Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 36






alle anzeigen

Dezember 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Januar 2019
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

22 Termine

Fr, 14. Dezember 2018

11:00
SfE: Projektwoche

11-13 Uhr: Berthold-AG - Eine historische Recherche zum Mehringhof - „Punishment Park“ (Film, 1971) - Schwarzlichtmalerei (Workshop) / bis 15:30h
13-14 Uhr: vegane Küfa gegen Spende
14-16 Uhr Aus dem Tagebuch der Sozialistin Erna P. (Lesung) - Massage (Workshop) möglichst Öl/Handtücher mitbringen 
16 Uhr: abschließendes Feedback in großer Runde
FLYER ONLINE
Kurs/WorkshopDiskussion/VortragFilmEssen
18:00
Humboldt-Universität (Unter den Linden 6): Infoaustausch + Diskussion

Sozialproteste in Frankreich. Ein Beispiel für Berlin und Deutschland?
Hauptgebäude, Raum 2097
Die Veranstaltung entstand sehr spontan, da es uns genervt hat, dass alle nur über die "gelben Westen" redeten und meinten in Deutschland geschehe ja eh nichts, anstatt etwas zu machen. Also machen wir endlich den ersten Schritt, damit sich Interessierte austauschen und Pläne schmieden können. Wir Veranstalter*innen haben die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen und wissen zum Teil auch nur aus Sekundärquellen Bescheid. Konstruktiver Widerspruch und Streit sind erwünscht. Am Programm wird noch gearbeitet und alle sind aufgefordert nicht nur Sprechblasen zu konsumieren, sondern um sich eine Meinung zu bilden und (wenn überzeugt) aktiv zu werden!
Diskussion/Vortrag
18:00
Naturfreundejugend (Nähe Berlin): bei Berlin- Offene Grenzen Seminar

Das Seminar findet Freitag bis Sonntag mit Übernachtung in der Nähe von Berlin statt und kostet 20 EUR. Wer weniger hat, zahlt weniger. Anmeldung hier.
Die Debatte um die Abschaffung von Grenzregimen hat an Schärfe gewonnen. Während vor zehn Jahren z.B. Sahra Wagenknecht noch unter der Überschrift „Kein Mensch ist illegal“ schrieb, dass jeder Mensch vor Verfolgung und Armut fliehen können müsse, wirft sie heute Menschen die offene Grenzen fordern vor, sie vertreten eine „neoliberale Forderung“. Sie beruft sich dabei auf ähnliche Äußerungen von Bernie Sanders und Jeremy Corbin. Wir wollen etwas tiefer schürfen und uns nicht nur mit der Entstehung und Realität historischer und aktueller Grenzregime beschäftigen, sondern Begründungen der Idee offener Grenzen und globaler Bewegungsfreiheit rekonstruieren sowie kritische Einwände diskutieren und auf Stichhaltigkeit prüfen.
 
Kurs/Workshop
18:30
Bibliothek der Freien: Bibliothek der Freien. Vorstellung der Bibliothek

Ein Mitarbeiter gibt allen Interessierten einen Einblick in das Bibliotheksprojekt und eine Orientierung über unsere Bestände an Büchern, Zeitschriften, Archivalien usw.Bibliothek der Freien: Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102 10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Diskussion/Vortrag
19:00
New Yorck im Bethanien: Queer soliparty for surgery

Lets celebrate and have a wonderful evening/night together with great artist! Concerts: Alice (Dee Rrrap n‘ Bass), Mc Josh (Rap dancehall), Ara (Melancholic Acoustic singer songwriter), Gazino Neukölln (Pop arabesque r&b traditional music), Dj*: Tigre (Queer rap), Le Bronze (All Time favorites), Dou Maravilla (reageton.kombia.salsa.merengue). Food: 7pm, then Longdrinks with or without alcohol
MusikParty
19:00
Schokoladen: konzert

OFFBEATCLUB: Wood In Di Fire (GroovyJazzyReggae)
Musik
19:00
Maxim: Konzert

Konzertreihe ABGANG
on stage: White Lake City (Rock)+ F.R.I.D.A.(Punk)+Johnny Rook (Punk-Rock)
MusikParty
19:00
FAU-Lokal: Buchvorstellung

