Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

24 Termine

Sa, 23. Juni 2018

10:00
Haus „Neues Deutschland“: Konferenz

Warum fliehen Menschen? Wie leben Menschen mit Fluchterfahrung weiter? Und was, wenn dieses „weiterleben“ unsicher ist? Menschen mit Fluchterfahrung, Opfer von Rassismus, Anwält_innen und verfolgte Journalist_innen berichten über Fluchtursachen, Menschenrechtsverletzungen, Verfolgung, Folter und Asylrecht.bAus verschiedenen Perspektiven und mit spezifischen Erfahrungen beleuchten wir Aspekte, die in der Debatte um Flucht kaum sichtbar sind. In Deutschland reduzieren sich die Berichte über Flucht auf Zahlen und Rassismus. Wir wollen im Rahmen der Konferenz aufklären, Fragen beantworten und sensibilisieren. Vorträge, Video-Inputs und die persönlichen Erfahrungen der Vortragenden schaffen den Raum für eine offene und konstruktive Diskussion über die Situation Geflüchteter und Migrant_innen in Deutschland. Infos

Diskussion/Vortrag
12:00
HAUS2: Action

Tschüss Google, das ist jetzt unser Campus! Lasst uns ins Umspannwerk einziehen!
Von und mit Counter Campus, Gesundheitskollektiv Berlin, Heart of Code, Prachttomate, Sarah Reimann, Nina Scholz, Anna Stiede, SUPERMARKT Berlin und weiteren Berliner Initiativen
Das Labor will eine Was-wäre-wenn-Situation schaffen und Konzepte für die Nutzung des 11.000 m² großen Geländes des ehemaligen Kreuzberger Umspannwerks entwickeln – für den Ort, an dem Google die Gründung eines Campus zur Vernetzung von Start-Up-Unternehmen plant. Wir gehen davon aus: Die Proteste waren erfolgreich. Das Unternehmen hat sich zurückgezogen. Nun wird es konkret: Wie nutzen die Kreuzberger*innen, die Berliner*innen den gewonnen Ort? Gemeinsam mit Vertreter*innen politischer Initiativen werden Antworten entwickelt und Fragen unseres städtischen Lebens diskutiert.
Sprache: Deutsch, 12-16 Uhr im HAU2: Stresemannstr. 29
Aktion/Protest/CampDiskussion/VortragTreffen
13:00
Ausland: Feministisch kämpfen Festival

13:00-18:00 Workshops für FLTI ; im Innenhof Amüsierbuden, Vöner und das Cocktail-Fahrrad, für alle Geschlechter, ebenso wie die Konzerte ab 20:30 "Lena Stöhrfaktor" (die rappende Underground-Größe) und "erring soda" (queercore Berlin)! dazwischen Tombola mit Glücksfee für den guten Zweck!
Workshops sind:13h Über die aktuelle Lage in Nordsyrien nach dem Angriffskrieg auf Afrin – Reisebericht aus Sheba (02.05-11.05.2018) (About the situation in northern syria after the atack on Afrin) 15:00 Selbstbehauptungstraining FLTI (Self-defense Workshop);17:00 Zwiebelringe gegen Internetüberwachung Workshop von Heart of Code (Onion Rings against Internet Surveillance. Workshop by Heart of Code). Workshops  Konzerte
Kurs/WorkshopMusik
14:00
Magda19: Kiezspaziergang gegen Neonazigewalt und Rassismus

