Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

250 Termine

Mo, 22. Oktober 2018

16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Diskussion über das aktuelle IMI-Heft. Offener Treffpunkt für Antimilitarist_innen mit Kaffee und Keksen.

Kneipe/CaféTreffen
19:00
Schokoladen: Konzert

Hoboken Division (Delta-Blues/Garage/Psych, Fra) + Fizzis (Neo-Oldie-Freakouts; Berlin).

Musik
19:00
Möbel Olfe: Solidarität vom Fass

Aktivist_innen berichten von der aktuellen Situation auf Lesbos und im Camp Moria. Die Situation auf Lesbos, ist für geflüchtete Menschen nach wie vor unerträglich. Illegalisierung und zunehmende Repression gegen nichtstaatliche humanitäre Hilfe vor Ort, erschweren zusätzlich versuche die Menschen vorm ertrinken zu retten oder mit dem nötigsten zu versorgen. Besonders stark betroffen vom entwürdigendem und entrechtendem Lagersystem, sind Geflüchtete mit LGBTIQ Background. Diese erfahren so gut wie keinen, auf ihre Bedürfnisse hin zugeschnittenen Support. Besonders im Lager in Moria sind diese Menschen angriffen schutzlos ausgeliefert. Eine Gruppe von Betroffenen versucht sich, unterstützt von Aktivist_innen, seit einer Weile selbst zu Organisieren und zu schützen. Die Einnahmen an diesem Abend sollen also vor allem die LGBTIQ-Geflüchteten-und deren Solistrukturen unterstützen. Alle einnahmen werden den LGBTIQ`s vor Ort gespendet.    
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
Magda19: Filmreihe: Kinder von Golzow

Aus der Doku-Reihe die Kinder vn Golzow zeigen wir diesmal den zweiten Abschlussfilm "Und wenn sie nicht gestorben sind ... ". Ein Abend nur zu Winfried, dem Bauernsohn. Der Film zeigt auch wie die Partei im Alltag verankert war. Der Raum ist barrierefrei.
Film
19:30
Mehringhof: Vortrag und Diskussion

Chemnitz, Köthen und kein Ende Das rechte Denken, seine Fehler und die schlechten Kritiken daran. Referent: Peter Decker, Redakteur der Zeitschrift GegenStandpunkt. Mehr Infos oder unter. Spendenbox vorhanden (Mehringhof, Versammlungsraum (1. Etage))
Diskussion/Vortrag
20:00
West Germany: Konzert

"GUTTERSNIPE" (exp noise von Leeds) - "Cuntroaches" (noise punk von Berlin) - "Flaccid Knob" (Ausstellung) + DJ

MusikParty
20:00
K19 Café: Weltküche + Gastredner: Paul Yeboah (Ghana Permaculture Institute)

Zu Gast ist Paul Yeboah, Aktivist und Gründer des Ghana Permaculture Institute.
Er gibt einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins, einen Rückblick auf die bisherige Zusammenarbeit mit SONED und einen Ausblick auf die nächsten Projekte.
Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
20:00
New Yorck im Bethanien: Anarchistisches Infocafé

Kohleausstieg 2038?! Nein, jetzt!
Ende Gelände als Aktionsbündnis setzt sich für das sofortige Ende dieses Wahnsinns ein! Tausende Menschen werden zwischen dem 25. und 29. Oktober mit einer Aktion des zivilen Ungehorsams Braunkohleinfrastruktur blockieren, um ein Zeichen gegen Kohle und Kapitalismus zu setzen! Es wird die Möglichkeit geben, Tickets für den Sonderzug zum Aktionscamp zu erwerben und im Anschluss ist noch Raum für Fragen und Diskussion.
Wer Lust hat kann gerne ab 17:30 Uhr zum Gemüseschnippeln kommen. Ab 19:30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.

Diskussion/Vortrag
20:00
Kadterschmiede: CG Gruppe verjagen

Der Soli wird für unterschiedliche Protestformen verwendet, um Verdrängung zu verhindern. Ein Schwerpunkt ist die massive Aufwertung und Veränderung ganzer Stadtteile zugunsten der Reichen, die durch die CG Gruppe berlinweit und darüber hinaus gerade passiert. Ebenso unterstützen wir die von Padovicz bedrängten Mieter*innen, samt der Liebig 34 und verteidigen Freiräume, insbesondere die der bedrohten Projekte und Treffpunkte wie den Infoladen in der Liebig 34. Nach der Küfa gegen 21 Uhr zeigen wir für alle, die ihn noch nicht gesehen haben, den eindrucksvollen Film "Ungleichland" über Christoph Gröner von der CG Gruppe.
Endlich also auch zu sehen im Kiez des Widerstands gegen das Luxusbauprojekt Carré Sama Riga - nicht ganz vereinbar mit der Küfa für magenempfindliche Gemüter -> Kotztüte nicht vergessen! Bzw. besser, wie können wir ihm weiter in die Suppe spucken?
Essen
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Volt" D 2017, 80 min, R.:Tarek Ehlail, D.: Benno Führmann, Sascha Alexander Gersak Erzählt wird die Geschichte von Volt, einem Polizisten der bei einem Routineeinsatz im Sektor bei einem Handgemenge versehentlich einen Flüchtling umbringt. Als Täter bleibt er zwar unerkannt und kann die Tat auch vertuschen, doch beginnen Gewissensbisse an ihm zu nagen. Er beginnt ein Doppelleben: Tags knüppelt er für die Polizei, nachts streift er durch die Zone, freundet sich mit der Schwester des Getöteten an, ist gegenüber beiden Seiten zum Lügen verdammt.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Arsen und Spitzenhäubchen"
 
Film

Di, 23. Oktober 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
18:00
Jugend(widerstands)museum: Gedenkveranstaltung und Ausstellungseröffnung

Vor 20 Jahren wurde die Internationalistin Andrea Wolf/Ronahî bei einem Kriegsverbrechen der türkischen Armee als unbewaffnete Gefangene gefoltert und hingerichtet. Wir wollen Ihr an diesem Abend mit einer Veranstaltung gedenken und die zwei wöchige Aussstellung "Leben und Kampf von Andrea Wolf" eröffnen.
AusstellungTreffen
18:00
HU: Bebelplatz 2 - Vortrag

Sexismus und Diskriminierung in der jur. Ausbildung. Veranstaltung mit "Eva Kocher" und dem "akj". Weitere Infos folgen. Raum 139
Diskussion/Vortrag
19:00
Kastanienkeller: Film

"Valley Uprising" - Der Film zeigt die historische Entwicklung der Kletterszene im Yosemite Valley in Californien Und wie sich aus einer weiteren politischen Protestform, die auch aus der Hippiebewegung entstand, eine weitere Möglichkeit für den Kapitalismus zur Vermarktung entwickelt hat. Einlass: 19.00 Uhr mit Empfangshäppchen Film: 20.00 Uhr. Danach noch Schnack und Getränke.
Film
19:00
Baiz: Release vom neuen Drecksack

Aus tragischen Gründen zieht der DreckSack [vorübergehend] um und verlegt sein Hauptquartier - passend zur Oktober-Ausgabe - von Kreuzberg wieder in den Osten, wo ihm das Baiz Asyl gewährt. Wer die Autoren der Release-Lesung sind, wird rechtzeitig hier bekanntgegeben:  Programm  
Lesung
19:15
New Yorck im Bethanien: Latinokino

19:30 Bar Solidario+Comida popular
20:00 Film : Internationalistiche  Doku Film

FilmEssen
19:30
Naturfreunde-Jugend (NFJ): Film

Naturfreundejugend Berlin zeigt den Film "Im inneren Kreis"
Film
20:00
WB13: Konzert

Da brauchts keine großen Worte – zwei Instrumental-Bands; zweimal voll in die Kauleiste! Das perfekte Brett zum harten „Entspannen“ am Dienstag im Plattenbau.
UpCDownC (postrock/synth | UK) und  Loipe (postmetal/sludge | berlin)

Musik
20:30
Trxxxter: Oberbaumstraße 11 - Concert!

"Kalashnikov x Joke x Totvilla" (impronoisepunk), "ABIBOSS" (harshcore), "Unprofessional" (tumzdumz)
Musik
21:05
Zielona Góra: Filmstube

"Das Geld" Ein gefälschter 500-Franc-Schein macht die Runde und wird von Person zu Person und von Geschäft zu Geschäft weitergereicht. Als er bei einem unschuldigen Heizöllieferanten landet, nimmt eine Entwicklung ihren Lauf, die unaufhaltsam auf eine totale Katastrophe zusteuert‎..."
Kneipe/CaféFilm

Mi, 24. Oktober 2018

18:00
Bandito Rosso: Wie mach ich Politik an meiner Schule?

Ob Schulprivatisierung, schlechte sexual Erziehung, bröckelnder Putz oder Leistungsdruck... Probleme rund um unsere Bildung gibt es viele. Bessern tut sich nichts. Dich regt das auf? Du bist nicht allein! Wenn man mit seinen Mitschüler_Innen über solche Themen redet, trifft man schnell auf Zuspruch. Sich dagegen wehren scheint aber schwer. Doch es geht! Ein Auftakt waren die Schulstreiks am 26.Juni und 18.Oktober. Jetzt gilt es diesen Kampf in die Schulen zu tragen. Um dagegen Kämpfen zu können, müssen Schüler_Innen sich an ihren Schulen zusammen tun. Diese Veranstaltung soll ein Anlaufpunkt für alle Jugendlichen sein, die nicht mehr nur tatenlos zuschauen wollen, sondern was an ihren Schulen tun möchten. Du weißt noch nicht ganz, wie man das anstellen kann oder was für Möglichkeiten du hast. Dann komm vorbei und nehm deine Mitschüler_Innen mit! Infos
Treffen
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - „1000 Handvoll Salz

Erzählabend mit: „Hamid Saneiy“ - „Lydia Baldwin“ - „Shanti Suki Osman“ - „Pınar Ozutemiz & friends
Mit Musik von Biz-ler
Wozu schuften? – Arbeit macht Arbeit. – Über welche Runde wollen wir kommen? – Gibt es ein Geheimrezept für Erfolg? – Are we working to live, or living to work? – Könnte es jemals gelingen, die ganze Bäckerei zu gewinnen und nicht nur die Krümel vom Kuchen?
Biz-ler singt und spielt mit Instrumenten, Traditionen und Sprachen aus diversen Himmelsrichtungen. Die Erzählenden schauen mit scharfem Blick auf Fabeln vom Fleiß, Mythen der Selbständigkeit und Legenden der Leistung. Was erzählen uns Volksgeschichten über „ein Leben verdienen“ im Berlin im Spätkapitalismus?
MusikTheater
19:00
Schokoladen: Konzert

Kaufmann Frust & Endlich Rudern & Das Feuilleton
Musik
19:00
Baiz: Vortrag und Diskussion mit Malene Gürgen [taz]

Braune Strippenzieher in den Parlamenten.
Seit einem Jahr sitzt die AfD im Bundestag. Nicht, dass sie erst Rassismus und Ressentiments ins Parlament gebracht hätte: Die gab es dort schon vorher. Trotzdem hat der Einzug der Rechtspopulisten die politische Landschaft noch einmal verändert. Und für die AfD selbst bedeutete die Wahl vor allem einen enormen Zuwachs an Ressourcen: Fast 20.000 Euro hat jeder der 92 Abgeordneten pro Monat für Personal zur Verfügung, dazu kommen die Mittel der Fraktion. Ein gewaltiger rechter Stellenmarkt ist entstanden. Die taz hat sich das in Kooperation mit dem Magazin "Der Rechte Rand" und dem apabiz mal genauer angeschaut: Wen stellt die AfD ein? Welche alten und neuen rechten Netzwerke werden dadurch gestärkt? Welche Verbindungen entstehen? Die Ergebnisse und was das Ganze für uns bedeutet, analysiert die taz-Redakteurin Malene Gürgen, die das Rechercheprojekt koordiniert hat, mit reichlich Material in Wort & Bild. Es gilt auch an diesem Abend: Beleuchtung und Widerstand sowie genaue Kenntnis dieses Gegners ist nötig, um ihn letztendlich zu besiegen.
Diskussion/Vortrag
19:00
Meuterei: Infoveranstaltung zu den Climate & Justice Games

Nach Paris, Amsterdam, Basel und Wien finden nun erstmals auch Klimaspiele in Hannover statt: die Climate & Justice Games vom 13.-17.11 Anlass ist die EuroTier-Messe, die weltweit größte Fachmesse für Tierhaltung - ein guter Grund, sich daran zu erinnern, dass Tierproduktion den Klimawandel maßgeblich mitverursacht. Um deutlich zu machen, dass die Ausbeutung von Tieren, Menschen und der Natur nicht losgelöst voneinander zu betrachten ist, und um die gemeinsamen Kämpfe von vielen linken und sozialen Bewegungen zu stärken, wollen wir Klima und Gerechtigkeit gleichermaßen in den Fokus rücken.
Während der Infoveranstaltung informieren wir über Aufruf, Hintergründe und Organisatorisches bzgl. der Climate & Justice Games. Außerdem stellen wir coole Aktionsziele in Hannover vor. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, spontan Kleingruppen zu bilden. Mehr Infos
Diskussion/Vortrag
20:00
Kadterschmiede: Film & Diskussion

Zwischen Legitimation und Konfrontation – über das Lavieren im Stadtteilkampf. Aktuelle Konflikte in Berlin belegen die Probleme für Projekte, Initiativen und solidarische Nachbarschaften, dem Angriff Immobilienunternehmen, Eigentümer_innen und deren Vertreter_innen in Behörden und Politik zu begegnen. Bedrohte Projekte wie Friedel54, Syndikat, Potse oder L34 begehren oft nur kurz auf, bevor sie meistens doch verschwinden. Mieter_innen werden mit wenig Mühe flächendeckend ausgewechselt. Woran das liegt ist unbekannt, Erfahrungswerte mit Herrschaftsstrategien und Spaltungsversuchen wurden in dieser Stadt schon häufig gemacht. Indes der Widerstand nur sporadisch aufflackert um dann im Lavieren der Betroffenen zwischen der Suche nach gesellschaftlicher Legitimation und einer Konfrontation ohne Erfolgsversprechen zu versanden. (mehr Infos)

Diskussion/Vortrag
21:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Busato/Szardennings/Virtaranta" (Free Jazz) + "Du Champ" (Drone) + "Jetzt Werd Ich Dumm!" (Hardcore Softrock vs Ziegensexpuppe) + "Loopoloco" (Avantgarde-Noise-Impro-Contemporary-Rock)
Musik
21:00
KuBiZ: VideoKino

"Billy Elliot - I Will Dance" (Spielfilm, GB 2000, R: Stephen Daldry )
Der alleinerziehende Minenarbeiter Jackie kämpft darum, seine Familie mit dem kargen Lohn durchzubringen. Die Kohlegrube in der nordenglischen Provinz steht vor dem Aus und es wird gestreikt. Sein Sohn Billy soll in der Zwischenzeit Boxen lernen. Doch der findet an dem brutalen Sport keinen Gefallen. Als der Boxtrainer einen Teil der Halle einer Ballettgruppe vermietet, entdeckt Billy eine neue Welt: Heimlich besucht er die Ballettstunde, wo sein Talent erkannt und gefördert wird. Doch als die Familie zufällig davon erfährt, kommt es zum Eklat. Billy wird der Besuch der Ballettstunde verboten...  Die liebevoll erzählte Geschichte eines unkonventionellen Jungen hat all das, was die engagierten britischen Sozialdramen ausmacht: Mitgefühl für den Lebenskampf der "kleinen Leute" und britischen Humor.
Film

Do, 25. Oktober 2018

15:30
Padovicz Firmensitz: Kurfürstendamm 178/179 - Kundgebung gegen Verdrängung der Padovicz-Mieter*innen

Padovicz macht bereits seit den 90er Jahren als Käufer und Modernisierer ganzer Wohnblöcke von sich reden. Eng verknüpft mit dem Berliner Senat war er einer der großen Profiteure der öffentlichen Sanierungsförderungen im Rahmen des Stadtumbaus der 2000er Jahre. Die Folgen: Mieterhöhungen, Zerstörung sozialer Strukturen und letztlich Verdrängung. Die von Padovicz beauftragten Hausverwaltungen (Factor, Vivo und Neumann) verweigern die Instandhaltung und erhöhen beständig Kaltmiete und Betriebskosten. Die Politik duldet - uns reicht es!

