Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Juli 2018
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

August 2018
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

17 Termine

Sa, 16. Juni 2018

08:15
Ostbahnhof: Busfahrt ins Erzgebirge - Andreasstr.1 (Ostbahnhof)

Leben schützen! Abtreibung legalisieren! – Für eine feministische Praxis! Kommt mit uns nach Annaberg-Buchholz! Fundis und Rechten den Tag versauen!
Bustickets sind hier erhältlich:
Cafè Cralle (Hochstädter Str. 10A, 13347 Berlin)
K-Fetisch (Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin)
Schwarze Risse (Gneisenaustraße 2, 10961 Berlin)
Spendenempfehlung: 10-15€
Aktion/Protest/Camp
09:30
Theater-Spiel-Raum (Bethanien Südflügel): experimental theater

POWER - A Theatre of the Oppressed Exploration with Reboot the Roots collective. Calling all precariats and elites, workers and wage slaves, Gods and managers for a 1-day  exploration (till 6pm) of the implications and impact of POWER in our lives: privilege, empowerment, class consciousness and class struggle in our shared daily experience, using the arsenal of techniques of the Theatre of the Oppressed. Payment is by the solidarity economy: High waged:€60-40, Med waged: €40-20, Lo/no waged: €20-10. Sponsored places available, no-one refused for lack of funds. More info and reservation: george (aett) reboottheroots.org.uk

Kurs/WorkshopDiskussion/VortragTheater
13:00
Brauni 53/55: Woodblock printing and beading workshop

Tales from North Borneo - Woodblock printing and beading workshop. On saturday the 16th of June starting from 13:00 two artist from Borneo will exhibit their works and they will be giving a workshop about wood cutting and traditional woodblock printing on paper and fabric.The workshop will take about 3 hours and you will learn about the
different wood cutting tools and tecniques and can create and print your own little woodblock design. At the same time there will also be the possibility to learn tradition beading tecniques and work on your own designs.Workshop for donation
Kurs/Workshop
14:00
Bunte Kuh: Female Hip Hop Day

Bis 17 Uhr Rapworkshop mit "Kaye", Graffitiworkshop, Buttonstand, veganer Grill und Kinderschminken only FLTI* Im Anschluss (for all) female Hip Hop Live on Stage: "Kaye", "Babiche Papaya", "Witch", "Lady Lazy", "Mc Josh" und "Lady Moonlight".
Kneipe/CaféKinderaktivitätKurs/WorkshopEssenMusik
17:00
K9: Infoveranstaltung

Die Integration der 68er in den Staat des Kapitals – Was taugt Agnolis Staatskritik heute?
Statt „hinter Agnoli zurückzufallen“ oder „einfach nur über ihn hinauszugehen“; bedeutet linke Staatskritik – theoretisch wie praktisch – die gesellschaftlichen Verhältnisse grundsätzlich zu kritisieren: ausgehend von einer Klassengesellschaft, von einer Krisenhaftigkeit des Kapitalismus, der täglichen Angriffe auf unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen und der zunehmenden weltweiten Kriegsgefahr hin zur Vorbereitung des offenen proletarischen Klassenkampfes gegen alle bürgerlichen und staatlichen Institutionen, die Entzauberung der bürgerlichen Mythen vom „demokratischen Prinzip“, des„demokratischen Antifaschismus“, der „parlamentarischen Demokratie“, des „Legalismus“, der „Gewaltenteilung“, der „Pressefreiheit“, des „Liberalismus“ usw. Dies sind die klassischen Positionen des Marxismus, an denen die Kommunistische Linke seit fast 100 Jahren mit ihrem theoretischen und praktischen Kampf anknüpft.
Diskussion/Vortrag
17:00
Villa Kuriosum: Allmost Circus Show und Premierenparty

Ein Kollektiv, welches die klassische Form des Zirkus in zeitgenössische Kultur übersetzt.
Dabei werden verschiedene Elemente aus dem Zirkus wie Musik,
Clownerie, Akrobatik und Zauberei mit Gegenkulturen wie Breakdance, Rap, Skateboarding, Voguing und Performancekunst verbunden.
Theater
17:00
Subversiv: Subfest 2018

17h: mit Küfa, Kuchen, Cocktails und mehr.
18h: Graffiti-Workshop
19h: Buchvorstellung "Ich kann schlafen, wenn ich Tod bin" Neoliberalismus im deutschen Gangsta-Rap und "Lexikon der Leistungsgesellschaft-Wie der Neoliberalismus unseren Alltag prägt"
Bands: "ZilpZalp" (EmoPunk/DD), "BabsiTollwut" (Rap/B), "KorreSangre" (PolitHardcore/B) ...und mehr!