Der Weitlingkiez wird zum Glück schon seit Jahren nicht mehr durch neofaschistische Aktivitäten dominiert. Inzwischen sind nach antifaschistischem und zivilgesellschaftlichen Engagement fast alle Neonaziläden, Treffpunkte und Strukturen verschwunden. Doch ist der antifaschistische Kampf leider noch nicht vorbei. Neue rechte Strukturen wie » Der III. Weg“ und die „AFD“ versuchen wieder Fuß zu fassen. Die rechte Rockerkneipe Sturgis existiert immer noch und genau wie überall in Deutschland kommt es auch hier im Weitlingkiez immer wieder zu gewalttätigen Angriffen mit rechten Motiven.
Jeder Angriff ist einer zu viel!
Allein seit Beginn dieses Jahres kam es zu 7 rechten gewalttätigen Angriffen in Lichtenberg (im Weitlingskiez?). In deren Vorfeld es zu rassistischen, antisemitischen, LGBTIQ*-feindlichen Beleidigungen kam. In der Vergangenheit richteten sich solche gewalttätigen Angriffe auch gegen politische Gegner*innen und Menschen, die sich offen gegen Nazis positionierten.
Der Kiez schaut nicht weg!
Wir wollen weder hier im Kiez noch anderswo, dass sich rechte Strukturen etablieren und es zu rechten Angriffen kommt. Indem wir auf das Thema aufmerksam machen und alle Anwohner*innen dazu aufrufen, im Falle von rechten gewalttätigen Angriffen sich mit den betroffenen Personen solidarisch zu zeigen und diese zu unterstützen. Dass dies im Weitlingkiez möglich ist, zeigte eine Solidaritätskundgebung nach einem rassistisch motivierten Angriff vor 2 Monaten. Dort kamen ca 150 Personen zusammen und es wurden um eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen, Informationsplakate in vielen Läden im Umfeld des Tatortes ausgehangen.
Das reicht uns aber noch nicht! Wir wollen mit euch einen Spaziergang im Weitlingskiez machen, um uns solidaraisch mit den Betroffenen rechter Gewalt zu zeigen. Wir werden von der Gewalt berichten, einzelne Geschichten erzählen und rechte Strukturen und Aktivitäten im Kiez sichtbar machen. Das tun wir, weil wir uns eine Welt wünschen, in der kein Platz für Diskriminierung, Ungleichheit und Gewalt ist!
Deswegen laden wir dich ein, dich dem Kiezspaziergang gegen rechte Gewalt anzuschließen. Los geht es  auf dem Vorplatz des U-Lichtenberg.
Aktion/Protest/Camp
14:00
Cabuwazi Tempelhof: Freedom of Movement 2018

CABUWAZI Tempelhof – Der Kulturflughafen wurde im Mai 2017 offiziell eröffnet. Wir sind ein Ort der Begegnung für neu ankommende und schon länger in Berlin lebende Menschen.
Das Festival ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit den Themenbereichen Flucht, Ankommen und Gesellschaft und ermöglicht eine Begegnung mit Menschen aus vielen Teilen der Welt. Mit dem Titel positionieren wir uns für eine offene Gesellschaft und möchten einen Beitrag dazu leisten, dass Bewegungsfreiheit als wichtiges und produktives Gut einer globalen Gesellschaft anerkannt wird. Was „Freedom of Movement“ ästhetisch erzeugen kann, zeigen die künstlerisch anspruchsvollen Festivalbeiträge. Viel Spaß beim Zuschauen, Mitmachen und Kennenlernen!
Aktueller Spielplan  
Details zu den Shows, Musik-Acts und Rahmenprogramm
Festival Zirkus
14:00
House of Rituals & Golden Goose Labs, Jungstr. 19/13: Underwater Soli Flashparty (Tattoo) for Stressfaktor

Two tattoo galleries merge for a fishy fluescinating costume Flashparty! Get some intergalactic Flashs and treasures to support the network platform Stressfaktor. First come first serve!!! (no reservations) Lots of funny games, surprises and yummy fingerfood are waiting for you! artists: "Blustorm Tattoo", "Spiegelblatt", "Eloi Ratatoscr", "Nucca Tattoo", "Öbstfliege Krüger" - special flash prices -  live tattooing until 8pm, party with open end. bring costumes, drinks and your skin 
Party
15:00
Kalabalik: Anti-Google Cafe Face2Face

Das Café face2face ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbstorganisierten Kampf gegen den Google Campus in der Ohlauer Straße in Kreuzberg. Es bietet Raum für Begegnung, Austausch, Information, Diskussion und Koordination, um gemeinsam einen Kampf gegen die Eröffnung des Google-Campus in Kreuzberg zu führen.
Ohne den Appell an Politik, ohne mit der Herrschaft zu verhandeln, sondern ein kreativer und direkter Kampf.
Kneipe/Café
15:00
Hermannplatz: PrideParade

