Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 36






alle anzeigen

Dezember 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Januar 2019
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

16 Termine

Mo, 15. Oktober 2018

10:00
Projektschiff "Freibeuter*In": Räumung der Freibeuter verhindern !

Verhindern wir die Räumg der Kulturkombüse auf der Freibeuter!
Heute geht das Projektschiff "Freibeuter" in der Rummelsburger Bucht zurück in den Besitz des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg, wir haben aber noch gültige Mietverträge vom alten Eigentümer.
Trotzdem wird der Bezirk versuchen auch uns bei der Schlüsselübergabe mit dem alten Besitzer gleich mit vom Schiff zu vertreiben.
Der Bezirk hat bis jetzt Gespräche mit uns verweigert, und wird wahrscheinlich gleich mit der Polizei kommen und versuchen uns trotz Mietverträgen zu Räumen.
Damit wir das verhindern können brauchen wir möglichst viel Unterstützung.
Kommt alle und Unterstützt eines der letzten Kulturprojekte in der Rummelsburger Bucht !!!
12:00
AStA TU Berlin: Aktions- und Mobilisierungswoche!

15.10. Montag 12 Uhr: Fahrradküfa auf dem Campus von "Campus in Transition" in Kooperation mit der Zwille (Zwischen Hauptgebäude und Mensa) + Textiliendruck.. Bringt Tshirts, Pullis, Socken, Taschen usw. mit!!, 14 Uhr: Jodelworkshop vor der Mensa
16.10. Dienstag 14-16 Uhr Partneryoga (MA 741), 16 Uhr ESEL-UTEX, Erstsemester Einführungsrallye über die Zwille (Treppenhaus im Z-Gebäude)
17.10. Mittwoch 18 Uhr Film (MA 741)
18.10. Donnerstag 20 Uhr Zwille Symposium, Vorlesen von Selbstgeschriebenem (MA 741)
19.10. Freitag Infos folgen… (haltet euch den Abend frei)
Treffen
16:00
Linie 206: Antikriegscafé + Film

Offener Treffpunkt für Antimilitarist_innen mit Kaffee und Keksen. Ab 17:00 Uhr zeigen wir den Spielfilm "Marx Brothers im Krieg"
Kneipe/CaféFilmTreffen
16:00
Kommode: Vortrag und Diskussion

Studierende auf dem Wohnungsmarkt [mit der Berliner Mieter-Gemeinschaft e.V.]
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kritischen Orientierungswochen an der HU 2018 statt und ist selbstverständlich auch für Nichtstudierende offen. Bebelplatz 2 10117 Berlin Raum 139A
Diskussion/Vortrag
16:00
Pariser Platz (Brandenburger Tor): Kundgebung

Corasol (Contre le racisme – show solidarity) ruft dazu auf, sich von 16.00 bis 19.00 Uhr am Brandenburger Tor zu einer Kundgebung zu versammeln um aller Menschen zu gedenken, die aufgrund der europäischen Abschottungspolitik gestorben sind. Wir wollen unsere Trauer aber auch unsere Wut über das rassistische europäische Grenzsystem zum Ausdruck bringen.
Aktion/Protest/Camp
18:00
Mehringhof: Blauer Salon - Kälteschutz sucht neue Mithelfende

Es wird kalt! Deshalb sucht der Kälteschutz im Mehringhof wie jede Saison wieder neue Unterstützende.
Wir sind ein hierarchiefreies und selbstorganisiertes Team, das ehrenamtlich eine kleine Notunterkunft mit Nachtcafé am Laufen hält.
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag bieten wir bis zu 30 Menschen einen Schlafplatz, 2 Mahlzeiten und nette Begegnungen auf Augenhöhe. Dazu arbeiten wir in 3 Schichten: abends von 18 - 23 Uhr, nachts von 23 - 7 Uhr und morgens von 7 - 11 Uhr. Und wir brauchen vor allem Menschen für die Nacht- und Frühschichten! Wenn du Lust hast, obdachlosen Menschen auf Augenhöhe zu begegnen und gern eingenverantwortlich im Team arbeitest, komm doch mal vorbei!
Mehringhof, Blauer Salon Gneisenaustraße 2a, 10961 Berlin 2. Hinterhof, Aufgang rechts, über dem Theater (Solltest du Interesse haben, dir aber die Termine nicht passen - schreib uns einfach an: Mail.)
18:30
Neue Republik Reger: Podcast + Konzert

Am Anfang gibt's gemütlichen Schnack -  19:00 lauschen wir dem Podcast Regines Radsalon #15 Du hattest entweder ein Fahrrad oder Pech” -  21.00 Uhr gibt es „ESELS ALPTRAUM“ live.
MusikRadio/TV
18:30
HU: Offenes Treffen - Frauen*streik 2019