Wir, Padovicz-Mieter*innen wehren uns gegen das Geschäftsgebaren der Unternehmensgruppe Padovicz. Diesmal direkt vor dessen Firmensitz! Auf der Kundgebung soll all denen Raum und ein offenes Ohr geboten werden, die Erfahrungen mit diesem Vermieter sammeln mußten. Erzählt eure Geschichten oder schickt sie uns, damit wir sie öffentlich vortragen können. Bleibt nicht alleine damit. Bringt Kochtöpfe und Löffel mit: Wir machen Lärm gegen Verdrängung!

 

Aktion/Protest/Camp
18:10
Zielona Góra: Politisches Café

Film: "Aus dem Nichts" Eine Frau verliert bei einem Bombenanschlag ihren deutsch-türkischen Mann und ihren Sohn und verfällt in tiefe Depressionen. Die rechtsextremistischen Täter werden vor Gericht gestellt, doch das Verfahren endet mangels Beweisen mit einem Freispruch, was den Glauben der Witwe an den Rechtsstaat zerstört. Der an den NSU-Anschlag 2004 in Köln angelehnte Film wechselt vom Melodram über einen Gerichtsfilm zum Rachethriller, wobei er sich durchgängig auf die Trauernde und ihre Gefühle konzentriert. Zugleich macht er die Wut über die jahrelange Kriminalisierung der Opfer spürbar. 
Kneipe/CaféFilm
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafe - Vortrag mit Esther Schulz-Goldstein

"Der Völkermord 1937/38 an den Zaza in Ostanatolien durch das türkische Militär"
Keine Sorge, ich werde Ihnen nicht schildern, was im Völkermord 1937/38 in Ostanatolien geschah, sondern warum es geschah. Ich werde über Schamfreiheitsformeln sprechen, die Ideologie und den Nationalismus des kemalistischen Militärs, die den Henkern das Morden erleichterten.
Die Zaza übernahmen die Lüge der Zentralregierung, dass ein Aufstand stattgefunden habe, weil nach einem Genozid sich die Opfer schuldig fühlen und nicht die Täter oder Bystander. Ich zeige Ihnen auf, wie die kemalistische Elite sich nur einen homogenen sunnitischen Staat vorstellen konnte, weil im Osmanischen Reich Religion und Ethnos verschmolzen wurde. Wo eine Verschmelzung von Türkentum und Sunna nicht möglich war, wurde im Untergang des Osmanischen Reiches an den Christen und noch 1937/38 in der Osttürkei genozidal türkisiert.
Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

little league shows, späti palace & dq agency prsnt: Voodoo Beach (psych rock, bln, EP Release!) + Culk (indie, wien, siluh recs)
Musik
20:00
Café Cralle: FLIT*-Wedding

Weddings queerster Stammtisch lädt alle Lesben, Frauen, Inter-, Trans- und Non-binary-Personen egal ob homo-/bi-/hetero-/...-/pansexuell ein, sich gegenseitig kennenzulernen, zu vernetzen, über den Kiez auszutauschen und über die kleinen bis großen High- aber auch Lowlights des Alltags zu quasseln. Auch alle FLIT*, die nicht das Glück haben im Wedding zu wohnen, sind herzlich willkommen!
Das Café Cralle ist kein cis-Männer-freier Raum, unser Stammtisch aber schon. Das Café Cralle ist nicht barriere-, rauch- und alkfrei. Eine Rollstuhlrampe für den Eingangsbereich steht zur Verfügung, die Klos sind leider nicht rolligerecht.
FLIT*-Wedding: Regelmäßig am letzten Donnerstag eines jeden Monats.

Kneipe/CaféTreffen
20:00
Internet Explorer Ziegrastr. 11: Konzert

ORTURE (Atanic Adaism/Berlin), HURΕ (Endüstriedeströyer/Berlin), Oliotronix (Chipelectrocore/London), Nacasat (Cycling On Acid/London), IMM (No Hyput Terrorcorp/Berlin)

Musik
20:00
B-Lage: Linkes, (queer)feministisches BDSM-Meetup

Wir sind eine Gruppe BDSM-interessierter Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Strömungen des linken Spektrums kommen. Wir wollen Gleichgesinnte treffen und Erfahrungen austauschen.  Du kannst uns gerne kontaktieren, wenn Du Fragen zum Meetup hast oder im Vorfeld jemanden treffen oder sprechen möchtest, der Dich dann etwas begleitet. Im etwas abgetrennten Nichtraucherbereich rechts hinter der Bar. Auf unseren Tischen stehen kleine Stofftiere.  Eingeschränkt barrierefrei. Kontakt: lqufbdsm@riseup.net

 

Treffen
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Akira" JPN 1988, 124 min, R.: Katsuhiro Otomo In the year 2019, thirty-one years have passed since the outbreak of World War III. In Neo-Tokyo, all authority is waging a never-ending struggle against the underground that virtually rules the shattered city. A top-secret child with amazing powers of the minds breaks free from custody and accidentally gets a motorcycle gang involved in the project. The incident triggers psychic powers within one of the members, Tetsuo, and he is taken by the army and experimented on. His mind has been warped and is now on the path of war, exacting revenge on the society that once called him weak.
FilmPeliculoso
21:00
Filmkunstbar Fitzcarraldo: Reichenberger Straße 133 - Film Screening

Radio Voorwaarts is a short film that takes place on the eve of the eviction of an alternative community, home to a pirate radio station. Join as at Filmkunstbar for the screening and a party afterwards! Entrance is free and we hope to see you there!
FilmParty

Fr, 26. Oktober 2018

18:00
UnvermietBar (Friedelstr. 54): UnverbietBar (Friedelstr 54)

Friedel 54 bleibt UnvermietBar. Glühwein und Snacks auf der Straße gegen Miete, Eigentum, Räumungen und die Logik des Kapitals.

Kneipe/CaféTreffen
18:00
KØPI: Liebig 34 resistance goes Køpi

Party, Cinema, Performances, Küfa and Workshops soli for the anarcha queer feminist house Liebig 34.
18:00 Workshops: BDSM, Soli Tatoo
20:00 - 0:00 silk print workshop
21:00 Cinema: "Ulrike´s Brain" by Bruce LaBruce
22:30 Cinema: "The Misandrists" by Bruce LaBruce
0:00 Cinema: "The Raspberry Reich" by Bruce LaBruce
21:00 Performances with Maria Basura, Sabine Jay, Marla, Nansea, La Paross, Eva 
Clumsy, Bleach B, Anthony De Bono, Suicide Propaganda, Karl Marx Sassy
23:00 Dj´s: Schatten Voraus, Ludi Oktokreuz (Dis/Tanz) - Foxxfaction (female*Hip Hop) - Elon Masc (FactoID) - Jesse G (Hardwax Deep Trouble) - DJ Fätti Fätti Bumm Bumm (Eurotrance Desaster)
FilmEssenPartyTheaterArbeitsplatz/Selbermachen
19:00
Schokoladen: Konzert

Schanell (Wave-Punk, Dresden) + Swoosh (Rock, Berlin - w/ members of Big Eater, Caudal, Milemarker, Petethepiratesquid, Sun Worship, Wels...).
Musik
19:30
K9: Diskussions

Zeit der Riot – Zeit der Streiks? Diskussionsveranstaltung mit Autor*innen des Buches "RIOT  - Was war da los in Hamburg? "Theorie und Praxis der kollektiven Aktion" Auf der Veranstaltung werden Sebastian Lotzer , Achim Szepanski ,Emanuel Kapfinger  und Peter  Nowak  Inputs zu der Frage geben, ob die Zeit der Streiks vorbei  sind  die Rückkehr der Riots begonnen hat. Diese These vertritt der US-Soziologe Joshua Clover  in dem Buch Riot  -. Was war da los in Hamburg? Theorie und Praxis der kollektiven Aktion.“

Diskussion/Vortrag
20:00
Zielona Góra: Internationalistischer Abend

Film/Veranstaltung. Vokü (vegan), Solitresen, free Kicker & PolitMucke. Infos
Kneipe/CaféEssen
20:00
La Casa: Punksause in der Kita

Es wird wieder laut! Feinster Punk sucht uns am 26. Oktober heim.
Les Mauvais Jours“ · (Indie Punk · Strasbourg (FR)) - „ELMAR“ · (Emopunk · Meißen) - „Krawehl“ · (Post-Punk · Bielefeld) - „Sex“ · (Punk · Berlin) Um 20 Uhr öffnen die Türen, ab 21 Uhr gehts los.
Musik
20:00
Brauni 53/55: Cantina Latinoamericana

This time we will have Mexican food with 3 course vegan menu (with gluten-free option) hot and cold drinks, cocktails and music.

Food starts at 20:00. Smoke Free until 22:00. Come to eat, drink and dance with us. All money donated will be sent anarchist projects in Mexico.

Essen
20:00
Trxxxter: Oberbaumstraße 11 - Konzert

Make-Overs (South Africa) garage punk, Tommy and The Commies (Canada) Buzzcocks style mod-punk

Musik
20:00
Schloss19: Mobi-Veranstaltung

Infoveranstaltung zu den Protesten gegen die Innenministerkonferenz

Am 28. November findet in Magdeburg die nächste IMK statt. Auf den Konferenzen wird die Optimierung der Repressionsbehörden  beschlossen. Wenn die IMK im November in Magdeburg tagt, stehen Strafverschärfungen und erweiterte Befugnisse für Polizei und Ordnungsämter auf der Tagesordnung. Ob repressive Maßnahmen gegen Geflüchtete, die kurdische Befreiungsbewegung oder die Einführung eines einheitlichen „Polizei-Muster-Gesetzes“ (PAG). Was wir erleben ist eine autoritäre Zuspitzung in der Innenpolitik. Lasst uns gemeinsam gegen diesen Staat aktiv werden. Kommt am 28. November mit nach Magdeburg!

Mobi-Veranstaltung mit dem Bündnis "Unheimlichsicher" und dem Westberliner Antifa-TresenDer Ort ist barrierefrei! Schloßstr. 19 in Charlottenburg

Aktion/Protest/CampTreffen
21:00
Kastanienkeller: Konzert

"Exit Group" (LP-Release, Post Punk, Berlin), "Aus" (Post Punk / Wave, Berlin), "Sergej Vutuc" (drone/sound performance)  
Musik
21:00
Fischladen: Konzert

Lipstick, crowbars, loud punk songs and anarcho hardcore folk with "Sharpen Your Fringe" (Marseille, France)

Musik
21:00
Wild Wedding: Konzert

Young Mountain“ (post-hardcore/screamo, Gothenburg, Sweden) - „Mvrmansk“ (dark post-hardcore Chemnitz) - „Shun“ (shoegazy emo, Münster)
Hiding“ (acoustic dreamo, Berlin)  
Musik
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: SteamPunk Abend

- "Feline & Strange" (Indi) - "Dirty Feetz" (Indi) - "PRUNX" (Stoner Rock)
Musik
21:30
Supamolly: Konzert

Red Man Hole ( Polka Punk Beats) dann Djanes

Musik
22:00
about blank: Unterm Techno liegt der Punk (Soliparty)

Wir laden ein, tanzt, quatscht, diskutiert, hängt mit uns am Tresen ab und finanziert so auch im nächsten Jahr antifaschistische Kiez- und Solidaritätsarbeit mit und für Geflüchtete.
▶ Techno Floor: ★ BEC (Second state) ★ Christopher Rau (Smallville) ★ Jay Quentin (Headroom) ★ Mila Stern (Quality Time) ★ Tigerhead (killekill)
▶Hip Hop/ All Times/ Punk Floor ★ B2b crew (B2b) ★ tba.
▶ ZELT: ☆ Punker-Kneipe ☆ Akktenzeichen (live) ☆ Chor der Barmherzigen (live) ☆ Schnapsrad ☆ Schießbuden ☆ Zuckerwatte mit den Cotton Candy Communists
Kneipe/CaféMusikParty
22:00
Schwester Martha (ex-RXXXhaus): Soliparty

"Der Rechtsstaat wackelt, wer hätte das gedacht?" Soliparty aufgrund von Belästigungen durch die Polizei. Trash/80s/90/Pop
Party

Sa, 27. Oktober 2018

12:00
Kiezladen MaHalle: Eröffnungsabend

Die Kommune kämpft, die Kommune feiert.  