Behindert und verrückt feiern Pride Parade
Freaks und Krüppel,Verrückte und Lahme,Eigensinnige und Blinde,Taube und Normalgestörte- kommt raus auf die Straße und feiert mit uns die "5.PRIDE PARADE behindert und verrückt feiern" Vielen von uns wird Angst gemacht.Wir sollen leise sein, Ruhe geben.Aber immer mehr sagen laut,was uns ausgrenzt.Wir gehen selbstbewusst auf die Straße.Wir kämpfen zusammen gegen Unterdrückung.Und wir zeigen uns so, wie wir sind:leise und laut – solidarisch und proud Rollt, humpelt, tastet euch vor - Unterstützer_innen sind eingeladen.
Aktion/Protest/CampMusikParty
15:00
New Yorck im Bethanien: Südflügel Sommerfest zur 13 jährigen Besetzung

Wie immer umsonst und draußen ! - "Siri - eine szenische Lesung" (Akrobatik), "Valerie Eirelar" (selbstgemachtes Songwriting), "She Choir Berlin" (Chor Kollektiv für alle die sich als Frau identifizieren). "Option weg" (Musik zwischen den Zeilen wie Tod und Mordschlag) "Woodloop" (Drum and Base akustik Set von Guts Pie Earshot) "Orphanage Named Earth" (Postmetal aus Polen)

Mit Infoständen von der Anrirassistischen Iniative dem Infoladen Daneben und der Heilpraktikschule, Solimassage, Clownerie, DIY Siebdruck und Überaschungs-Wasserspass, dazu wie immer gibt’s auch kalte Getränke und solidarisches futtern mit African Küfa, Falafel, Waffeln, Kuchen und Crepes 

EssenMusikTheater
17:00
Villa Kuriosum: Circus Charivari s Comfort Zone - Anvangardistische Variéte Show

17.00  Alle Sideshows sind offen! 19.00 *Theater Labaaz* - eine Parodie des Alltäglichen
20.00 *Die neueste Show der Familie Charivari – Comfort Zone!* 22.30 *Pyrocircus* Feuershow
23.00 *Open mic in der Minibar* – Rap und Hip Hop
EssenMusikTheaterCircus
19:00
Schreina47: Infoabend

Feiern Ohne WM- Thema: FIFA - Korruption und der Ausverkauf des Fußballs
Uns nervt die WM nicht nur zu Public-Viewing: Flaggen verunstalten den öffentlichen Raum und rassistische Straftaten nehmen zu. Auch Gewalt spielt eine große Rolle. Verliert die "eigene" Mannschaft, dann macht sich das in Form von häuslicher Gewalt auf extreme Art bemerkbar. Die Fifa trägt mit ihren mafiaähnlichen Strukturen zu Ausbeutung und Armut auf der ganzen Welt bei. Das alles sind inakzeptable Zustände, die mensch unserer Meinung nach nicht feiern sollte. Der Abend findet im Rahmen unserer Kampagne mit dem Titel "Feiern ohne WM" statt; weitere Informationen gibt es auf unserer Seite.
Kneipe/CaféDiskussion/VortragTreffen
20:00
ZGK: Brav_a Zine-Release Party

Die Brav_a ist ein queer-feministisches D.I.Y. Zine, das sich im Stil einer Teenie-Zeitschrift teils ernst, teils ironisch mit Themen wie Liebe, Sex, (Körper-, Beziehungs-, Hetero-, Homo-) Normativität, Polyamorie, der queer-feministischen Szene und vielem mehr beschäftigt.
Kommt gern und feiert mit uns unsere #10 Ausgabe! Mit einer Lesung, mal wieder super Tombola und anschließendem Tanzen zu toller Musik.
DJ_anes: „fresh_f“(hiphop & r‘n‘b) - „mz behavin‘“(female* hiphop) & „einfach femomenal*e“(female* hiphop)
Kneipe/CaféMusikParty
20:00
Kadterschmiede: Info und Soliparty für Isa & Nero

Infoveranstaltung zu unseren Gefährten Isa und Nero im Knast, zum Stand der Verfahren und der Repression gegen die Rigaer Straße. Danach Soliparty für Repressionskosten mit Rap von "Inspektor Lars" & "Lones", Cocktails und Feuertonne im Garten.

