Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 36






alle anzeigen

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Dezember 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

11 Termine

Do, 30. August 2018

14:00
Amtsgericht Tiergarten: Amtsgericht Tiergarten - Prozess wegen angeblicher Personalienverweigerung

Herbst/Winter in der Rigaer Straße. Es ist dunkel und kalt und die Wegelager*innen warten an jeder Ecke und in jeder Wanne…
„Ihren Personalausweis, bitte!“ (Hab ich wirklich das Wort „Bitte“ gehört?)
… und wenn sie nichts finden, lässt sich auch mal gerne etwas erfinden. Diesmal die angebliche Verweigerung der Personalien. Da hab ich aber Glück gehabt, dass ich nicht verprügelt wurde.
Prozess wegen der angeblichen Verweigerung der Personalien. Bei einer Kontrolle im „Gefahrengebier“ (Rigaer Straße)
Donnerstag, 30.08.2018 um 14:00 Uhr, Raum 3101, Kirchstraße 6
Die Repressionen gehen weiter, ob groß oder klein. In diesem Falle zwar nur ein bisschen Nerv-Kram, aber gemeint sind wir alle. In Solidarität mit Isa und Nero.
Kommt und unterstützt die Angeklagte.

Gerichtsprozess
18:30
Herrmannplatz: Herrmannplatz - Demo: Ob Chemnitz oder Neukölln: Auf die Straße gegen rechte Gewalt

In Chemnitz machten Neonazis Jagd auf Menschen, die nicht in ihr beschränktes Weltbild passen. Es wäre aber verfehlt, diese Ereignisse als „Sachsenproblem“ kleinzureden. Bundesweit werden rechtsradikale Anschläge und Angriffe verübt. Beispielsweise gibt der NSU-Komplex Schlaglichter auf die Vernetzung der rechtsextremen Szene in der Republik. Da auch Neukölln oft Schauplatz von Angriffen durch Rechte wird, findet am 30. August ein antifaschistischer Protest gegen rechte Gewalt statt.
Aktion/Protest/Camp
19:00
Schokoladen: Konzert

Attack Of The Mad Axemen (Animalgrind, Hamburg) + Distress (D-Beat/Crust, St. Petersburg).
Musik
19:00
Mehringhof: Mehringhof - Vortrag: Animal Rights Activism in Mexico

Learn about the history, challenges, setbacks, victories and hopes of the Mexican Animal Rights movement.
Native American (Nahuatl) Mexican animal rights acitvist Gerardo/Wotko Tristan will share his insight on what is it like to fight for animals and human liberation from the perspective of an Native American and an antispeciesist queer activist. As our struggle is connected and global, we all animal rights activists must be in solidarity and helping each other to overcome the challenges within and outside our movement.
Organised by Tierfabriken-Widerstand. Tierfabriken-Widerstand is a group of people based in Berlin and campaigning against new animal production units in eastern Germany.Der Vortrag ist auf Englisch. Auf Grund des Organisationsaufwandes planen wir nicht mit einer professionellen Übersetzung - es könnte vor Ort zu einer "Flüsterübersetzung" kommen, aber dafür können wir nicht garantieren.
Diskussion/Vortrag
19:00
Drugstore: Vortrag

SJZ Drugstore Berlin Potsdamerstr. 180
Vortrag bzw. Lesung
Die braune Saat - Antisemitismus und Neonazismus in der DDR und die Folgen bis heute
Diskussion/Vortrag
19:30
SO36: KIezversammlung

SO36, Oranienstr. 190, Berlin-Kreuzberg
6. Kiezversammlung gegen Verdrängung
Unsere Offensive von unten im Stadtteil ist nach wie vor angesagt. Die Demo gegen den Mietenwahnsinn im April diesen Jahres mit über 25 000 Teilnehmenden ging aus unserer letzten Kiezversammlung hervor - ein tolles Ergebnis, nur reicht es leider nicht. Denn bezahlbarer Wohnraum ist nicht mehr, Obdachlosigkeit kann also alle treffen, die auf bezahlbaren Wohnraum angewiesen sind - von daher sagen wir: "wir schaffen bezahlbaren Wohn- und Gewerberaum" - über das "Wie" müssen wir reden! Und: Wir haben die realistische Chance den geplanten Google-Campus aus dem Kiez zu jagen. Es gibt Gerüchte, dass sie mit soviel Widerstand nicht gerechnet haben. Der kapitalistische Digitalkonzern bleibt uns leider insgesamt erhalten, aber ein kleiner Kratzer wäre es schon. Fast täglich fangen neue Hausgemeinschaften an, sich zu organisieren, manche vernetzen sich schon wie die Deutsche Wohnen-, Akelius- und die Padovic-Häuser und sie wollen sich dem kapitalistischen Vermarktungs- und Verdrängungswahn entziehen oder die Eigentümer gleich ganz enteignen. Am 21.9. veranstaltet der Heimatminister Seehofer einen Mietengipfel im Kanzleramt - eine gute Gelegenheit ihm Kante zu zeigen, was wir von der Politik und der Lobby drumherum halten. Kommt also zahlreich und motiviert und bringt all eure Freund*innen und Nachbar*innen mit!Solidarische Grüße Bündnis Zwangsräumung Verhindern Kontakt, Info
 
Aktion/Protest/CampDiskussion/Vortrag
20:00
Café Cralle: Café Cralle FLIT*-Wedding

Weddings queerster Stammtisch lädt alle Frauen, Lesben, Inter-, Trans- und Non-binary-Personen egal ob homo-/bi-/hetero-/...-/pansexuell ein, sich gegenseitig kennenzulernen, zu vernetzen, über den Kiez auszutauschen und über die kleinen bis großen High- aber auch Lowlights des Alltags zu quasseln. Auch alle FLIT*, die nicht das Glück haben im Wedding zu wohnen, sind herzlich willkommen!
Das Café Cralle ist kein cis-Männer-freier Raum, unser Stammtisch aber schon. Das Café Cralle ist nicht barriere-, rauch- und alkfrei. Eine Rollstuhlrampe für den Eingangsbereich steht zur Verfügung, die Klos sind leider nicht rolligerecht.
FLIT*-Wedding: Regelmäßig am letzten Donnerstag eines jeden Monats.
Kneipe/Café
20:00
B-Lage: B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen
20:00
Mariannenplatz (Kreuzberg): Mariannenplatz: Film & Fahrrad - Asylpolitik und ihre Folgen

Wir werden uns auf dem Mariannenplatz treffen, um eine Radtour durch die Stadt zu machen. Unser Gepäck wird das nötige Equipment beinhalten, um an verschiedenen Orten ein paar interessante Ausschnitte und Kurzfilme zu schauen, die uns über Asylpolitik informieren und deren grausame Folgen beleuchten, aber auch Einblicke in die Vergangenheit des Widerstands gegen die Abschottung Europas zeigen. Danach kann bei Getränken das Gesehene, Geschehene und noch Ungeschehene gemeinsam besprochen werden.
FilmRadtour
21:00
Villa Kuriosum: René Marik and the Sugar horses

Querbeet durch
dieses und das letzte Jahrhundert, im Stile von Tex-Mex,
Country&Western. Pixies oder Baby Bitch/Ween
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Open Range" USA 2013, 133 min, R.: Kevin Costner, D.: Michael Gambon, Robert Duvall, Diego LunaDrei Cowboys auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Epischer Western.
FilmPeliculoso