Gegen die Zerstörung von Herz und Hirn: das „andere 68“ Buchvorstellung mit Wolfgang Hien
„Den Mächtigen müssen körperliche Unversehrtheit und menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen abgerungen werden- von den arbeitenden Klassen selbst.“
Das Buch beinhaltet ein biographisches Interview mit dem früheren Gewerkschaftsaktivisten und heutigen Arbeitswissenschaftler Wolfgang Hien über 50 Jahre gewerkschaftliche, politische und wissenschaftliche Aktivität. Es ist eine Annäherung an das „andere 68“ und die Person Wolfgang Hien, der sich bis heute für den Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt engagiert.
Veranstalter: Teilhabe e.V. und FAU Berlin
Diskussion/Vortrag
19:00
Zielona Góra: Solitresen + Film

"Todesmelodie" (1971, Italo-Western vor dem Hintergrund der mexikanischen Revolution).
Ein Spielfilm mit berühmter Hollywood Austattung und dennoch mit tiefen politischen Fragen. Dieser Film spiegelte die damalige politische Spannungen in Italien. Alle Einnahmen gehen an anarchistische Gefangene aus Italien.
Kneipe/CaféFilm
19:00
KulturKiezKneipe Laika: Infoveranstaltung

Kontextualisierte Traumaarbeit gegen Gewalt an Frauen
Ariane Brenssell stellt Verlauf und Erkenntnisse des Projekts „Feministische, kontextualisierte Traumaarbeit. Eine partizipative Forschung" vor, das sie 2015 - 2018 mit dem Bundesverband Frauenberatungsstellen und Notrufen sowie mit Expertinnen aus Erfahrung durchführte. Sie zeigt, wie feministische, politische und subjektwissenschaftliche (kritisch-psychologische) Perspektiven den Blick auf Traumata verändern, und plädiert für eine Intervention in die aktuelle Traumadebatte. Die Veranstaltung findet im Rahmen des fünften kritisch-psychologischen Salons 2018 statt und wird organisiert von der Gesellschaft für subjektwissenschaftliche Forschung und Praxis e.V. (GsFP).
Diskussion/Vortrag
19:00
Museum des Kapitalismus: Ausstellung

Eröffnung der Mike Spike Froidl‘s Ausstellung: "Wow! Kapitalismus!" Mit Malerei – Performance – Grafik – Film Ab 20 Uhr gibt es eine 'Antikapitalistische Kalligrafie Performance'! Danach den Film "M.S.Froidl mischt die Biennale in Venedig auf!"

Köpenicker Str. 172 / Ecke Eisenbahnstr. 10997 B-Kreuzberg
19:00
Regenbogenfabrik: Infoveranstaltung

"Konfliktbewältigung und Mediation in Äthiopien" mit Jamie Walker.
Bei dieser Veranstaltung berichtet Jamie Walker über ihre Erfahrungen als Friedensfachkraft der GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit) in Äthiopien von 2015 bis 2017. Nach einem kurzen Einblick in das Land und den gesellschaftsspolitischen Kontext werden Konfliktfelder und Beispiele von indigenen Formen der Konfliktbewältigung vorgestellt. Schliesslich geht es um die Frage, welchen Beitrag westliche Ansätze der Mediation und Konfliktarbeit leisten können und wo die Grenzen liegen.
Diskussion/Vortrag
19:00
f.a.q.: madtresen