Diskussion/VortragMusikParty
20:00
Villa Kuriosum: Circus Charivari s Comfort Zone - Anvangardistische Variéte Show

Artistik, Kunst, Performance, Musik und Kuriositäten - Echte Freaks und wahre Lügen. von der Trapezartistin, die den Boden nie wieder berühren will, von der giftigsten Pflanze der Welt, von dem Traum ein Löwe zu sein.  Jede Woche: Wechselnde Special Guests - Stars von Nebenan und Nachbarn aus aller Welt !
MusikTheater
20:00
Villa Kuriosum: Circus Charivari s Comfort Zone - Anvangardistische Variéte Show

Artistik, Kunst, Performance, Musik und Kuriositäten - Echte Freaks und wahre Lügen. von der Trapezartistin, die den Boden nie wieder berühren will, von der giftigsten Pflanze der Welt, von dem Traum ein Löwe zu sein.  Jede Woche: Wechselnde Special Guests - Stars von Nebenan und Nachbarn aus aller Welt !
MusikTheater
20:00
Villa Kuriosum: Circus Charivari s Comfort Zone - Anvangardistische Variéte Show

Artistik, Kunst, Performance, Musik und Kuriositäten - Echte Freaks und wahre Lügen. von der Trapezartistin, die den Boden nie wieder berühren will, von der giftigsten Pflanze der Welt, von dem Traum ein Löwe zu sein.  Jede Woche: Wechselnde Special Guests - Stars von Nebenan und Nachbarn aus aller Welt !
MusikTheater
20:00
Villa Kuriosum: Circus Charivari s Comfort Zone - Dadaistisches Variéte

Artistik, Kunst, Performance, Musik und Kuriositäten - Echte Freaks und wahre Lügen. von der Trapezartistin, die den Boden nie wieder berühren will, von der giftigsten Pflanze der Welt, von dem Traum ein Löwe zu sein.  Jede Woche: Wechselnde Special Guests - Stars von Nebenan und Nachbarn aus aller Welt !
MusikTheater
20:00
Villa Kuriosum: Villa Kuriosum - Circus Charivari s Comfort Zone - Dadaistisches Variéte

Artistik, Kunst, Performance, Musik und Kuriositäten - Echte Freaks und wahre Lügen. von der Trapezartistin, die den Boden nie wieder berühren will, von der giftigsten Pflanze der Welt, von dem Traum ein Löwe zu sein.  Jede Woche: Wechselnde Special Guests - Stars von Nebenan und Nachbarn aus aller Welt !
MusikTheater
21:00
Villa Kuriosum: La Poem Royal Superplus #4

Die Villa lädt ein zum kreativen DIY-Abend mit Open Stage/Mic, Streetart und entspannten Drinks. Alles was hängen bleibt fließt in den Erhalt der Villa. Rap, Poetry Slam, Jazz, Instruments, DJing !no sexism - no racism! +++ Record Release Party (RISE AGAINST THE KÄLTEMONSTER) - mit Special Acts / Guests
Musik
21:00
TRXTR: Punkkonzert

Shit Room proudly presents: "Slander Tongue" - "The Inserts" - "Jivestreet Revival" & DJ Lobotomy.

Musik
21:00
Clash: Konzert

"Subhumans" (punkrock -UK), "Antibastard" (Punkrock - Berlin)
Musik
21:30
Supamolly: Konzert

Kleinkunstpunx not dead! - (der Erlös unterstützt Refugee-welcome-projekte vor Ort) mit Früchte des Zorns, Konny Kleinkunstpunk, Yok, Milch & Blut, Revolte Springen, Guerilla Grimm, Die Guten, Song X, Merle, Safety first
Kneipe/CaféMusikParty
21:50
Zielona Góra: spielAbends

Unser wunderbarer Stadtteilladen lädt wieder zum spielen ein. Kommt und spielt Tischtennis, Super Mario oder kickert oder trinkt einfach nur ein Glas Wein o.a. Und das alles bei Kerzenschein.
Kneipe/Café
22:00
KØPI: Concert in Koma F

"Werly" (CrustPunk ex Hiatus, Lüttich, Be) - "Suit Side VS Veda Plight" (AnarchoPunk, Liege, Hellgium) - "Disappoint" (Dbeat Raw Punk, Berlin)
MusikPunk Crust Konzert