Die Kiezkommune bezieht den Kiezladen „MaHalle“ in der Waldemarstraße 110. Ab 12 Uhr Kuchen und Kaffee, am Abend kochen wir was Schönes. Dazu gibt‘s Arbeiterlieder von Nachbar*innen für Nachbar*innen. Unsere Ziele: Schaffung nicht-kommerzieller, politischer Infrastruktur für die Nachbarschaften. Die Genoss*innen des ehemaligen „Red Stuff“ sind mit im Boot, katalanische Solidaritätsgruppen, die Nachbarschaftsinitiative „Bilgi Saray“, die linke türkische und kurdische Plattform HDK und viele weitere.

Jeden Samstag von 12 bis 22!

EssenTreffen
13:30
Werkstatt der Kulturen (Wissmannstr. 32): Globale Filmfestival Berlin

Themen: Frauenkämpfe, Kämpfe um Land, Queer Kämpfe und Kurdistan.

Das Dokumentarfilmfestival soll ein Fenster zu lokalen Realitäten im Kontext aktueller kapitalistischer Globalisierung öffnen. Es wurden mehr als 30 aktuelle Filme ausgesucht, die den emanzipatorischen Charakter von sozialem Widerstand innerhalb globaler Machtsysteme sichtbar macht. Das Festival soll dabei mit Diskussionen, Inputs, Workshops und Party ein interaktiver Ort des Austausches, Dialoges und gemeinsamen Lernens sein.Programm

Film
14:00
Kleine Filmfabrik: Workshop

Globale Filmfestival Berlin 2018: Workshop on film and social change: the new way to resistance By: Marcia Tzivara

We will focus on the power of film to promote justice and human rights, and will discuss ways to achieve effective results. Using as a ‘case study’ the antifascist film ‘Burning from the inside’, (Marsia Tzivara, 2015) which exposes the leadership of the Nazi organization ‘Golden Dawn’ in Greece, the participants will have the opportunity to touch a number of important points (Filming under state pressure etc.)

Previous registration in: globalefilmfestivalberlin@riseup.net Limited number of participants, Oranienstr. 1

Kurs/Workshop
18:00
Aquarium: Tauber Stressfaktor: Hörende Ignoranz

Bei der Veranstaltung dreht sich alles um Audismus.
Audismus bezeichnet die jahrhundertelange Diskriminierung Tauber Menschen. Hören und Sprechen gelten als selbstverständlich. Taube Menschen werden als defekt und die Gebärdensprache als minderwertig angesehen. Sind Hörende so selbstbezogen, dass Audismus noch nicht einmal zum Konflikt wird? Welchen Bezug hat die Taube Community zu Queer-Feminismus? Und zu Rassismus? Wir machen Ausflüge in Konfliktkulturen in und außerhalb der Tauben Community.
Die Veranstaltung ist Teil des Projekts Caring-for-Conflict, ist organisiert vom Institut für Queer Theory und findet in Deutscher Gebärdensprache (DGS) mit Übersetzung in deutsche Lautsprache statt.
Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

Kick Joneses (Powerpop/Punkrock, Rookie Records) + Geld et Nelt
Musik
19:00
Rummelplatz: 8 Jahre Rummelplatzfest

Bands at 9pm sharp: ''Gewaltbereit'' (Hardcore Punk/LE) -''Urin'' (Raw D-Beat Hardcore/B) - ''Killerkommando Rollkoffer'' (Deutschpunk/B) -  "Ponys auf Pump" (80ies Punk/B) +Aftershow with Dj*anes, Vegan Food, Coctails, Kakerlakenrennen, Karaoke, Siebdruck, Casino, Freakshow,...
Kneipe/CaféKurs/WorkshopEssenMusikPartyArbeitsplatz/Selbermachenpunk
19:00
Bandito Rosso: Kuba Tresen

Im ersten Teil erzählen wir über unsere Erfahrungen, die wir in dem halben Jahr von September 2016 bis April 2017 gesammelt haben. Danach laden wir zum Fragen und gemeinsamen Reflektieren ein.
Warum Kuba?
Kuba ist eines dieser Länder, von dem oft kontrovers erzählt wird. Die Karibikinsel wurde durch ihre Lage erst zum Drehkreuz des spanischen Kolonialreiches und dann zum amerikanischen Vergnügungsparadies. Die Revolution machte dem vor fast 60 Jahren ein Ende. Doch was machte sie mit Kuba? Die einen sahen die vollständige Befreiung der Menschen und die anderen die totalitäre Diktatur. Wir waren selbst ein halbes Jahr da und haben versucht uns unser eigenes Bild zu machen. Das wollen wir euch zeigen und mit euch darüber diskutieren.
Diskussion/Vortrag
19:30
Tommy-Weisbecker-Haus: AKKUPUNKTUR

- "Persinumm" - "Arschlochfraktion" - "Die Phills" - "Lightkultur" - "Nicht der Rede Wert" - "Bitov Terror"
20:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Konzert

"Dancin' Fools"… for foolish dancers - Die etwas andere Coverband aus Berlin. Die Dancin' Fools präsentieren eine erfrischend andere Mischung aus tanzbarem Rock, Blues, Soul, Pop und Wave der 60er, 70er und 80er — mit viel Spaß und Überraschungen. "Fast wie im "Rockpalast" … Das Publikum tanzt, singt mit und freut sich.

Musik
20:00
Lichtblick: Film + Diskussion

"Deckname Jenny" Die Rechten haben beschlossen einen Krieg gegen Migrant*innen und Arme zu führen! “Grenzen dicht” heißt deren EU-Motto. Jennys anarchistische Bande schaut nicht mehr zu und deren Gruppe wirft radikale Fragen auf. “Grenzen auf” ist deren Motto. Mit aller Radikalität und Konsequenz die vorstellbar scheint. Jennys Vater stolpert über seine eigene Geschichte als ehemaliges Mitglied einer Stadtguerillagruppe. Und dann gehts erst richtig los... Ein Spielfilm von beabsichtigter, hoher Aktualität! Ein Angebot zum Gespräch und Diskussion bei Snacks und Wein für umsonst

Diskussion/VortragFilm
20:00
K9: Queere Soliparty gegen Repressionen

Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen und der Fußballweltmeisterschaft begann in Russland eine Repressionswelle. Aktivist_innen wurden verschleppt, geschlagen, mit Elektroschocks gefoltert. Außer Schlägen und Folter droht den Gefangenen eine lange Haftzeit: der Geheimdienst beschuldigt sie an der Teilnahme an dem Terrornetzwerk „Netz“.
Eine Aktivist_in wird euch den Fall erklären und Updates geben. Der Vortrag ist in englisch, aber es wird eine Flüsterübersetzung geben.
Danach steigt eine fette Antirep Party mit "F_riot" ( female allstars), "FRIDAΨ" (bass deconstruction), "RRRRR"(Schallplattenunterhaltung aus der Wundertüte), "Miau Sayonara" (Trap&Bass) und "NOISE fatale"(Trash). Wir freuen uns über jede Spende, wenn ihr nichts geben könnt kommt trotzdem vorbei!
Diskussion/VortragMusikParty
20:00
Zielona Góra: Info-Veranstaltung, Live-Gig & Solitresen

#AltsasukoakASKE Solidarität mit den 8 Jugendlichen von Altsasua, die wegen sog. "ideologischer Kneipenschlägerei" zu 2 bis 13 Jahren Haft verurteilt wurden. Info-Veranstaltung mit Diashow: Referent berichtet frisch aus dem Baskenland über die absurde Repression des spanischen Staates. Außerdem: Vokü (basque/vegan). Live Gig unplugged: LIHER (Baskenland, Rock). In Solidarität mit den Jugendlichen von Altsasu gibts schon am 27.10. bei uns einen kleinen unplugged Auftritt (am 28.10. Konzert im Cassiopeia). Danach Solitresen — Patxaran aus der Flasche und Bask_innen-Rock aus der Dose. Infos
Kneipe/CaféDiskussion/VortragMusik
21:30
Supamolly: Konzert

Skampida (Ska Cumbia aus Kolumbien) Dann Djane

Musik
22:00
KØPI: Konzert im AGH

20 Years I.o.S. Partytour
"Instinct Of Survival" (Stench, Hamburg, D) - "Visions Of War" (Crustpunk, L.e., Belgium) - "Extinction Of Mankind" (MetalCrust, Manchi,UK) - "Fleas & Lice" (CrustPunk, Jroni, Ne)
MusikMetal DBeat Punk
22:00
Lauschangriff: Blasted - 4 Jahre Geburtstagsfeier

Drum'n'bass von 90er bis heute, techstep, liquid, neuro funk.

DJs: Akira (CZ), Vex (CZ), Uumm, Burkey, Motul, Vorel, Molecular Structures, Agem

Party

So, 28. Oktober 2018

13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wegen des unberechenbaren Wetters findet der Brunch bis auf weiteres nicht statt. Wir sind dabei, die erreichbar zu sanieren und renovieren. Due to the unpredictable weather, the brunch will not take place until further notice (here, of course). We are fixing and renovating the erreichbar-space.    
Essen
13:00
L34 bar: Friedel im Exil - Soli-Brunch

Wir veranstalten wieder unseren Kiezbrunch! Dieses mal geht's vor die Liebig34.
Es gibt Speisen (vegetarisch und vegan) und Getränke. Wenn ihr motiviert seid, könnt ihr gern noch Essen und Trinken mitbringen - je mehr es gibt, desto besser
Der Eintritt ist frei, um eine kleine Spende wird jedoch gebeten. Die Einnahmen des Brunches gehen an Freiraum-Strukturen. Wir freuen uns!
Essen
15:00
Sama32: KinderFilmClub

"Bibi Blocksberg" wird gezeigt. Offen ist ab 14.30 Uhr, Beginn des Films um 15.00 Uhr. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

KinderaktivitätFilm
15:30
Meuterei: Sozialberatung

15.30-17.00 Uhr kostenlose Beratung: Alles rund zu Fragen des Lebensunterhaltes ' wie z.B. Harz'  in Zusammenarbeit mit laser e.V.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
17:00
Sama32: WahlParty

Wahlberichtserstattung zur Landtagswahl in Hessen 2018
Radio/TV
17:00
f.a.q.: schaurig-gruselige Lesebühne

Die Tage werden kürzer, die Nächte wieder länger, da ist es nicht mehr weit bis zur Nacht der Nächte: HALLOWEEN. Wenn ihr auch schon ein Kribbeln verspürt, wo die Fledermausflügel aus dem Rücken sprießen, fühlt euch herzlich eingeladen, bei unserer offenen Lesebühne vorbeizuflattern. Kramt dafür gern Selbstgeschriebenes aus den Tiefen eurer Gruft hervor oder was euch sonst die Haare zu Berge stehen lässt und kalte Schauer den Rücken hinunterjagt. Alles ist willkommen, ob das nun Carmilla, Margaret Atwoods neueste Dystopie oder die morgendliche Zeitungslektüre ist. Ein Beitrag sollte am besten nicht länger als 10 Minuten sein.
Neben unheimlicher Unterhaltung erwarten euch Soligetränke (Blutgruppe AB) und diverse dämonische Delikatessen für jeden Geschmack. Schwingt euch auf euren Staubsauger, klettert aus der Kanalisation oder steigt aus dem Spiegel im Badezimmer der Jonasstraße 40 – euer Menschenkostüm könnt ihr zu Hause lassen. - all genders welcome - Der Raum hat barrierearme Strukturen. Für die Stufe an der Eingangstür und für die Bühne gibt es eine Rampe. faq-infoladen
Lesebühne
17:00
WB13: Suppensonntag und Spieleabend

Die Tage werden kürzer, im Park wird's kalt, aber deswegen musst du noch lange nicht alleine rumsitzen. Wir öffnen unsere Spielesammlung und freuen uns über eifrige Mitspieler*innen.
Essen
18:00
Brauni 53/55: Soli-Küfa + Film

We cook a special meal for you and hope for your financial support to pay soli rents in our house. The menu is: Soup, Sushi and Curry.
Starting at 7:00pm we screen the film 'The Feminist in Cellblock Y'.

FilmEssen
19:00
Kalabalik: Presentation

Anti - Gentrification Struggle and Repression on Anarchist in Hamilton, Canada On the 3th of March of this year, in Hamilton, Canada, after an Anarchist Bookfair, there were an illegal demo in Locke street, the gentrified place of this city, where windows of yuppy stores and luxury cars were smashed.The reaction toward such an attack against thesocial peace came immediately from the good citizens, the local right-wings, the politicians, journalists and the cops. Once more, anarchists were designated as the enemies of the society (whether we see this negative or positive). As answers to this small destructive event, The Tower, the local anarchist library, was attacked several times by right-wing groups; a house, where comrades were living, was raided by the SWAT, entering with flash-grenades; a comrade was send to jail for 40 days, with the primary charge of conspiracy to commit unlawful assembly while masked, and since then, has been on house arrest (for 6 months); and 7 more comrades got accused of being part of this demo (while the cops were initially claiming to be looking for 30 people). At the same time, the circle A was classified by the City authorities as a hate symbol. Also, it took months to the anarchists of Hamilton to realize that informations about this destructive demo came from an infiltrated cop, as it already happened in 2010 for the G20 of Toronto, where two of the co-accused of the Lock street case were also sentenced. Pretty soon, probably in early November, there will be the trial of the 8 co-accused.In the meantime, if you want to hear more about the case, and discuss about it, you can come on p
Diskussion/Vortrag
20:00
L34 bar: Liebig 34 Cinema October:

 Movements of resistance and occupation In support, gratitude and acknowledgement of #besetzen #Weidenweg 63 and for more occupations to come. Kufa 8pm / Film 9pm  'Sala Alberdi', M, 2016, 120min, (Argentina) Students and teachers occupy for almost three years, a historic theatre in Buenos Aires to defend it against State persecution over political
and free spaces. As the conflict escalates, a camp of 30 tents is set on the square to continue workshops, plenums and prepare its defense.
FilmEssen

Mo, 29. Oktober 2018

16:00
Linie 206: Antikriegscafé

Bei Kaffee und Keksen über Krieg und Militarisierung diskutieren. Heute zum Thema: Krieg ohne Mandat.

