Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

11 Termine

Di, 17. Juli 2018

14:00
KØPI: DIY Computer Workshop in Aquarium

we will help you to fix your computer problems (mac/pc). we want to share our knowledge, skills and tools with you to fix almost every soft- and hardware issue.
the workshop is open to everbody and the collective allways welcomes new members.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKurs/Workshopdiy – do it together
14:00
Gustav Landauer Denkmalinitiative: Stadtführung: Anarchismus im Scheunenviertel bis 1933

Treffpunkt: Vor dem Haupteingang der Volksbühne ( U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz)  - Eine Veranstaltung der Gustav Landauer DenkmalinitiativeWo sich heute Touristenmassen bewegen, befand sich einst ein berühmt-berüchtigtes Armenviertel, in dem nicht nur jüdische Progromflüchtlinge aus Rußland Zuflucht suchten, sondern auch zahlreiche anarchistische Treffpunkte und Veranstaltungsorte bestanden. Hier wohnte August Reinsdorf bei seinem Berliner Aufenthalt, hier diskutierten später Emma Goldman und Rudolf Rocker über die Entwicklung in der Sowjetunion, hier traf sich auch der syndikalistische Frauenbund  und lieferte sich Erich Mühsam lebhafte Kontroversen mit Nationalsozialisten. Zu den bleibenden kulturellen Leistungen gehört vor allem die Gründung der Volksbühne, deren Entwicklung wesentlich von Anarchisten, insbesondere Gustav Landauer entscheidend mitbegeprägt wurde.
Stadtführung von 14:00 bis 17:00 - Beitrag: Spende
FührungDiskussion/Vortrag
18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
18:00
Kurt Julius Goldstein Park: Gedenkkundgebung an Kurt Julius Goldstein

Am 17. Juni jährt sich der Ausbruch des spanischen Bürgerkriegs zum 82. Mal. Damals brachen Zehntausende aus aller Welt auf, um in Spanien gegen den Faschismus zu kämpfen und eine klassenlose Gesellschaft aufzubauen.
Auch Kurt Julius Goldstein, ein Jude der bereits früh in kommunistischen Gruppierungen aktiv war und 1933 aus Deutschland fliehen musste, ging 1936 nach Spanien, um dort in den Internationalen Brigaden mitzukämpfen. Nach der Niederlage im Spanischen Bürgerkrieg musste er nach Frankreich fliehen, wo er interniert und vom Vichy-Regime an Deutschland ausgeliefert wurde. Er wurde nach Auschwitz deportiert, wo er dennoch seine politischen Überzeugungen beibehielt und den Vernichtungsapparat ebenso wie den Todesmarsch nach Buchenwald als einer von wenigen Menschen überlebte. Am Tag der Befreiung war er einer derjenigen, die den Schwur von Buchenwald leisteten. Sein ganzes weiteres Leben lang blieb Goldstein ein überzeugter und aktiver Antifaschist und sorgte durch Zeitzeugengespräche unermüdlich dafür, dass die Schrecken des Nationalsozialismus nicht vergessen werden.
Wir wollen euch dazu einladen diesem Menschen mit uns gemeinsam zu Gedenken.

Aktion/Protest/Camp
19:00
SO36: SO36 Summer School

Der NSU – Der Staat –  Die Gesellschaft. Vom alltäglichen Rassismus zum „Nationalsozialistischen Untergrund“; Vortrag und Diskussion mit Katharina König-Preuss (MdL, Thüringen)

Diskussion/Vortrag
19:00
Infoladen Daneben: Antirepressions-Plattform Berlin

In letzten Monaten erlebten wir ein Intensivierung der Repression gegen linke Aktivist*innen und Organisationen. Das Säbelrasseln äußert sich beispielsweise in Hausdurchsuchungen in immer kürzeren Intervallen, der bisher größten Fotofahndung, den harten Verurteilungen von Anti-G20-Aktivist*innen oder auch im Verbot der Plattform linksunten.indymedia.org.
Dabei ist auch auffällig, dass viele dieser Repressionsschläge unbeantwortet blieben oder die Antwort nicht adäquat ausfällt. Das muss
sich ändern!
Wir möchten mit euch gemeinsam die Idee einer Vollversammlung zum Thema Repression und unseren Handlungsperspektiven diskutieren.
Diskussion/Vortrag
19:30
Brauni 53/55: Friedel54 im Exil

