus Berlin), "Raskolnikoff" (Punk aus Berlin) und "Ponys auf Pump" (Punk aus Berlin), danach AfterShowDisse mit "DJane Leika & DJ ango" (Rock/Wave/Psychabilly); außerdem Whiskey-Bar mit Stil 
Soli geht an HaPu für die bürokratischen Formalkosten, wenn mensch ein neues, solidarisches und gemeinschaftlich organisiertes Hausprojekt aufziehen will. Fragen zu HaPu und unserer Idee beantworten wir gern an der WhiskeyBar auf der Party 
Kneipe/CaféMusikParty
22:00
Subversiv: Antifa Soliparty Dan Mladosti

Am 25. Mai 1944 versuchte die deutsche Besatzungsarmee, die Führung der jugoslawischen Partisanen gefangen zu nehmen. Der Versuch scheiterte und die Partisanen befreiten Jugoslawien schließlich vom Faschismus. Aus diesem Anlass wurde der Tag im jugoslawischen Selbstverwaltungssozialismus als Dan Maldosti (Tag der Jugend) gefeiert. Wir als Kampagne SolidarnOST feiern heute ebenfalls und unterstützen mit den Einnahmen antifaschistische Projekte und Initiativen in Ex-Jugoslawien.
Jugopop, Balkan, Best of Jugomusika
Außerdem Rakija und Gemišt!
solidarnost.blogsport.eu
Party
23:00
Mariannenplatz 1A: DnAeSeR***TeKnO pArTy

AndereS mUsik paRTy come2dance!
Live:
„Bloio“
rhythm makers:
„Chantal_Cyberrise/E.L.F.“ - „Yaya_Cyberrise/Yaya23 Records“ - „Criminal Robots“
G.I.T.S. - SDS Crew  
MusikParty