Kneipe/CaféTreffen
19:00
Schokoladen: Konzert

The Nightingales (UKPostPunkAlternativeRock) + Kettenkasten (StructuredNoiseRockBrutality/Bln)
Musik
19:00
KuBiZ: Aktionen für eine Zukunft ohne Autos

Verkehrswende, Nulltarif, Fahrradstraßen Die platz-, sprit- und rohstofffressenden Stinker mit Steuermilliarden nochmal umrüsten, damit Autokonzerne und Bestattungsunternehmen weiter verdienen können? Radler*innen auf holperige Schmalspuren am Gehwegrand verbannen oder ihnen nagelneue Pisten in die Landschaft betonieren? Mit Car- oder Ridesharing weiterhin individuell für Konzernprofite im Stau stehen? Das kann es ja wohl nicht sein. Dieser Workshop zeigt die Möglichkeiten einer Verkehrswende – und viele Aktionsideen, sie durchzusetzen. Er beginnt mit einem Kurzfilm über Städte, in denen der Nulltarif schon funktioniert. Dazu gibt es Infos über Wirkung und Finanzierung und Aktionen. Als Referenten haben wir den Umwelt und Verkehrswende-Aktivisten Jörg Bergstedt eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung
Diskussion/Vortrag
20:00
Trxxxter: Oberbaumstraße 11 - Konzert

Casual Hex“ (postpunk/no wave/SEATTLE) - „Hyäne“ (postpunk/BERLIN) Trickster
Musik
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"A Nightmare on Elm Street" USA 1984, 87 min, R.: Wes Craven, D.: Johnny Depp, Nick Corri, Charles Fleischer Ein narbengesichtiges Monster mit Stahl-Krallen taucht in die Alpträume von Teenagern und beginnt sie auch real zu massakrieren. Mit diesem Horror-Erfolg, dem sechs Fortsetzungen samt TV-Serie folgten, machte sich Wes Craven einen Namen und Robert Englund ("Freddy Krueger") zum ersten Horrorkultstar seit Peter Cushing und Christopher Lee.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Die Herren Dracula"
 
Film

Di, 30. Oktober 2018

12:15
Bundeskanzler_innenamt: Willy-Brandt-Straße 1 - Kundgebung

Der blutige Diktator, Mörder und Gefängniswärter der Ägypter*innen ist in Berlin nicht willkommen! Hört auf, die Militärdiktatur in Ägypten zu unterstützen! Freiheit für die Unschuldigen in Sisi-Gefängnissen!
Sisi und sein Regime betrachten jede Form von Protest und Demonstration, unabhängig von ihrer politischen oder religiösen Zugehörigkeit, als Verbrechen, worauf sie mit Rache und Missbrauch krimineller Sicherheitsorgane und einem politisierten und korrupten Justizsystem  reagieren. Nicht nur politische Gegner, sondern auch die LGBTQ-Community, Fans von Fußballvereinen, oppositionelle Künstler und alle, die sich nicht wortwörtlich an die offizielle Rede des Staates halten, werden unterdrückt. Dies ist einer der größten Faktoren für die Flucht von hunderttausenden Ägyptern ins Ausland. Trotz all dem kooperieren die Europäische Union und Deutschland mit diesem Diktator in vielen Bereichen wie z.B der Sicherheitsmission an den südlichen Seegrenzen Europas, für welche Europa sich im Austausch blind stellt und zu den Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen schweigt, die von seinem Regime unter dem Vorwand des Krieges gegen den Terrorismus durchgeführt werden.
Und deshalb haben wir uns entschieden, Sisi mit Demonstrationen vor zu empfangen, gegen ihn und gegen den Zustand der Angst in Ägypten, und fordern:
- Die sofortige Freilassung aller politischen Gefangenen und die Aufklärung über das Schicksal der Verschwundenen.
- Wir fordern, dass die Bundesregierung aufhört das ägyptische Regime zu unterstützen und Waffengeschäfte mit Beteiligten an Kriegsverbrechen in Sinai, Libyen und Jemen einstellt, sowie die Sicherheitszusammenarbeit und die Geheimdienst Ausbildung ägyptischer Sicherheitsapparate beendet.
Wir appellieren an deutsche Aktivisten, Politiker und Parlamentarier, uns in unserem Stand in Solidarität mit Sisis Opfern in Gefängnissen und Folterkellern zu unterstützen!
Aktion/Protest/Camp
18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Literatur + Konzert

"Sich fügen heißt lügen" - "140 Jahre Erich Mühsam" - und kein bisschen alt.. Erich Mühsam zeigt als Autor von Gedichten, Dramen, Romanen, Satiren, als Journalist, als Kabarettist, als Politischer Agitator, Zeitschriftenherausgeber sowie Buchillustrator eine äußerst vielfältige künstlerische Arbeit und politische Aktivität. Aus seinem hochaktuellen Oevre erarbeiteten wir, Isabel Neuenfeldt (Akkordeon, Stimme) & Susanne Misere und Peter Bäß (Rezitation), unser literarisch-musikaisches Erich-Mühsam-Programm und bringen es auf die Bühne.

Musik
19:00
Bibliothek der Freien: Buchvorstellung

ou Marin: Im Kampf gegen die Tyrannei. Gewaltfrei-revolutionäre Massenbewegungen in arabischen und islamischen Gesellschaften. Vorstellung einer Neuerscheinung durch den Co-Herausgeber
Die Kriege im Nahen Osten und in der afrikanischen Sahelzone treffen vor allem ZivilistInnen und zwingen Millionen von Menschen zur Flucht. Viele Medien stellen nur die bewaffneten Militärs und Milizen als Handelnde dar, denen eine angeblich passive, ihnen ausgelieferte Bevölkerung gegenübersteht. Dieses Bild lässt jedoch in Vergessenheit geraten, dass in den arabischen Aufständen des Jahres 2011 Militärdiktaturen auf gewaltfreie Weise gestürzt oder ins Wanken gebracht worden sind.
Das neu erschienene Buch über gewaltfrei-revolutionäre Massenbewegungen in arabisch-islamischen Ländern hat zwei Schwerpunkte: zum einen die syrische gewaltfreie Massenbewegung während der Jahre 2011 bis 2013 u.a. mit einer Darstellung der Freien Frauen Darayyas, des Mazaya-Frauenzentrums und des Einflusses des Anarchisten Omar Aziz auf die entstehende Rätebewegung in Stadtteilen und ganzen Regionen Syriens - diese sozialrevolutionären Ansätze wurden durch die Gründung der Freien Syrischen Armee (FSA), neue islamistische Tyranneien sowie Interventionskriege vernichtet. Den zweiten Schwerpunkt bildet die gewaltfreie Massenbewegung im Sudan von 1983 bis 1985. Sie wurde wesentlich durch den Sufi, Antikolonialisten und libertären Interpreten des Koran, Mahmud Taha, und seine Organisation Republikanische Brüder geprägt. Taha entwickelte ein föderalistisches Konzept, das den Krieg zwischen Nord- und Südsudan und den späteren Massenmord in Darfur hätte verhindern können. 1985 wurde er als "Ketzer" hingerichtet.
Im Kampf gegen die Tyrannei. Gewaltfrei-revolutionäre Massenbewegungen in arabischen und islamischen Gesellschaften. Der zivile Widerstand in Syrien 2011-2013 und die "Republikanischen Brüder" im Sudan 1983-1985. Hrsg. von Guillaume Gamblin, Pierre Sommermeyer und Lou Marin. Verlag Graswurzelrevolution, Heidelberg 2018. 144 S., 13,90 EUR, ISBN 978-3-939045-34-2Bibliothek der Freien.
Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 110  10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Diskussion/Vortrag
19:00
JUP: Repression in Russia Updates

„THE NETWORK“ fabricated terrorist case, tortures and repression against anarchist & antifaschists in Russia
On the eve of the presidential election and the World Cup repressions began in russia. Activists are beeing kidnapped, beaten up, electrocuted and pressured to learn the investigative evidence by heart to be forced to sign the FSB testimony. Besides torture and battery, detainees are threatened to be inprisoned for a long time: secret service incriminate participation in a mythical terrorist organisation called „the network.“ A fellow activist will explain this repressions to you and give updates. We would be really happy about donations! „DAS NETZWERK“- der ausgedachte Terrorismusfall, Folter und Repressionen gegen Anarchist_innen und Antifaschist_innen in Russland
Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen und der Fußballweltmeisterschaft begann in Russland eine Repressionswelle. Aktivist_innen wurden verschleppt, geschlagen, mit Elektroschocks gefoltert und  dazu gezwungen die FSB Aussage auswendig zu lernen und dann zu unterschreiben. Außer Schlägen und Folter droht den Gefangenen eine lange Haftzeit: der Geheimdienst beschuldigt sie an der Teilnahme an dem Terrornetzwerk „Netz“. Eine Aktivist_in wird euch den Fall erklären und Updates geben. Der Vortrag ist in englisch, aber es wird eine Flüsterübersetzung geben. Wir freuen uns sehr über Spenden!
Diskussion/Vortrag
20:00
K-Fetisch: Vortrag und Buchvorstellung

Überlebende als Akteurinnen. Politische Kämpfe der Lagergemeinschaften Ravensbrück
Im April 1945 wurde das Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück bei Berlin von der Roten Armee befreit. Einige der Überlebenden, meist Kommunistinnen, gründeten unmittelbar danach Lagergemeinschaften als gemeinsame soziale und politische Verbände. Die Überlebenden führten diese Verbände in DDR und BRD gegen viele Schwierigkeiten fort, zu denen auch die Auseinandersetzung mit den männerdominierten politischen Räumen und patriarchalen Verhältnissen zum Beispiel in der Nachkriegszeit zählte. Vor diesen Hintergründen verfolgten sie vielfältige politische Ziele, die auf ihren biografischen Erfahrungen beruhten. Sie wurden damit zu Akteurinnen ihres eigenen Lebens und der deutschen und der Frauen-Geschichte des 20. Jahrhunderts. Henning Fischer wird mithilfe eines Bilder-Vortrags diese Geschichte und damit seine als Buch erschienene Arbeit “Überlebende als Akteurinnen” vorstellen.
Eine Veranstaltung der Autonomen Neuköllner Antifa im Rahmen der feministischen Veranstaltungsreihe „still have to protest this shit - Zur ungebrochenen Notwendigkeit feministischer Kämpfe“, sowie als Teil der Veranstaltungsreihe zum Gedenken an die Novemberpogrome 1938.
Buch-/Infoladen/BüchereiDiskussion/Vortrag
20:00
Lunte: Die Black Power Bewegung

Veranstaltung im Rahmen der Reihe zur "68er Bewegung" "Black Power" - Vortrag und Film Aus den US Bürgerrechtskämpfen entwickelte sich Mitte der 1960iger die "Black Power" Bewegung, welche innerhalb weniger Jahre wichtige antirassistische Impulse und eine revolutionäre Aufbruchsstimmung weit über die USA hinaus bewirken konnte. Für viele Jahre ermöglichte diese Bewegung den People Of Color ein zuvor nicht gekanntes Mass an gesellschaftlicher Teilhabe. Sie wurde allerdings auch mit äusserster Brutalität bekämpft und bis heute bemühen sich Teile der US Gesellschaft, ihre Errungenschaften zurück zu drängen. Trotzdem prägen die Art und Weise der Black Power Bewegungsdiskurse bis heute die Auseinandersetzungen der Radikalen Linken in vielen Ländern mit. Black Lives Matter Bewegung und aktuelle Gefangenenkämpfe sind eine Weiterentwicklung und lebendiger Ausdruck der Selbstorganisierung auf den Grundlagen der Black Power Bewegung.
30 minütiger Vortrag von Free Mumia Berlin  - anschliessend ein Auszug aus dem Film „Black Power Mixtape“ von 1967
Diskussion/Vortrag

Mi, 31. Oktober 2018

15:00
Sama32: Happy Halloween

Halloween for Kids!
Wie jedes Jahr öffnen um 15:00Uhr die schaurigen Pforten des Samas. Wir laden zu gruseliger Atmosphäre und gespenstischen Kinderschminken und jede Menge weiterer Bespaßung. 
Bei einsetzender Dunkelheit um 18:00Uhr ist ein gemeinsamer Beutezug durch den Kiez geplant. 
Für Kinder alles kostenlos, kein Eintritt, kein Spendenzwang.
Happy Halloween!
PS: ab 21:00Uhr beginnt das schockierende und blutrünstige Abendprogramm für die etwas älteren Halloween Monster!