Kurs/WorkshopDiskussion/VortragEssenMusik
19:00
Schokoladen: Konzert

"Gym Tonic" (Post-Punk/New Wave, Berlin) + tba
Musik
20:00
Meuterei: Einmal in der Woche schreien

Eine szenische Lesung mit Instrumenten: Die Schlüsselkinder Clara, Anna, Mascha und Sascha wollen einfach nur glücklich sein, sie tummeln sich gern auf der Strasse herum, sind offen für die Ungerechtigkeit der Welt (da gibt es ja viel davon) und greifen auch gern mal ein - aber dann kommt die Gefahr von unverhoffter Seite - das LKA hat sich eingeschaltet
Theater
20:00
Kastanienkeller: Konzert

Es spielen: "Bastard Grave" (swedish Death), "Carnal Tomb" (local Death) und "Nekrose" (ex-Morbid P. play Death now, alright then)
Musik
20:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafé "Trendy & Melody"

more live loops Saxophon & Elektronik
„Inka Janßen“ spielt mit den Sounds ihres Sopransaxophons, seien es Töne oder Atem-/Klappengeräusche, dazu mischt sie Geräusche aus ihrer Umgebung (Wind, Wellen, Windräder, Türen, Vögel...).
Mithilfe von Harmonizern, Delays, Flanger- und Choruseffekten verfremdet sie den Klang des Saxophons, mit loops schichtet sie Stimmen übereinander, bastelt musikalische Formen und improvisiert damit.
Musik
20:00
K19 Café: Konzert

Custody"(angry melodic punk/Finnland) + „Holiday“(angry Hüsker Dü/U.K.) + „DNA“(Berlin Punkrock)
Musik
20:00
Syndikat: Soliparty

Soliparty für Left Report & das Filmprojekt “Contrahistoria”
Derzeit arbeiten wir neben vielen kleineren Projekten an einem Film über das Gedenken an den vor 10 Jahren ermordeten Antifaschisten Carlos Palomino, Repression, Faschismus und linke Gegenbewegungen in “Spanien”. Unsere Videos, Bilder und Texte stellen wir grundsätzlich frei unter CC-Lizenzen zur Verfügung. Die Medienarbeit verursacht allerdings Kosten – für technisches Equipment, Reisen, Übersetzungsarbeiten etc., die wir u.a. mit dieser Soliparty decken wollen. Ab 22Uhr beginnt die Party mit großartiger Musik, Cocktails, jeder Menge Infostuff und Soli-Shirts. Musik: North Korean Rude Boys feat. DJ Hölzi, Lucha Amada, DJ Anartxo.
Diskussion/VortragFilmParty
21:00
TRXTR: Konzert

"Project Youth" (PunkRock Istanbul) + "Tilidin" (Dirty RnR Berlin)

Musik
21:00
Schwester Martha (Ex-RXXXhhaus): Party

PEPP - Pervers Emancipatory Play Party
!queerfriendly, feminist and radical! no assholes allowed, we have awareness and a safety structure. no discussions! BDSM-Soli-Play Party and dance party. Dresscode: kink, fetish, sexy, naked and creative. Music (function one), CNM, Jesse G, 01100110, Dirty Daddy Don b2b Edna. the beautiful kinksters will join us with handmade harnesses and we will show queer bdsm porn. HANKYCODE PARTY! for more infos, join us on fetlife
MusikParty
21:30
Supamolly: Soliparty

Sparkling Gloves: Soliparty für Lowkick e.V. Djanes: Kollektiv Confetti Crime (querbeat, punk & trash deluxe, elektro) & Djane Barbielon (no wave, 90's, house)

Kneipe/CaféParty
22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Ressonancia Mórfica" (Brazilian Death Grind) - "Extremophile" (Punk, Berlin) - "Exors" (Thrash, Berlin)
MusikMetal DBeat Konzert