Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

9 Termine

Do, 09. August 2018

00:00
: PARA YOK FESTIVAL nähe Wittstock(Dosse)

Antikapitalistisches, D.I.Y. Festival
Zum allerersten mal organisieren wir das Para Yok Festival
Wir wollen mit dem Para Yok Festival eine Alternative zu den bestehenden Mainstream Veranstaltungen schaffen, bei denen Geld und Profit im Mittelpunkt stehen.
Im Mittelpunkt stehen wir alle, da wir ein alternatives DIY Festival sind an dem sich jede_r beteiligen kann. Weil wir ein nichtkommerzielles, antikapitalistisches Festival sind, wird kein Gewinn gemacht Wir laden euch ein, ein Teil dieses Festivals zu sein. Am 09.08.18 beginnt unsere Auszeit und endet am 12.08.18.. Wir wollen aber nicht nur unsere Wut und Kritik auf die Straße bringen, sondern dem ganzen Scheiß auch etwas positives entgegen setzen. mehr INFOS
MusikPartyDIY Festival
18:00
Lunte: Labour Law Legal Counselling

Problems with your boss? Cant understand your contract?
Every month we have a collective beratung with a labour lawyer to answer work-related issues. Come with any question regarding contract, relationship with the company, unclear cases or, worst case, dismissal. The counseling is usually collective, but it can obviously be private and anonymous. The counseling is FREE of any cost.
Available languages: GERMAN, ENGLISH, SPANISH, ITALIAN and more.Infos
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
18:00
: Para Yok Festival

Das Para Yok Festival soll eine alternative zu den bestehenden Mainstream Veranstaltungen schaffen, bei denen Geld und Profit im Mittelpunkt steht. Im Mittelpunkt stehen wir alle, da wir ein alternatives DIY Festival sind an dem sich jede_r beteiligen kann. Das Programm wird sehr bunt sein, von Punk, HipHop, Alternative, Techno, Drum ´n Bass bis zu Acoustic wird alles dabei sein. Ausserdem wird es tagsüber verschiedene Workshops und Info-Stände geben, sowie einen See, eine Chill-Area, Bierball-felder, einen Kiosk und eine Kaffee-Area geben. Para Yok ist türkisch und heisst „Kein Geld“, das ist eben auch das Motto. Denn wir sind ein linkes Non-Profit DIY Festival.
Wir laden alle herzlichst dazu ein vom 09.08.18 bis zum 12.08.18 zusammen zu feiern. Es werden Bassliner Busse zum Festival und zurück fahren, einer um 12 Uhr und einer um 18 Uhr.
Alle Informationen zum Para Yok Festival findet ihr auf: parayokberlin.de
MusikParty
19:00
Schokoladen: Konzert

little league shows: "Hallo Venray" (Rock/Psych, NL) + "Tourette Boys" (Psych, Berlin/Dresden)) + "Ratburger" (Garage/Psych, Berlin).
Musik
20:00
Lunte: Info-Veranstaltung

Zum letzten Mal findet der Friedel54-Punkrocktresen im Exil in der Lunte statt. Wie immer mit Dosenbier,Soli-Schnaps und lecker Vokü. AußerdemInfos und Mobilisierung zu den Protesten gegen die Innenministerkonferenz in Magdeburg im November.
Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssenMusik
20:00
Projektraum H48: Mobiveranstaltung gegen den Rudolf Heß-Marsch am 18.08.

Der Rudolf Heß-Marsch – Comeback eines Nazievents?
Infoveranstaltung zum Nazigroßaufmarsch am 18. August in Berlin-Spandau im Rahmen des Tresens der Autonomen Neuköllner Antifa.
Erneut mobilisieren Neonazis bundes- und europaweit nach Berlin-Spandau um dem Hitlerstellvertreter Rudolf Heß in Berlin zu gedenken. Der Erfolg der AfD und die damit verbundenen schlechten Wahlergebnisse vieler Naziparteien, machen Nazigroßevents wie im sächsischen Ostritz zur logischen Konsequenz für NPD und Co: Für die eigene Finanzierung und den Schulterschluss des militanten Nazispektrums. Der Aufmarsch in Spandau ist Teil dieser Strategie und steht in einer Linie mit derlei Nazigroßveranstaltungen. Diesem Spektrum bleibt nur das offene Propagieren und gewalttätige Ausüben ihrer NS-Ideologie, wenn es nicht an Bedeutung verlieren will. Dies birgt eine enorme Gefahr. Schon kurz nach dem Heß-Aufmarsch 2017 wurde die Mobilisierung in der Naziszene als Erfolg verbucht, da es den Veranstalter*innen gelungen war Parteien wie Die Rechte, die NPD, den III. Weg und Kameradschaften auf diesem Aufmarsch-Event zu einen.Mit der Wiederbelebung der Heß-Märsche droht erneute
in neofaschistischer Großaufmarsch zum jährlichen erinnerungspolitischen Ritual der NS-Szene zu werden. Dies müssen wir verhindern – zusammen und mit unterschiedlichen Mitteln!
Aber wie? Nach dem Input wollen wir mit euch über Aktionsformen sprechen. Weitere Infos und der Aufruf  Für kühle Getränke und Snacks wird gesorgt sein.
Diskussion/Vortrag
20:00
Sama32: Soli Abend

Soli Abend für das SamaHaus
 
Musik
20:30
Bornsdorfer Str. 9-11: Film

Kiezkino im Garten
"Iuventa. Seenotrettung - ein Akt der Menschlichkeit", Michele Cinque, I/D 2018, dt./engl./arab. O.m.dt.U., 92 min. Die Hilfsorganisation „Jugend rettet“ nahm mit ihrem Schiff „Iuventa“ 14.000 in Booten über das Mittelmeer Geflüchtete auf - bis ihr Schiff im August 2017 beschlagnahmt wurde. Im Anschluss: Gespräch mit Vertreter*innen von Jugend rettet e.V. u.a.
FilmEssen
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Braindead" NZL 1991, 105 min, R.: Peter Jackson, D.: Timothy BalmeNeuseeland im Jahre 1957: Der Zoo der Stadt Wellington hat eine neue "Attraktion" zu bieten: den Rattenaffen, eine widerlich garstige Kreatur, die auf einer Insel nahe Sumatra aus den Paarungen örtlicher Affen mit den von den Europäern eingeschleppten Ratten ist. Das Muttersöhnchen Lionel Cosgrove und seine Angebetete Paquita befinden sich gerade auf einem Ausflug in eben jenen Zoo, während sie von Lionels eifersüchtiger Mutter Vera heimlich verfolgt werden. Als sie am Gehege des Rattenaffen vorbeikommen, wird Lionels Mutter von dem aggressiven Tier attackiert, woraufhin sie es sofort tottritt. Nur wenige Tage später wird Vera von dem Biss des Rattenaffen krank und verwandelt sich in einen Zombie. Lionel versucht sie im Keller einzusperren, aber Vera kann entkommen und wird von einer Straßenbahn angefahren. Die tot geglaubte Vera wird von Lionel betäubt, damit er sie nach ihrer Beerdigung wieder ausgegraben und nach Hause holen kann. Sein Plan läuft aber schief und Vera beißt noch weitere Personen auf dem Friedhof, die nun ebenfalls von Lionel im Keller eingesperrt und von ihm versorgt werden. Als Lionels Onkel Les eine Party in dem Haus veranstaltet und sich die Zombies befreien können, geht das Chaos erst richtig los.
FilmPeliculoso