KinderaktivitätMusik
18:00
Tommy-Weisbecker-Haus: HALLOQWEEN ALLEYCAT

26th annual Halloween Alleycat scramble mit: - "Gehwegschäden"  und DJ "Olio" Bing mit: Helm, Lichter, Tasche, Bike, Bremse, Geld Kostüm Treffen im kleinen Tiergarten 10559 MOABIT  ab 18.00 Uhr ZIEL: Tommyhaus, wo die Party erst richtig abgeht
MusikParty
18:00
Bandito Rosso: Diskussionsveranstaltung über den Rechtsruck

Rechtsruck bekämpfen! – Nazis,Afd & Regierung Hand in Hand! Das Erstarken rechter Kräfte dürfte hierzulande Niemandem entgangen sein. Erst vor wenigen Wochen kam es in Chemnitz und Köthen zu gewalttätigen Angriffen auf Menschen mit Migrationshintergrund. Die faschistischen Kräfte wurden daran nicht von der Polizei gehindert. Ein Teil der Regierung schlug darauf hin Alarm, während zeitgleich dieselbe Regierung tausende Menschen in Länder abschieben lässt, in denen nach wie vor Hunger, Krieg und Armut herrschen. Dabei lässt sich die Regierung vom rechten Mob und der AfD nach rechts treiben, wodurch diese nur noch stärker werden. In einigen Bundesländern, wie zum Beispiel Sachsen, ist die AfD bereits die zweitstärkste Partei, laut Umfragen. All dies zeigt, dass der Kapitalismus immer auch die bestehende Gefahr des Faschismus in sich trägt und demnach muss revolutionärer Antifaschismus immer auch antikapitalistisch sein.
Der Widerstand gegen den Rechtsruck ist zwar Vorhanden, steht aber am Anfang. Beispielsweise sind im Zusammenhang mit den Vorfällen in Chemnitz tausende Menschen auf die Straße gegangen und auch in den nächsten Wochen sind größere Demonstrationen wie die #Unteilbar – Demo in Berlin geplant. Jedoch ist dies nicht genug – wir benötigen eine Einheitsfront aller Organisationen der ArbeiterInnenklasse gegen den Rechtsruck, denn nur so kann der rückschrittliche Vormarsch gestoppt und die Angriffe von Faschos, Rechten und Staat zurückschlagen werden! Infos
Diskussion/VortragTreffen
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Diskussion

Diskussion mit Claudia von Geliéu und Benedikt Hopmann "100 Jahre Revolution 1918/19 - Geburtsstunde der Republik"  - vergessen, unvollendet
Was rückte die Revolution 1918/19 ins Zentrum ihres Handelns? Wo war sie erfolgreich? Welche Forderungen konnten nicht durchgesetzt werden? Was blieb unvollendet, ist aber bis heute aktuell? Die Revolution 1918/19 war zwar die Geburtsstunde der Republik, diese Republik stand aber auf so schwachen Füßen, dass sie schon 15 Jahre später hinweggefegt werden konnte.
Angesichts einer stärker werdenden Rechten stellt sich die Frage: Welche Anforderungen müssen heute an einer Bewegung gegen Rechts gestellt werden, damit sie erfolgreich sein kann?
Nach einer kurzen Darstellung des historischen Ablaufs dieser Revolution werden Claudia von Geliéu und Benedikt Hopmann zu den verschiedene Fragen kurze Statements abgeben und diese zur Diskussion stellen.
Diskussion/Vortrag
19:30
Baiz: Infoveranstaltung

Justice pour Clément – Vom Gedenken über den Prozess zum Kampf.
Im Jahr 2013 wurde der Antifaschist Clément Méric im Alter von 18 Jahren in Paris von Faschisten ermordet. In den vergangen Jahren begleiteten wir den Fall, führten Veranstaltungen und Kundgebungen durch, fuhren regelmäßig nach Paris zu den Gedenkdemonstrationen und produzierten die Filme "Une vie de lutte" und "Paris Rebelle". Nach über 5 Jahren fand nun der Prozess gegen die Haupttäter Esteban Morillo, Samuel Dufour und Alexandre Eyraud statt.
Zahlreiche Aktivist*innen, Freund*innen und die Angehörigen von Clément begleiteten das Gerichtsverfahren als Prozessbeobachter*innen und organisierten öffentliche Aktionen und Veranstaltungen.
Bei unserer Infoveranstaltung wollen wir einen Rückblick auf die unterschiedlichen Aktionen der letzten Jahre werfen und mit Referent*innen aus Paris über den Prozess und die Zukunft des Gedenkens an Clément und die Fortführung seines Kampfes sprechen. Organisator*innen: Left Report und North East Antifascists - Referent*innen: La Horde.
Diskussion/Vortrag
19:45
Zukunft: Kino + Diskussion

"Deckname Jenny" meets Antifa - Rechtsruck in Europa. Nazis in den Parlamenten. Hetzjagden in Teilen der Republik. Ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer. Jennys Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Doch als Jennys Vater deren militante Ambitionen herausfindet, muss er sich seiner eigenen Vergangenheit als Mitglied einer Stadtguerillagruppe stellen. Der Deckname „Jenny“ und dessen klare Zuordnung verschwimmt um so mehr, je gefährlicher es für alle Beteiligten wird. Im Anschluss Diskussion und Filmgespräch und mit Team, Regie und  Vertreter*innen antifaschistischer Initiative

Diskussion/VortragFilm
20:00
Vetomat: Eventküfa-Konzert u.Performance

"Des Waldes"(Noise,Drone,Spoken word Experimental); "Bondage meets Noise"

Küfa and Bloody Mary. After the shows, crazy Psychobilly Rock´n´Roll beats  from the Tresen with love!

EssenMusik
21:00
KØPI: nach der Vokü: Konzert im AGH

"My own voice" (antifascist HC Punk, Shitaly) - "Witchrite" (Crust, Poland)
MusikPunk Crust
21:20
Schokoladen: Konzert

thirsty & miserable: Bonn (Drums n Bass/Punk n Roll, Würzburg) + Hobby (Punk aus Berlin)
Musik
22:00
Sama32: Halloween Night

Schockierendes und blutrünstiges Abendprogramm mit musikalischer Untermalung von Mogun. Wer kostümiert erscheint erhält ein Freigetränk.
Party

Do, 01. November 2018

18:30
ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik: Film

Roads - Filmvorfühng & Gespräch mit Filmemacherin Jessica Jacoby

Der Film beschreibt Jacobys Annäherung an ihren früh verstorbenen Vater und ihre Großeltern. Aus Briefen, die sich ihr Vater und ihre Großeltern zwischen 1938 und 1941 bis zur Deportation nach Minsk geschrieben haben, sowie aus seinem Tagebuch, das er über diesen Zeitraum in New Orleans führte, entsteht mittels Archivmaterial, Fotos und neuen Aufnahmen ein Dialog.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur diesjährigen 9. November Gedenkkundgebung und Demonstration in Moabit.

Siemensstraße 27, 10551 Berlin

Film
19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen
19:00
Museum des Kapitalismus: Film: "Luther fuck off"

"Luther fuck off" D 2017, 65min, R.: Mike Spike Froidl
Dieser Film behandelt Luthers dunkle Seiten, die meist wegge­lassen, nur ange­deutet oder verharm­lost werden. Formal ist dieser Film auch ein Novum: Es sind zwei Filme: einer aus der Sicht einer sozia­lis­ti­schen DDR-Produk­tion und einer Hollywood-Action Version, welche sich zu einem Ganzen ergänzen. In diesem furiosen Film wird nicht nur die Historie, sondern auch die Folgen Luthers Schriften und Aussagen bis in die jüngste Gegenwart darge­stellt. Ein Wirken, das über den dreißig­jäh­rigen Krieg über das Dritte Reich bis zum heutigen Kapi­ta­lismus fort­be­steht
Film
19:00
Pirata Patata: Solitresen & Kneipenquiz zu Kurdistan

Die Rote Hilfe International hat anlässlich des 8. März 2018 die Celox-Kampagne initiiert. Es wird Geld gesammelt, um die Frauen*einheiten in Rojava und Shengal durch die Finanzierung von lebenswichtiger, medizinischer Ausrüstung, in Form von blutstillenden Celox-Verbänden zu unterstützen. Für die Kämpfer*innen sind die blutstillenden Verbände lebenswichtig, da sechzig Prozent von denjenigen, die von Schüssen verletzt werden, wegen Blutverlustes sterben, während sie auf medizinische Versorgung warten. Wir rufen dazu auf, an der Kampagne teilzunehmen und Geld für den Kauf der Verbände zu sammeln. Aus diesem Anlass organisieren wir einen Solitresen mit leckeren Cocktails und einem Kneipenquiz zu Kurdistan.
Kneipe/Café
20:00
ORi: ORi - Kneipenabend der solidarischen Aktion Neukölln (solA)

Am Donnerstag laden wir wieder zum gemeinsamen Tresenabend der solidarischen Aktion Neukölln ins ORi ein. Wie immer gibts unterschiedliche Getränke und die Gelegenheit, uns kennenzulernen oder mit uns zu quatschen. Kommt vorbei, bringt wen mit, wir freuen uns. Friedelstr. 8, Neukölln
Kneipe/CaféTreffen
20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

  "Das Salz der Erde" FR/BRA R.: Wim Wenders Eindrucksvolle Dokumentation über den brasilianischen Ausnahme-Fotografen Sebastiao Selgado. 
FilmPeliculoso

Fr, 02. November 2018

00:00
Überall: Shutdown Google & Co.

Jeden 1. Freitag im Monat
Ein Tag, um sich auszudrücken - gegen Google, Verdrängung und die Herrschaft (der Technologie).
Ein Tag einmal im Monat, an dem alle auf ihre Art und Weise Google und Co. eine Absage erteilen können. Es gibt viele Möglichkeiten für diesen Tag: ein Banner am Balkon, eine Lärmkundgebung, Flyer verteilen im Park,eine öffentliche Diskussion,und vieles vieles mehr, was deiner Initiative entspringt… Fern ab von Fremdbestimmung, Politik und Stellvertreter*innentum, sondern direkt, kreativ und selbstbestimmt.
Google ist mitverantwortlich an Aufwertung und Verdrängung, an Technologien der totalen Überwachung und Kontrolle, an der Schaffung einer Tech-Elite auf Kosten Ausgeschlossener und an der Kommerzialisierung und Ausbeutung unserer intimsten Lebensbereiche. Ein klares Statement gegen den Google-Campus und dessen Idee lässt sich in vielen Facetten denken.
Der Fokus muss nicht nur auf den Umspannwerk liegen. Es gibt viele Orte: Google besitzt unzählige Unterfirmen wie z.B. Youtube und beteiligt sich finanziell beispielsweise am Start-Up-Zentrum factory, an Medien wie Tagesspiegel oder TAZ oder am Institut für "Internet und Gesellschaft" an der Humboldt-Universität, und auch amazon vertreibt Spionagesoftware...um nur einige Beispiele zu nennen.
Zeigen wir ihnen (auch) jeden 1. Freitag im Monat, dass wir deren Welt der Kontrolle und des Profits ablehnen und dass wir den Google-Campus verhindern werden!
Aktion/Protest/Camp
16:00
SfE: Offene Linke Vernetzungstage 2018

Unter dem Motto „Gemeinsam Utopien denken, leben, erkämpfen!“ finden vom 2. bis zum 4. November die Offenen Linken Vernetzungstage (OLiVe) in Berlin statt. In den Räumen der Schule für Erwachsenenbildung (SfE, Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin) wollen wir uns über die Utopien der emanzipativen Linken austauschen. Wir wollen uns klar machen, wie, warum und wofür wir eigentlich kämpfen und warum es sich lohnt, diese Auseinandersetzungen immer wieder und immer weiter voranzutreiben. Wir werden miteinander diskutieren, Vorträgen lauschen, Essen genießen und uns in solidarischer Atmosphäre vernetzen. Nichts muss so bleiben, wie es ist – und wie es wird, haben wir in der Hand! Infos und Programm
Treffen
18:00
Ort bei Anmeldung: Bei Berlin - Naturfreundejugend Seminar

"Nahostkonflikt und deutsche Linke"  Warum ist der Nahostkonflikt eigentlich so ein wichtiger Bezugspunkt für viele Linke in Deutschland? Wieso zerbrechen an der Frage "Palästina- oder Israelsolidarität" immer wieder politische Gruppen, Bündnisse und sogar Freund*innenschaften? Welche Rolle spielen Antisemitismus und Rassismus dabei? Was ist eigentlich mit den Labels "Antideutsch" und "Antiimp" gemeint? Spielen diese Postitionen heute noch eine Rolle oder sind neue Konfliktfelder wichtiger geworden? Im Seminar wollen wir die Geschichte des Nahostkonfliktes beleuchten und die verschiedenen Positionen innerhalb der linken Diskussionen in Deutschland nachzeichnen. Jenseits des weit verbreiteten polemischen Bashings ist die Grundhaltung dabei wohlwollend und solidarisch. Willkommen sind sowohl Leute, die es schwer finden, sich in den Debatten zu verorten, als auch Leute, die einen Standpunkt dazu haben, solange sie offen dafür sind, Fragen an diesen zu richten.

Das Seminar findet Freitag bis Sonntag mit Übernachtung in der Nähe von Berlin statt und kostet 20 EUR. Wer weniger hat, zahlt weniger. Anmeldung

Kurs/Workshop
19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde
19:00
Aquarium: Diskussionsveranstaltung

Antirassistische Migrationspolitik - zwischen Utopie und Pragmatismus? im Rahmen der Tagung Realitäten des Grenzregimes - Utopien der Bewegungsfreiheit
des Netzwerkes für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung (kritnet). Wie kann eine antirassistische Migrationspolitik aussehen?
Ein Gespräch zwischen Wissenschaftler*innen, Regierungsverantwortlichen, Aktivist*innen U.a. mit: „Daniel Tietze“ (Staatssekretär für Integration (DIE LINKE)), „Prof. Dorothee Frings“ (Hochschule Niederrhein), „Antje Dieterich“ (Solidarity City Berlin) „Newroz Duman“ (We’ll come united, angefragt) Moderation: „Carolin WiedemannVeranstaltungssprache Deutsch - Verdolmetschung in andere Sprachen möglich. Anfragen und Bedarfe bitte bis zum 30. Oktober MailVeranstaltet von kritnet
Diskussion/Vortrag
19:00
Haus der Demokratie und Menschenrechte: 2 Tage Workshop - Auftakt

Einladung zum  Workshop “Nennen wir es Revolution? 30 Jahre Herbst ’89”  Wir wollen uns die Fragen stellen:  An welchen Ideen wollen wir anschließen? War es eine “Revolution” und wie lange? Wann endete sie? Was können wir für die Zukunft von diesem Umbruch lernen? “Nennen wir es Revolution: 30 Jahre danach” Frauenpodium mit unterschiedlichen Sichtweisen: antifaschistische Bewegung, Hausbesetzerinnen, Betriebskämpfe, Frauenkämpfe, Künstlerinnen etc. Beide Veranstaltungen finden in den Räumlichkeiten des Haus der Demokratie (Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin, Tram Am Friedrichshain) statt. Es wird um Pünktlichkeit und Anmeldung unter 30jahreherbst89@systemli.org gebeten. Es wird auch eine Kinderbetreuung geben, wenn ihr dafür Bedarf habt. Schreibt dies bitte in die Anmeldung  mit hinein.
Kurs/WorkshopDiskussion/Vortrag
19:00
Wild Wedding: Schabe gib Acht! - Konzert

Laudare (black metal / screamo / posthardcore / leipzig), Phal:Angst (audiovisual post rock / industrial / wien), Splitter (dark hardcore / atmospheric powerviolence / nürnberg), Schlund (powerviolence / grindcore / berlin), Miami Death 2 (powerviolence / frühere chevin members / leipzig)

Vegan Küfa and sweets

Musik
19:00
Wagenburg Lohmühle: Halloween Soli Party

Soli für Soliwagen.
-> Essen, warme und kalte Drinks, drinnen und draußen geheizt, Feuershow (thefirebugs.de), Konzerte bis 22:00, danach DJanes
EssenMusikPartyTheater
19:00
Aquarium hinterm Südblock: Paneldiskussion