Veganes Essen und Info
Zunächst Veganes Essen von Deiner LieblingsVoKü, danach Vortrag (angefr.): In la ZAD in Notre-Dame-des-Landes entstand aus der Landbesetzung gegen einen geplanten Flughafen eines der größten selbstorganisierten Netzwerke und Strukturen Europas. Seit dem 8. April werden die Kollektive und Projekte durch den französischen Staat in Form von Polizei und Militär angegriffen. Was entsteht in La ZAD und warum soll es zerstört werden? Wie ist die aktuelle Situation? Wie kann Solidarität aussehen? Sommerzeit ist Reisezeit, warum nicht mal in der Bocage vorbeischauen?
aktuelle Infos: ZAD
Diskussion/VortragEssen
19:30
Regenbogenfabrik: Broschürenrelease "Do the red thing"

Vortrag und Diskussion mit dem counter campus, NoGoogle und Google Campus Verhindern.
Mittlerweile twittern es die Vögel von den Dächern: Die Tech-Industrie kommt nach Berlin und mit ihr prekärere Jobs, Selbstausbeutung und steigende Mieten. Mit dabei: Der Google Google Campus in Kreuzberg. Es soll der siebte in der „Campus Family“ werden – zumindest wenn es nach Googles Mutterkonzern Alphabet und dem Berliner Senat geht.
Wie das mit Wohnungsnot im Kapitalismus, (kalifornischer) Ideologie und der Zukunft der digitalen Stadt zusammenhängt, haben wir in einer Broschüre analysiert. Diese wollen wir mit euch und weiteren Aktivits*innen diskutieren und überlegen, wie der Einzug des Google Campus verhindert werden kann. Die Broschüre gibt's vor Ort, in ausgewählten Läden in Berlin
Diskussion/Vortrag
20:00
K-Fetisch: Zecken-Kneipenquiz

Testet euer (Un-)Wissen über radikale Hitzewellen, revolutionäre Schwimmbadaktionen, sonnenstichige Kunst- und Kulturwellen und hitzköpfige Emanizipationskämpfe. Diesmal neu: Ihr bekommt was auf die Ohren - also Musicnerds: come over! Es wird wieder in Teams gespielt und gebuzzert und es gibt der Temperatur angemessene Preise! Also Wasser aus dem Haar geschüttelt, Sonnenbrille aufgesetzt, 3-7köpfiges Team zusammengerufen (oder vor Ort spontan gebildet) und losgelegt. #be nice to k-fetisch: Wir fangen pünktlich um 20h an!

Kneipe/CaféTreffen
20:30
Lichtblick: Film: Los Versos del Olvido

Im Labyrinth der Erinnerung (OmU)
Ein abgelegener Friedhof in Chile, der Rückzugsort eines alten Mannes. Als Wärter verbringt er seine Tage damit, sich um seine geliebten Pflanzen zu kümmern – oder denjenigen, die auf der Suche nach Vermissten sind, die Körper der kürzlich verstorbenen in den Kühlkammern seines Leichenschauhauses zu zeigen. Sein Gedächtnis ist tadellos, nur Namen kann er sich nicht merken. Doch seine Routine wird jäh unterbrochen: Nach niedergeschlagenen Protesten versucht die Miliz, ihre Opfer bei ihm zu verstecken. Als er den leblosen Körper einer namenlosen jungen Frau findet, beginnt für den Wärter eine magische Reise. Gemeinsam mit einem kauzigen Bestatter, der die Geschichten der Toten sammelt, einer alten Frau auf der Suche nach ihrer lange vermissten Tochter und dem Fahrer eines Leichenwagens, der von seiner Vergangenheit heimgesucht wird, begibt er sich auf eine Odyssee durch die skurrilen Wege von Bürokratie und menschlichem Tun, um der Unbekannten ein würdiges Begräbnis zu verschaffen.
In Anwesenheit des Produzenten Fabian Massah.
Film
21:00
KØPI: nach der Vokü Konzert im Koma F

"Üther" (Fastcore / Basque Country) + "Antiligent" (Hardcore / Berlin)
MusikPunk HC Konzert