Mad Tresen. Ver_rückter Rückzug nach Draußen. Da sein dürfen, irgendwie, so oder so. Mit und ohne Kraft, mit und ohne Angst. Mit Verletzlichkeit und Wut, mit großen Ideen und jeder Menge Unsicherheit. Und biertrinkend, saftschlürfend, quatschend, kichernd, schweigend. Allein_Zusammen.
Ein Raum dafür, wie könnte der geschaffen werden? ein Tresen für ver_rückte Bewegungen! Wir wollen einen Ort schaffen möglichst frei von Angst irgendwie komisch oder falsch zu sein. Für alle, die…
… psychiatrieerfahren, krisenhaft, queer, gestört*, seltsam, traumatisiert*, wunderlich, sozial isoliert, depressiv*, manisch*, …
oda auch schlichtundeinfach normalgestört
…waren oder sind, …gemacht werden oder sich fühlen, …nicht mehr oder viel öfter sein wollen.
Die Gestaltung des Tresens ist offen. Je mehr wir sind, desto besser. Der Tresen soll vor allem Gelegenheit geben, sich mit eigenen Ideen und Wünschen einzubringen. Wir : wären gern mehr ! Und daher ziemlich froh ihr mögt Euch einbringen haben außerdem Lust auf zumbeispielvielleicht:
Vernetzung mit anderen emanzipatorischen Ansätzen und Bewegungen wie community accountability, Anti-Knast-Bewegung, CaRevolution, Refugeekämpfe, Inter*bewegung, …
Willst du radikale Selbsthilfestrukturen, Infoveranstaltungen, Lesekreise, Filme, Drag, Spoken Word, Schweigen, Alles-Kaputt, Neues-Schaffen, Kreativ-Werden: z.b. zines basteln, einfach dasein,Nix-Tun, …
… oder nix von dem oder alles zusammen oder ganz was anderes? Komm vorbei! Du musst überhaupt nichts mitbringen, auch keine gute Laune!
Offen für alle Geschlechter. psychiatriebetroffene und nichtbetroffene
niemals nie  willkommen sind Rassismus, Sexismus, Homo-, Transfeindlichkeit und andere Kackscheiße.
Es gibt einen separaten Rückzugsraum. Die Räume und Toilette sind rollitauglich.
Kneipe/CaféTreffen
19:00
La Casa: BASS Tresen

BASS Session 4 free - Ein Tresen, ein Kicker, xtra Soundsystem Area, Food & Drinks. Ein Live Act, zwo DJs. Nicht so ewig: Die frühen Raver*innen fangen den Beat. Subkultur am Stadtrand mit:
live: Ähhtificail Intelligence (MOHCTP) vinyl: Frühauf (dub) Syrrriad (d´n´b, breaks)
Wir bieten keine Party für Sexismus, Rassismus, Antisemitismus, Homophobie oder ähnliche Idiotien, dafür haben wir euch was mitgebracht ... bass, BASS, bass
Party
20:00
Subversiv: Soli-Tresen

für what-the-fuck! - Femnismus bleibt Handarbeit: Um die Kosten für die Proteste gegen den "Marsch für das Leben" zu decken, laden wir euch  zu einem kleinen, unchristlichen WINTERtresen mit Glühwein und Soli-Cocktails ein. Damit wir auch nächsten September den Fundis ihren Marsch vermiesen können!
Kneipe/Café
20:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Syndikat Soli-Party

"Bastardo Four", "Rotten Joystick", "Los Mierda"
Musik
20:30
Rote Insel: SoliParty

Sammeln für politische Gefangene im Spanien und Tierheim helfen! Die Gefangenen braucht unser Hilfe! Mit Info, KüFa, Pintxos, Sangria, Konzerte mit "Omami "und mehr TBA und Dj Sets!
EssenMusikParty
21:00
Villa Kuriosum: Konzert+Party

"John Paul George Ringo & Richard" (Electro Punk), "Koffer"(Punk), "Infant Sanchos"(Electro Punk), "Bärenhäuter" (Synapsensäge). Danach legen "DJ Laika" (Wave/NDW) und "DJ Ferra" (Punk) noch Musik zum Tanzen mit Augen zu auf, damit ihr selbst nicht merkt, dass alle über euch lachen.
MusikParty
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"ÜBERRASCHUNGSFILM"
FilmPeliculoso
21:00
Trickster: Taperelease-Konzert

'P.I.T.S' (HC-Punk /Potsdam), 'Pleite' (Post-Punk /Berlin), 'Ihr Wichser' (Dada-Punk /Berlin)  

Geöffnet ab 21 Uhr, Konzerte pünktlich um 22 Uhr
Musik
21:30
Supamolly: Konzert

"I-Phaze" (Drum & Bass live)(FR) danach Dj F.S. BLUMMbastic
MusikParty
22:00
Lauschangriff: Party

Blasted - Underground drum'n'bass party. From techstep and neurofunk gems digged from the vinyl archives to unknown and unlabeled music from the future. 
Dubseb (Serendubity, Planet Reese), Uumm (Grand Hand, Bassport), Motul (Blasted), Molecular Structure (Medschool, Basswerk, Blasted), Agem (Blasted)
 
MusikParty