Über "Antirassistische Migrationspolitik - zwischen Utopie und Pragmatismus?" diskutieren:
Daniel Tietze (Staatssekretär für Integration (LINKE))- Prof. Dorothee Frings (Hochschule Niederrhein) - Antje Dieterich (Solidarity City Berlin) - Moderation: Carolin Wiedemann Die Paneldiskussion findet im Rahmen der 17. kritnet-Tagung Berlin “(Un-)Doing borders. Realitäten des Grenzregimes - Utopien der Bewegungsfreiheit” statt.
Diskussion/Vortrag
20:00
ZGK: Amour Anarchie

Kommt zu unserem Tresen und freut euch auf vegane Snacks, Cocktails und weiterhin auf guten Hip Hop! Yo!  
Kneipe/CaféEssenMusikTresen
20:00
Rote Insel: Konzert: Record-Release-Party

"War with the Newts"(HC-Punk aus Berlin), "Pornscars" (Punk aus Berlin)
Musik
21:00
Clash: Konzert

LIVE: Offerta Especial / The Knattertones
Musik
21:00
Abstand: Gefahrengebiet - Halloweenparty mit Karaoke

Wir laden Euch recht herzlich auf unsere Halloweenparty ein.
Dj Zufall legt für euch auf (Punk/Wave) und hat ausserdem noch ein paar schöne Karako Lieder in der Tasche! Also Singstimme einpacken und nicht das Kostüm vergessen! Wir wollen die Villa Kuriosum unterstützen!
Party
22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Defekt Defekt" (PostPunk, Bremen, De) - "Fox Devils Wild" (Wave Punk, Berlin, De)
MusikPostPunk Wave Konzert

Sa, 03. November 2018

10:00
Haus der Demokratie und Menschenrechte: Workshop - Teil 2

10 Uhr “Wo warst du im Herbst ’89?11 Uhr Panels (i)  Der Blick von Unten auf `89er Versuche basisdemokratischer Selbstorganisation (ii) Linksradikale Organisierung zwischen Selbstverwirklichung und Systemfrage (iii) Aufbruch oder Niederlage: Sichtweisen auf 89ff aus Ost und West (iv) Feministinnen(v) Repression, Gegenöffentlichkeit & Zensur (vi) DDR-Opposition, Mehrheitsgesellschaft und Hegemoniewechsel. 13 Uhr “Was soll 2019 erzählt werden?” 14 Uhr Pause 15 Uhr Anliegen für 2019 erarbeiten 17 Uhr Konkrete Verabredungen & Arbeitsüberlegungen 19 Uhr Ende. Beide Veranstaltungen finden in den Räumlichkeiten des Haus der Demokratie (Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin, Tram Am Friedrichshain) statt. Es wird um Pünktlichkeit und Anmeldung unter 30jahreherbst89@systemli.org gebeten. Es wird auch eine Kinderbetreuung geben, wenn ihr dafür Bedarf habt. Schreibt dies bitte in die Anmeldung  mit hinein.
Kurs/WorkshopDiskussion/Vortrag
10:00
KuBiZ: Werkstatt-Tag "Klimafreundlich mobil"

Rund ein Viertel des klimaschädlichen Kohlendioxidausstoßes der privaten Haushalte in Deutschland wird durch den Verkehr verursacht. Die Politik muss dazu dringend Maßnahmen ergreifen, aber auch wir in der Nachbarschaft können etwas zum Klimaschutz beitragen. Gemeinsam können wir uns über die Vielzahl von Ideen und Projekten informieren, unseren eigenen Bedarf und unsere Möglichkeiten ermitteln und erste Schritte zur Anpassung unseres alltäglichen Mobilitätsverhaltens machen. In einem professionell moderierten Werkstattprozess erarbeiten wir Ziel- und Handlungsorientiert Konzepte, die wir anschließend individuell aber auch gemeinsam in unserer Nachbarschaft umsetzen werden. Die Expert_innen des Prima Klima-Projekts unterstützen dabei! Die Teilnahme ist kostenlos. Für eine gute Verpflegung während des Werkstatt-Tages ist gesorgt. Anmeldung
Kurs/WorkshopEssen
11:00
SfE: Offene Linke Vernetzungstage 2018

Unter dem Motto „Gemeinsam Utopien denken, leben, erkämpfen!“ finden vom 2. bis zum 4. November die Offenen Linken Vernetzungstage (OLiVe) in Berlin statt. In den Räumen der Schule für Erwachsenenbildung (SfE, Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin) wollen wir uns über die Utopien der emanzipativen Linken austauschen. Wir wollen uns klar machen, wie, warum und wofür wir eigentlich kämpfen und warum es sich lohnt, diese Auseinandersetzungen immer wieder und immer weiter voranzutreiben. Wir werden miteinander diskutieren, Vorträgen lauschen, Essen genießen und uns in solidarischer Atmosphäre vernetzen. Nichts muss so bleiben, wie es ist – und wie es wird, haben wir in der Hand! Infos und Programm
Treffen
18:00
Kiezladen MaHalle: Heraus zum Frauenstreik!

Wir haben eine Genossin eingeladen die uns einen kurzen Input über den derzeitigen Stand in den Frauenstreikstrukturen geben wird. Was ist bis jetzt International passiert und wie können wir uns direkt im Kiez einbringen? Darüber wollen wir uns austauschen und einen schönen Abend haben. Waldemarstraße 110
Diskussion/VortragEssenTreffen
21:00
Kastanienkeller: Konzert

"Uranus Front" (Kick Ass Heavy Riff Rawk / Berlin) - "Electric Eel" (Stress mit Strom vons Dorf) - "Dao Munk" (Dubfeeding Rock without Roll / Big B)
Musik
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Konzertabend

- "About Shelter" (punk dark-hc scrunge - Berlin) - "Antes" (dark Hardcore - Leipzig)
Musik
22:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Nowhiterag" (Protest Punk/Italy) + "Surra" (Thrashing Punk/Brazil) + "Pakt" (Dbeat Punk/Slovenia) + "Silly Walk" (RockNroll Punk/France)
Musikpunk dbeat rocknroll hardcore thrash

So, 04. November 2018

11:00
SfE: Offene Linke Vernetzungstage 2018

Unter dem Motto „Gemeinsam Utopien denken, leben, erkämpfen!“ finden vom 2. bis zum 4. November die Offenen Linken Vernetzungstage (OLiVe) in Berlin statt. In den Räumen der Schule für Erwachsenenbildung (SfE, Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin) wollen wir uns über die Utopien der emanzipativen Linken austauschen. Wir wollen uns klar machen, wie, warum und wofür wir eigentlich kämpfen und warum es sich lohnt, diese Auseinandersetzungen immer wieder und immer weiter voranzutreiben. Wir werden miteinander diskutieren, Vorträgen lauschen, Essen genießen und uns in solidarischer Atmosphäre vernetzen. Nichts muss so bleiben, wie es ist – und wie es wird, haben wir in der Hand! Infos und Programm
Treffen
13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wegen des unberechenbaren Wetters findet der Brunch bis auf weiteres nicht statt. Wir sind dabei, die erreichbar zu sanieren und renovieren. Due to the unpredictable weather, the brunch will not take place until further notice (here, of course). We are fixing and renovating the erreichbar-space.    
Essen
15:00
Meuterei: Wir wollen doch nur spielen !!!

Es wird wieder gespielt - egal ob Brett-, Karten- oder Würfelspiele. Wir bringen wie immer stapelweise tolle Spiele mit. Ansonsten gibt es wie gehabt Knabbereien, Heiß- und Kaltgetränke.
Kneipe/Café
20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Mo, 05. November 2018

20:00
Möbel Olfe: Soliparty

Weglaufhaus - Solidarität vom Fass
Das Weglaufhaus "Villa Stöckle" ist eine antipsychiatrisch orientierte Kriseneinrichtung für wohnungslose und akut von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen. Das selbstverwaltete Projekt ging vor mehr als 20 Jahren aus politischen Kämpfen hervor und ist bundesweit einzigartig in seiner Ausrichtung. Leider kämpft das Weglaufhaus immer wieder ums Überleben, was an einer wackligen Finanzierungsgrundlage, an steigenden Ausgaben, sowie an der Ohnmacht gegenüber den gesellschaftlichen Verhältnissen liegt. Auch wenn unsere Arbeit nicht widerspruchsfrei ist,  glauben wir an die Notwendigkeit des Projekts und wissen, dass wir damit nicht alleine sind. Das wollen wir am 5. November ab 20 Uhr in der Möbel Olfe feiern. Das an dem Abend eingenommene Geld kommt dem Weglaufhaus zugute. Wir freuen uns auf bekannte wie unbekannte Gesichter und bringen Donna Summer LPs mit!
Party
21:30
Sama32: FilmClub

"Missing"
 
Film

Di, 06. November 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
20:30
Lichtblick: Mike Spike Froidl – Punkmade-Kurz-Filmnacht

5 Filme,unter andern der Anti-Nazi-Film „Antiwalküre - Who the fuck needs Stauffenberg ?!“ Oder der Anti-Gentrifizierungsfilm: „Knutzilla“ - Chaoten entführen einen Eisbären aus den Zoo und lassen ihn auf die Touristen am Potsdamerplatz los.
Film

Mi, 07. November 2018

17:00
Café Morgenrot: Queer-feministischer Stricktreff

Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch. Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.
Kurs/WorkshopTreffenQueer

Do, 08. November 2018

17:00
Brandenburger Tor: Kundgebung

›November 2018 – 100 Jahre unvollendete Revolution‹
Es reden: „Bodo Zeuner, Poltikwissenschaftler“ „Doris Heinemann-Brooks, ver.di“ „Rolf Becker, Schauspieler, ver.di“  Info
Aktion/Protest/Camp
19:30
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Griechischer Salon

"Nationalismus in Griechenland"
Referent: Dr. Nikolas Pissis, Dozent für Neugriechische Geschichte an der FU Berlin.
Nach dem Zerfall Jugoslawiens entstand der Staat Mazedonien. Seitdem schwelt der Konflikt mit Griechenland über die Verwendung des Staatsnamens. Gegen die vorläufige, nach drei Jahrzehnten des Streits gefundene Lösung - Republik Nordmazedonien - haben in Griechenland hunderttausende demonstriert. Überwiegend von Rechten getragen, haben sich auch viele Linke an den Protesten beteiligt. Welche Erklärung gibt es für diese Tendenz unter Linken ? Hat die Krise zu einem Erstarken des Nationalismus in Griechenland beigetragen? Welche Ereignisse in der griechischen Geschichte des 20. Jahrhunderts verstärken diese Haltung?  Info
Diskussion/Vortrag
20:00
Café Cralle: M.S.Froidl - Gentrifizierungs-Bashing Film

Kampf um den Treptower Berg " – das  gnadenlose Gentrifizierungs-Würgen der Bionade-Gutmütter", D 2011, 42 min., R: Mike Spike Froidl.   Berlin im Ausverkauf! Anhand zweier junger gescheiterter Künstlerinnen, die auf eine kommerzielle Yoga + Selbst-Optimierungs Oase umsatteln und die angestammten Hausbewohner vertreiben, wird in das gierige Herzchen der Gentrifizierung geschaut. Kapitalistisches Hauen und Stechen unter der Fassade der Gutheit. Dann kommt der Großinvestor.
Film
20:00
Sama32: Soli Abend

Soli Abend für das SamaHaus
 
Musik
20:00
Schreina47: BrandenburgAbend mit Lesung

"Brandenburg muss brennen, damit wir grillen können" mit Florian Ludwig. Der Berliner der Nachwendezeit in der brandenburgischen Provinz setzt ein autobiografisch inspiriertes, nonchalantes Denkmal: Der heilige (Un-)Ernst des Lebens zwischen Party, Fußball und Perspektivlosigkeit. Seine Antihelden sind postsozialistische Dorfpunks mit Nachwendeblues. Sein Episodenroman schlägt einen Bogen von der Punkbewegung der 90er Jahre ins heutige alternative Berlin. Ludwig erzählt pointiert, authentisch und mit großer Sympathie für schräge Vögel. An sonsten mit Kicker, Billiard, nette Menschen und KüFa nach Brandenburger Art.

Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/Bücherei

Fr, 09. November 2018

17:00
Mahnmal Levetzowstrasse: Gedenkkundgebung - Demonstration

Gedenkkundgebung und anschließende antifaschistische Demonstration - Auch nach 80 Jahren – Kein Vergessen! Kein Vergeben!
Heute vor 80 Jahren wurden in den Straßen Berlins Juden*Jüdinnen angegriffen, jüdische Geschäfte geplündert, Synagogen in Brand gesetzt. Der 9. November 1938 war der Auftakt zur Vernichtung, zum Mord an 6 Millionen europäischen Juden*Jüdinnen. Die nicht-jüdische Bevölkerung beteiligte sich am Morden oder stimmte durch ihr Schweigen zu.
Wenn wir heute an die Novemberpogrome von 1938 erinnern, heißt das, dass wir ihrer Opfer gedenken, ihnen Namen und Geschichten geben. Es heißt auch, dass wir antifaschistisch wachsam sind gegenüber einer Gesellschaft, deren autoritäre und Ressentiment geladene Tendenzen wieder offen zu Tage treten.
Gedenken und kämpfen wir gemeinsam: Kommt am 9. November zur Gedenkkundgebung und anschließend zur antifaschistischen Demonstration nach Moabit, sowie im Anschluss zu den antifaschistischen Protesten gegen den Neonaziaufmarsch am Hauptbahnhof. Info
Aktion/Protest/Camp
20:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Konzert

"Jid du Partisaner" - Lieder vom jüdischen Widerstand mit Martin Auer Hunderttausende Juden und Jüdinnen haben gegen den Hitler-Faschismus gekämpft, in zivilen politischen Widerstandsgruppen, in Partisanengruppen im Untergrund und in den alliierten Armeen.
Der Abend bringt Lieder vom Widerstand gegen die Faschisten, Lieder der jüdischen ArbeiterInnenbewegung, Spottlieder gegen den Zaren und den Zarismus, Lieder über die Arbeit der kleinen Leute im Shteytl oder in den Sweatshops der New Yorker Textilindustrie... Und natürlich haben Juden auch immer mit der Waffe des Humors gegen Antisemitismus und Unterdrückung gekämpft. Ein lebendiger Liederabend über Trauer und Freude, Optimismus, Mut und Zukunftsglauben.
Musik
21:00
Kastanienkeller: Konzert

Fistula -  (Sludge manifest / USA), Grime - (heaaaavvvvyyyyy stuff / Italy)
Musik
21:00
K19 Café: Konzert