Liebe Frauen*, ob Ihr schon einmal da wart oder nicht, ob Ihr fest mitarbeiten wollt oder einfach mal reinschnuppern: Ihr seid alle recht herzlich eingeladen zum
nächsten Planungs- und Vernetzungstreffen für einen feministischen Streik am 8. März 2019 – und darüber hinaus!
Es stehen interessante und wichtige Themen auf dem Programm: 1. "Gisela Notz" wird uns von dem großen Frauen*streik 1994 in Deutschland erzählen Info 2. Wir diskutieren über einen Aufruf zum Streik für Berlin. 3. Bundesweites Vernetzungstreffen in Göttingen (10./11. November): Was passiert dort? Wie kann ich mich einbringen? Wie kann ich teilnehmen?
Im Anschluss stehen Frauen* aus den unterschiedlichen AG's für Nachfragen zur Verfügung, so dass sich alle informieren können und eine Idee davon bekommen, ob sie irgendwo mitarbeiten wollen. Mehr Infos  Möhrenstraße 40-41, Raum 211
Diskussion/VortragTreffen
19:00
Schokoladen: Konzert

puschen + thirsty & miserable: Jo Passed (Indie/NoisePop, Vancouver/CA - Sub Pop) + The Homesick (NoisePop, NL)
Musik
19:00
Café Morgenrot: Buchvorstellung und Gespräch

Gespräch mit Karsten Krampitz zur Neuausgabe des Buchs “Luthers Stellung zu den Juden - Ein Beitrag zur Geschichte der Juden in Deutschland während des Reformationszeitalters” (Reinhold Lewin, 1911)
Judenhass hat in Deutschland eine Jahrhunderte währende Geschichte. Eine wichtige Rolle spielt(e) in dieser der Protestantismus. Insbesondere Martin Luther sorgte für die theologische Untermauerung und Legitimation judenfeindlicher Positionen: seine Schriften beinhalten nicht nur eine Absprache der Daseinsberechtigung des Judentums, sondern auch Vernichtungsphantasien, die stark an die späteren Parolen der NationalsozialistInnen erinnern.
Zum ersten Mal wissenschaftlich untersucht wurde Luthers „Haltung“ zu den Juden in der Doktorarbeit von Reinhold Lewin von 1911. Anders als in vielen Werken zu diesem Thema, versucht Lewin nicht, Luthers judenfeindliche Position zu relativieren, sondern untersucht sie gründlich und setzt sie in Verbindung zu Formen des modernen Antisemitismus. Lewin wurde 1943 in Auschwitz ermordet.
 
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:30
Prinzessinnengarten: Nachbar­schafts­akademie

Intergalaktische Solidarität und die Rückkehr zu den Gemeingütern: Die ZAD (Zone à Défendre)
Die Veranstaltung ist in Englisch. Bei Bedarf wird es eine Flüsterübersetzung geben
Diskussion/Vortrag
20:00
Rote Insel: Film

"On My Skin" Stefano Cucchi film-projektion (2018 – ITA with ENG subs)
Stefano Cucchi was 31 years old when he was arrested by the Carabinieri one evening in Rome for possession of some grams of hashish. Since that cursed night of 15th October 2009, Stefano has been swallowed by the violence of the Italian repressive system. After a week, his dead body, killed by the Italian police, will be delivered back to his family. Since then, the Italian police, politics and judiciary system have tried to destroy his memory, isolate his family who was seeking truth and justice, and produce misinformation.
This story is just the umpteenth story of people killed in jail by the Italian state. Recently, this story has been brought again to the fore by the movie “On my skin”, who was presented this year at the Festival of Venice. The movie was immediately censored because, as Minister of Interior Salvini asserted, “it damages the reputation and work of the Italian police”. During the anniversary of Stefano´s arrest, as it is happening in many squares i
 n Italian cities, we want to watch the movie collectively, trying to stay strong together, holding ourselves in our anger, and remembering what has been done, to let it never happen anymore. After screening Küfa/Pizza
FilmEssen
20:00
K19 Café: Weltküche + Gastredner: Philip Munyasia (OTEPIC)

OTEPIC (Organic Technology Extension and Promotion of Initiative Center) Friedensarbeit und Permakultur in Kitale/Kenia. Der Aktivist Philip Munyasia stellt seine Projectarbeit vor und lädt zur Debatte über Nachhaltigkeit ein.
Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
21:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Ötzi" (PostPunkDarkWaveDeathRock, Oakland, Trumpland) + "Sterbenscult" (Dark Electro Punk, Berlin)
MusikPostPunk Concert
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"The revenge of the killer tomato"
Experimental no-budget no-star video and film encounters.
This event is for all films celebrating unpretentious and candid
creativity in a no budget format and humans who appreciate them. No
curating, no posing, no artistic concept. Send us your weirdness in form
of digital films or raw cut. No discrimination or any other unnecessary
isms (in case of doubt please ask).


Experimental formats of all kinds welcome, including p0rn. Egoes kindly
asked to be left outside. Diversity of all kinds not only welcome but an
essential basis of this event. All are welcome.

"the revolution may not be televised , but we will screen some"
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Small town killers"
 
Film