Blastbeats aus der Zone
Wojczech ( Fischkopp Grindcore), Cancer Clan (Blast-Punk Kotzdam), Chamber (Teufelsmusik Leipzig)
Kneipe/CaféMusikParty
21:00
Trxxxter: Benzin in Berlin #6

For the sixth time we present with "Benzin in Berlin" a dark choice of wave, synthie & postpunk.
Live Concert at 22.00: - „Woyzeck“ (postpunk // berlin) - „Cabaret Grey“ (cold wave / postpunk // legnica / poland) Djing from midnight on - „Ludi Oktokreuz“ (Dis/Tanz) - „Pleasure X
MusikParty

Sa, 10. November 2018

12:00
SfE: Antimilitaristische Perspektiven Workshop-Tag

100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs verschärft sich die Konkurrenz zwischen den kapitalistischen Großmächten um den Zugang zu Rohstoffen, Märkten und Einflusssphären. Kriegerische Auseinandersetzungen nehmen zu. Gleichzeitig gibt es in der BRD derzeit keine starke antimilitaristische Bewegung. Mit unserem Workshoptag wollen wir dazu beitragen diese Lücke zu schließen. Unser Ziel ist es, gemeinsame Bezugspunkte zu finden, um den sich verschärfenden gesellschaftlichen Verhältnissen in Berlin, der BRD und weltweit unseren Widerstand entgegenzusetzen. Kommt vorbei, diskutiert mit uns in den Workshops und entwickelt mit uns antimilitaristische, antikapitalistische und emanzipatorische Perspektiven!
Für Essen und Getränke werden wir sorgen. Ebenso für eine Kinderbetreuung. Bitte schreibt uns bis zum 7. November eine Mail , wie viele Kinder in welchem Alter betreut werden sollen. Die SFE ist dank eines Fahrstuhls barrierearm zu erreichen. Bitte meldet euch unter 01521 62 67 860, da für die Benutzung des Aufzuges ein Schlüssel benötigt wird. Info
Kurs/WorkshopDiskussion/Vortrag
12:00
Kiezladen MaHalle: Problemjob Tourismusbranche

Die gezielte Vermarktung unseres Kiezes für Massentourismus ist nicht nur ein Problem für uns Kreuzberger und Neuköllner Anwohner*innen. Auch für die Arbeiterinnen und Arbeiter in der Tourismusbranche gilt: Die Bosse scheffeln Geld und die Beschäftigten schuften. Wir wollen mit Hostel-Mitarbeiter*innen und den kämpfenden Angestellten der Billigairlines Ryan Air (angefragt) ins Gespräch kommen. Ab 19 Uhr.  Jeden Samstag von 12 bis 22 Uhr. Es gibt eine kleine Bibliothek, eine große Gemeinschaftsküche, Kaffee, Tee und vor allem die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und zu planen, wie wir uns dieses Kiez aneignen und ihn selbst gestalten können. Waldemarstraße 110
Diskussion/VortragEssenTreffen
17:00
Sama32: frAction Replay

Dokumentationen zu bestimmten, gesellschaftlich relevanten Themen.
Jeder Abend steht unter einem bestimmten Thema.
Capitalism (Part 1) International content with mixed English, Deutsch and other languages.
Film
19:00
KvU: Volles Brett - Punkrock Abend

Skate Chords“ (Berlin) - „GEDRÄNGEL“ (Köln) - „SYSTEMO“ (Berlin)
Musik
20:00
K9: Born_i to squat, born_i to dance?!

Soliparty für Repressionskosten der Borni-Besetzung  

Am 20. Mai wurde im Rahmen der Kampagne #besetzen die seit Jahren leerstehende Bornsdorfer Str. 37a in Neukölln besetzt. Nach einer kurzen Verhandlungsfarce kam es zu einer brutalen Räumung. Die Besetzer*innen werden nun mit diversen Anzeigen überzogen. Doch wir lassen uns von dieser Art rot-rot-grüner Wohnungspolitik nicht einschüchtern - die Häuser denen, die sie brauchen! Soliparty - Anfang 20h, Konzert 21h (mit Daniel Craig, Letscho Lasershow, barefoot etc. + mehr), Dancefloor ab 23:30h (Techno | 80s | Zeckentrash mit Prozecca, Schmirre + mehr)

MusikParty
21:00
Kastanienkeller: Konzert

El Mariachi“ (Kult-Punk oder Punk-Kult?/Göttingen) - „Fun Total“ (Hamburger Schule Punk aus Hamburg)
Musikpunk
22:00
Abstand: Gefahrengebiet - Konzert

 Adacta (Crust/ Bratislava) und Support
Musik
22:00
KØPI: Soliparty im Koma F

"ZeckenDisko 3000" 22 Uhr: "The Worms" (Original Disko Hits, 7 inch vinyl only) 00:30 Uhr: "Djaine Fairnet Blanca" (80s Hits/Trash) 3 Uhr: "Bnz" (Infernal Disko: Italo & Electro) Soli fur rassistisch ausgegrenzte Menschen
MusikPartysoliparty

So, 11. November 2018

13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wegen des unberechenbaren Wetters findet der Brunch bis auf weiteres nicht statt. Wir sind dabei, die erreichbar zu sanieren und renovieren. Due to the unpredictable weather, the brunch will not take place until further notice (here, of course). We are fixing and renovating the erreichbar-space.    
Essen
15:30
Meuterei: Mietrechtsberatung

Kostenlose Mietberatung. Alles rund zu Fragen des Mietvetrages, Mieterhöhung und Ärger mit Vermietern oder wer sonstige Probleme mit seiner Wohnung hat. In Kooperation mit dem Bündnis "Zwangsräumung verhindern". 15.30-17.00
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
21:00
KØPI: Konzert im AGH

"Appendix" (Finnish Punk Rock from Pori) - "Äpärät" (Finnish Hardcore Punk from Seinäjoki & Turku) - "Destrucktions" (Finnish Hardcore Punk from Ulvila)
MusikHardcore Punk

Mo, 12. November 2018

21:30
Sama32: FilmClub

"Berühre nicht die weiße Frau"
 
Film

Di, 13. November 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
20:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Konzert

"Charlottes klandestine Zauberkiste" Eintauchen ins Unbekannte. Träumen und Wünschen nachgehen. Irrnis und Wirrnis. Dort im verborgenen Dunkel den Deckel anheben und staunen: Hier spielen 4 Jazzmusiker um ihre Seele. Sie lassen sich ein auf den Swing Amerikas, die populäre Musik Europas und schauen ebenso nach Osten.

Musik

Mi, 14. November 2018

21:00
KØPI: nach der Vokü Konzert im AGH

"Juggling Jugulars" (old Punks, Lapua, Finl)
MusikPunk HC Konzert

Do, 15. November 2018

18:00
Lunte: Infoladen Lunte - Labour Law Legal Counselling

Problems with your boss? Cant understand your contract?
Every month we have a collective beratung with a labour lawyer to answer work-related issues. Come with any question regarding contract, relationship with the company, unclear cases or, worst case, dismissal. The counseling is usually collective, but it can obviously be private and anonymous. The counseling is FREE of any cost. Available languages: GERMAN, ENGLISH, SPANISH, ITALIAN and more. More infos
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
20:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - "Die Bomben von Büchel"

Listening together mit dem Deutschlandfunk-Autor Gerhard Klas In Büchel, einem kleinen Eifeldorf, lagern die letzten US-Atombomben in Deutschland. Sie sind fester Bestandteil der NATO-Strategie der "nuklearen Teilhabe" und sollen modernisiert werden. Der Deutschlandfunk-Autor Gerhard Klas schlägt eine Brücke von Büchel in die große, weite Welt, geht der Frage nach, warum es nur eine Handvoll Gegner der Atombomben in der Eifelregion gibt und warum sich die Bundesregierung des permanenten Völkerrechtsbruchs schuldig macht. Wir werden gemeinsam sein Radiofeature "Die Bomben von Büchel - US-Atombomben in einem Eifeldorf" (DLF/SWR 201 hören. Anschließend Diskussion mit dem Autor.
Diskussion/Vortrag

Fr, 16. November 2018

19:00
Bibliothek der Freien: Vortrag

Aufstieg und Niedergang der Räte-Bewegung. Hundert Jahre Novemberrevolution 1918. Der 100. Jahrestag der Novemberrevolution bietet Anlass zu kritischer Reflexion und Erinnerung. Als Einstieg dient Pliviers dokumentarischer Roman 'Der Kaiser ging, die Generäle blieben', in welchem der Ablauf der Ereignisse aus Sicht eines anarchistischen Matrosen geschildert wird. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht jedoch die Entwicklung der Arbeiter- und Soldaten-Räte, die einen Ausweg aus der Sackgasse sozialdemokratischer und kommunistischer Organisations-Konzepte boten. Warum sind die Räte dennoch gescheitert? Wurden sie verraten? Die Räte-Idee ist orthodoxen Linken bis heute ein Rätsel und Ärgernis geblieben - dabei ist es überaus lohnend, das historisch wie aktuell brisante Thema näher in Augenschein zu nehmen. Bibliothek der Freien. Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 110 10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Diskussion/Vortrag
23:00
Bi Nuu: Heat The Street - Soliparty für die Kältehilfe

Mit unserer Soli-Party „Heat The Street“ wollen wir gemeinsam mit euch die Berliner Straßen erwärmen. Alle Einnahmen kommen den Notübernachtungen und Nachtcafés der „Berliner Kältehilfe“ zu Gute und somit auch direkt den betroffenen obdachlosen Menschen in Berlin.
Party

Sa, 17. November 2018

12:00
Kiezladen MaHalle: KiezKino

#besetzen im Jahr 1971 Der Film „Allein machen sie dich ein“ gibt eine Momentaufnahme dieser ereignisreichen Zeit. Ab 18 Uhr. Jeden Samstag von 12 bis 22 Uhr. Es gibt eine kleine Bibliothek, eine große Gemeinschaftsküche, Kaffee, Tee und vor allem die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und zu planen, wie wir uns dieses Kiez aneignen und ihn selbst gestalten können. Waldemarstraße 110
FilmEssenTreffen
15:00
Zielona Góra: KinderKino

Wie immer mit Popcorn und Kuchen, falls jemand welchen backt......
KinderaktivitätFilm
21:00
schabe gib8 wedding: Konzert

CF98 (melodic hardcore punk from Krakow), Heart A Tact - (melodic hardcore from Zwickau), The Prim - (hardcore/powerviolence from Erfurt), Korre Sangre - (Latino hardcore punk from Berlin)

Musik
22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Ruinas" (Stench, Arg) - "Lust For Death" (Stench, Fr) - "Speedkobra" (MetalCrust, D)
MusikStench Crust DBeat

So, 18. November 2018

13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wegen des unberechenbaren Wetters findet der Brunch bis auf weiteres nicht statt. Wir sind dabei, die erreichbar zu sanieren und renovieren. Due to the unpredictable weather, the brunch will not take place until further notice (here, of course). We are fixing and renovating the erreichbar-space.    
Essen
15:00
Meuterei: Malsonntag

Wie jeden 3. Sonntag im Monat lädt die Meuterei zum gemeinsamen Malen zeichnen kreativ sein. Einiges an Material ist vorhanden, aber bringt auch gerne Zeugs mit.
Kurs/Workshop

Mo, 19. November 2018

19:30
Lunte: Mieter*innenbewegung in Berlin - gestern und heute

Veranstaltungsreihe
1968: Geschichte wird gemacht... Mieter*innenbewegung in Berlin - gestern und heute Mit Joachim Öllerich (BMG) spricht Karl-Heinz Schubert (trend) über Proteste und Aktionen gegen die heutige Wohnungs- und Mietenpolitik in Berlin. Dabei werden sie an den Neuanfang linker Mieten- und Wohnungspolitik 1968 in Westberlin erinnern. Zwar haben sich im Laufe der Zeit Formen und Inhalte der politischen Auseinandersetzungen verändert, doch das Konfliktfeld „Rendite mit der Miete“ ist gleichgeblieben. In diesem Zusammenhang wird Joachim Öllerich über die aktuellen wohnungs- und mietenpolitischen Schwerpunkte der Berliner Mietergemeinschaft (BMG) berichten und sie zur Diskussion stellen.
Diskussion/Vortrag
21:00
Schwester Martha (ex-RXXXhaus): Oi! punk-hardcore night

"GUTTER KNIFE" (uk/oi! core), "NEVER" (uk/ punk-hardcore), "THE FOG"  (Berlin/ sxe hc). Start: 21:00 strictly. Must finish at Midnight!

No place for Homophobia, racism, sexism, fascism!!! Keep your places clean from nazis.

Musik
21:30
Sama32: FilmClub

"Blue Velvet"
 
Film

Di, 20. November 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
20:30
Tommy-Weisbecker-Haus: Film

„A Punk Tribute to Bewegung  2. Juni/Haschrebellen“ - Schöne Bankraube und ein Peter Diebstahl- Mike Spike Froidls Film ! Jetzt endlich im T. Weisbeckerhaus ! Bewegung 2. Juni - 1972 aus den Westberliner Haschrebellen und Tupamaros hervorgegangen. Zusammengeschweißt durch die Erschießungen von Schelm, Rauch und Weissbecker durch die Polizei. Die Anarcho-Chaoten-Alternative zur Roten Armee Fraktion. Bewegung 2. Juni - Dargestellt von ihren Anarcho-Punk-Nachfahren !
Film

Mi, 21. November 2018

17:00
Café Morgenrot: Queer-feministischer Stricktreff

Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch. Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.
Kurs/WorkshopTreffenQueer

Fr, 23. November 2018

19:00
Bibliothek der Freien: Vortrag von Günter Gempp

Freiheit und Wahrheit! Anarchismus und die Bedeutung der Wahrheit. Wie wa(h)r es doch gleich? Die Geschichte ist voller Fragen und Behauptungen, oft wird sie uns als schier undurchdringlicher Wust  überliefert, verzerrt durch Angst, Scham, Interessen und Machtansprüche. Die Wahrheit ist oft darunter verschüttet und um sie zu bergen ist Neugier, Mut und Gerechtigkeitssinn nötig. Widerstand gegen Unmenschlichkeit ist stets mit der Frage nach Wahrheit verbunden - Täuschung, Lüge, Verharmlosung, "FakeNews" usw. sind dagegen oft Fortsetzungen von Macht und Gewalt. Anarchismus und Wahrheit verlangen gleichermaßen nach Wissen und Entscheidungsfähigkeit, nach Überzeugungen und Werten, geprüft am Maßstab dessen, was wir über die Welt um uns herum wissen. Günter Gempp geht in seinem Vortrag von seiner eigenen Geschichte aus und wird unter anderem zeigen, dass Anarchismus als Idee und Praxis von Freiheit und Gerechtigkeit eine authentische, an Wahrheit und Wahrhaftigkeit orientierte Kommunikation erfordert. Er verknüpft dabei die philosophische Darstellung mit ethnologischen und historischen wie auch mit selbst erlebten Beispielen, wozu auch alle anderen Anwesenden eingeladen sind. Bibliothek der Freien. Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102 10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Diskussion/Vortrag
22:00
KØPI: Soli Konzert im Koma F

Soli concert for anarchist resistance and struggle in south Italy: "S.F.C." ("So Fuckin' Confused", Old School Hardcore / Taranto, Italy) + Support

Sa, 24. November 2018

17:00
Sama32: frAction Replay

Dokumentationen zu bestimmten, gesellschaftlich relevanten Themen.
Jeder Abend steht unter einem bestimmten Thema.
Capitalism (Part 2) International content with mixed English, Deutsch and other languages.
Film
20:00
JFZ Weinert: Erich Weinert Str 9c Königs Wusterhausen - Ein kleines bisschen Horrorshow

"No Hopes" - "Die fickenden Turnschuhe" - "Totenwald" - "Miztake" - "Faust X Bein"

Musik

So, 25. November 2018

13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wegen des unberechenbaren Wetters findet der Brunch bis auf weiteres nicht statt. Wir sind dabei, die erreichbar zu sanieren und renovieren. Due to the unpredictable weather, the brunch will not take place until further notice (here, of course). We are fixing and renovating the erreichbar-space.    
Essen
15:00
Sama32: KinderFilmClub

Disneys "Cinderella" wird gezeigt. (HD Edition der originalen Version von 1950) Offen ist ab 14.30 Uhr, Beginn des Films um 15.00 Uhr. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

KinderaktivitätFilm
17:00
WB13: Suppensonntag und Spieleabend

Die Tage werden kürzer, im Park wird's kalt, aber deswegen musst du noch lange nicht alleine rumsitzen. Wir öffnen unsere Spielesammlung und freuen uns über eifrige Mitspieler*innen.
Essen

Mo, 26. November 2018

21:30
Sama32: FilmClub

"La Antena"
 
Film

Di, 27. November 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport

Fr, 30. November 2018

20:00
Kastanienkeller: Köpi Fight Club - 20 jähriges Jubiläum

"Köpifightclub - Filipino Martial Arts" 20!!! Jahre – Jubliäums-Party!
mit Mucke von "Kommodore Chaosfront" und den legendären "Punkrockboys" und der Riesenüberraschungsaktion: Der Köpifightclub spielt live "Die Nibelungen" als Theaterstück! Garantiert Wagnerfrei. Middle Age Kung fu Massacre -> Siegfried is a woman!
MusikPartyTheaterPunk Köpi Fight Club 20 Jahre
22:00
Lauschangriff: Rock of Ages

Berlins einzige AOR/Melodic-Rock/Hard'n'Heavy/80s-Rock Party ist zurück.
DJs: Dj Doppelkorn und Dj Tasteless.

Party

Sa, 01. Dezember 2018

20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik
21:00
KvU: Konzert - Brandenburg Punk

Frankfurter Pöbel (F/O) und STARTS (Torgau)
Musik
23:00
Schwester Martha (ex-RXXXhaus): Party

How paranoid you should be? Twentythree.

Acid/ Tribe/ Tekno/ Hardtek/ Break/ Techno Soli für die Kurdische Frauenbewegung Berlin mit FEMTEK und CHAOS DJ*s Showcase.

Party

So, 02. Dezember 2018

13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wegen des unberechenbaren Wetters findet der Brunch bis auf weiteres nicht statt. Wir sind dabei, die erreichbar zu sanieren und renovieren. Due to the unpredictable weather, the brunch will not take place until further notice (here, of course). We are fixing and renovating the erreichbar-space.    
Essen
20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Di, 04. Dezember 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport

Do, 06. Dezember 2018

19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen

Fr, 07. Dezember 2018

00:00
Überall: Shutdown Google & Co.

Jeden 1. Freitag im Monat
Ein Tag, um sich auszudrücken - gegen Google, Verdrängung und die Herrschaft (der Technologie).
Ein Tag einmal im Monat, an dem alle auf ihre Art und Weise Google und Co. eine Absage erteilen können. Es gibt viele Möglichkeiten für diesen Tag: ein Banner am Balkon, eine Lärmkundgebung, Flyer verteilen im Park,eine öffentliche Diskussion,und vieles vieles mehr, was deiner Initiative entspringt… Fern ab von Fremdbestimmung, Politik und Stellvertreter*innentum, sondern direkt, kreativ und selbstbestimmt.
Google ist mitverantwortlich an Aufwertung und Verdrängung, an Technologien der totalen Überwachung und Kontrolle, an der Schaffung einer Tech-Elite auf Kosten Ausgeschlossener und an der Kommerzialisierung und Ausbeutung unserer intimsten Lebensbereiche. Ein klares Statement gegen den Google-Campus und dessen Idee lässt sich in vielen Facetten denken.
Der Fokus muss nicht nur auf den Umspannwerk liegen. Es gibt viele Orte: Google besitzt unzählige Unterfirmen wie z.B. Youtube und beteiligt sich finanziell beispielsweise am Start-Up-Zentrum factory, an Medien wie Tagesspiegel oder TAZ oder am Institut für "Internet und Gesellschaft" an der Humboldt-Universität, und auch amazon vertreibt Spionagesoftware...um nur einige Beispiele zu nennen.
Zeigen wir ihnen (auch) jeden 1. Freitag im Monat, dass wir deren Welt der Kontrolle und des Profits ablehnen und dass wir den Google-Campus verhindern werden!
Aktion/Protest/Camp
18:00
Naturfreunde-Jugend (NFJ): NFJ - Wochenendseminar

Seminar: Feministische Science Fiction Black Panther, A Handmaid's Tale, Star Trek: Discovery. Trotz des Potenzials für alternative Erzählungen in der Science Fiction handeln abgesehen von diesen Beispielen nur wenige weitere Sci-Fi Filme, Bücher und Serien von etwas anderem als dem einsamen weißen Helden. Während wir im ersten Teil des Seminars einige Klassiker des Genres auf ihre Darstellungen von emanzipatorischen Gesellschaftsentwürfen untersucht haben, wollen wir diesmal den Fokus auf  Erzählungen legen, in denen People of Color, weibliche und/oder queere Personen die Hauptcharaktere sind: Wir fragen uns, welches machtkritische Potenzial Science Fiction jenen Menschen einräumt, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Welche Rollen und Formen nehmen sie an? Welche Handlungsoptionen haben sie? Gemeinsam wollen wir Filmen und Serien schauen, Kurzgeschichten lesen und dabei Popcorn mampfen. Wir legen im Vorfeld des Seminars gemeinsam fest, welche Filme und Kurzgeschichten wir lesen. Schön wäre, wenn ihr (allein oder in einer Gruppe) bereit wärt, ein kurzes, niedrigschwelliges Input (max. 15 Min.) auf dem Seminar zu geben. Das Seminar findet Freitag bis Sonntag mit Übernachtung in der Nähe von Berlin statt und kostet 20 EUR. Wer weniger hat, zahlt weniger. Anmeldung  
Kurs/Workshop
18:30
Bibliothek der Freien: Die Gustav Landauer Denkmalinitiative (Berlin) Projektvorstellung

Am 2. Mai 1919 wurde der Schriftsteller, Übersetzer, (Anti-)Politiker und libertäre Sozialist Gustav Landauer bei seiner Einlieferung ins Gefängnis Stadelheim (München) von Soldaten brutal ermordet. Die Gustav Landauer Denkmalinitiative (Berlin) wurde im Januar 2015 gegründet; bis zu seinem 100. Todestag am 2. Mai 2019 will sie in Berlin - der über viele Jahre wichtigsten Stätte seines Wirkens - einen Ort schaffen, der an Landauer und die libertäre Bewegung seiner Zeit öffentlich und gut sichtbar erinnert. Zu diesem Zweck soll am 1. Mai 2019 in zentraler Lage ein Denkmal eingeweiht und so eine dauerhafte Markierung in der Erinnerungstopographie Berlins realisiert werden.Bibliothek der Freien. Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102 10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Diskussion/Vortrag
19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde

Sa, 08. Dezember 2018

17:00
KvU: Berlin Grindfest 2018 1/2

Berlins fastest festival is back!
"The Arson Project" (S), "Needful Things" (CZ), "Controlled Existence" (CZ), "Onanizer" (B/CZ), "Sarkast" (D), "100000 Tonnen Kruppstahhl" (D), "Sick Of Stupidity" (NL) & "Necromorph" (D)
Musik
20:00
Garage Pankow: Garage Pankow - Konzert: Garage Psych Out

"Rising Dao" (Psychedelic), "Wiese" (Doom/Psychedelic), "Halbtal" (Math/Psychedelic) Hadlichstr. 3

So, 09. Dezember 2018

13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wegen des unberechenbaren Wetters findet der Brunch bis auf weiteres nicht statt. Wir sind dabei, die erreichbar zu sanieren und renovieren. Due to the unpredictable weather, the brunch will not take place until further notice (here, of course). We are fixing and renovating the erreichbar-space.    
Essen
14:00
vor der US-Botschaft (Pariser Platz): Kundgebung: Free Mumia - Free Them ALL!

Am 9. Dezember 1981 schlug ein Polizist bei einer rassistisch motivierten "Verkehrskontrolle" in Philadelphia auf Mumia Abu-Jamals Bruder ein. Als Mumia seinem Bruder zur Hilfe eilte, schoss ihm der Polizist durch die Lunge. Mumia hatte in den Jahren davor als kritischer Journalist regelmässig über behördliche Korruption, staatlichen Rassismus und tödliche Polizeigewalt im US Bundesstaat Pennsylvania berichtet. Polizei und Staatsanwaltschaft nutzten die Gelegenheit und schoben dem afroamerikanischen Journalisten deshalb einen bis heute unbewiesenen Mord in die Schuhe und urteilten ihn in einem manipulierten Verfahren ab. Zunächst zur Todesstrafe, die jedoch durch weltweite Solidarität verhindert werden konnte. Kommt zur Kundgebung an Mumias 37. Haftjahrestag Freiheit für Mumia - Freiheit für Alle!  Weg mit der Todesstrafe - überall!  Abschaffung der Sklaverei in den USA und überall! weitere Infos Lets break the silence. Join us on Mumias 37th incarceration annivesary on Sunday, December 9, 2018, 2pm in front of the US-embassy in Berlin. Freedom for Mumia – Freedom for everyone! Abolish the death penalty - everywhere!  Abolish slavery in the USA and everywhere! 
Aktion/Protest/Camp
17:00
WB13: Quizsonntag und Suppe

Der Quizsonntag im Berliner Randbezirk.
Fragen, Rätsel und Interaktives rund um die Themen Antifaschismus, Plattenbau und die eher "unbeliebten" Berliner Randbezirke. Vorwissen ist nicht unbedingt nötig, aber ein lustiger Abend in Hohenschönhausen garantiert. Keine Teilnahmegebühr, aber fette Preise zu gewinnen. 17 Uhr öffnen wir die Türen, 19 Uhr beginnt das Quiz.
Essen

Di, 11. Dezember 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport

Do, 13. Dezember 2018

18:00
Lunte: Infoladen Lunte - Labour Law Legal Counselling

Problems with your boss? Cant understand your contract?
Every month we have a collective beratung with a labour lawyer to answer work-related issues. Come with any question regarding contract, relationship with the company, unclear cases or, worst case, dismissal. The counseling is usually collective, but it can obviously be private and anonymous. The counseling is FREE of any cost.
Available languages: GERMAN, ENGLISH, SPANISH, ITALIAN and more.
More infos
Beratung/Hilfe/Sprechstunde

Fr, 14. Dezember 2018

18:30
Bibliothek der Freien: Bibliothek der Freien. Vorstellung der Bibliothek

Ein Mitarbeiter gibt allen Interessierten einen Einblick in das Bibliotheksprojekt und eine Orientierung über unsere Bestände an Büchern, Zeitschriften, Archivalien usw.Bibliothek der Freien: Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102 10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Diskussion/Vortrag

So, 16. Dezember 2018

13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wegen des unberechenbaren Wetters findet der Brunch bis auf weiteres nicht statt. Wir sind dabei, die erreichbar zu sanieren und renovieren. Due to the unpredictable weather, the brunch will not take place until further notice (here, of course). We are fixing and renovating the erreichbar-space.    
Essen

Di, 18. Dezember 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport

Di, 25. Dezember 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport

Fr, 28. Dezember 2018

20:00
KØPI: Infoveranstaltung & Soliparty im AGH

Benefiz für "In.Flammen"
ab 20.00 Filmvorführung & Infos "Die Sache Gottes" (Historische Verbindungen, Business und imperialistische Propaganda der christlich-orthodoxen Kirche in Griechenland) 
ab 22.00 RapKonzert mit "Antinational Embassy" (Berlin) - "Miss Zebra" (Rethymno) - "Sara" (Athen) - "Plaeikke" (Leipzig)
MusikRap HipHop

Di, 01. Januar 2019

20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik

Mi, 02. Januar 2019

22:00
Mensch Meier: Räuberhöhle - MonisRacheLiveLabor

Akne Kid Joe (Synth-Punk/Nürnberg), Ihr Wichser (Dadaistischer-Schlagerpunk/Berlin)

Danach Krawumm&Krach auf 3 Floors mit Diwa, Fluppe, Flexible Heart, Bildet Katzen, Shannon Soundqiust,19H Emotionen Pur, Moto&Kautschuk, Monte Cumbia, Elfaux, Donpepito, Minx u.a. Einritt vor 00:00: 5 Euro

Musik

Do, 03. Januar 2019

19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen

Fr, 04. Januar 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde

So, 06. Januar 2019

20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Sa, 26. Januar 2019

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Avskum" (Classic Swedish Hardcore aka D-Beat from Kristinehamn / Sweden)
MusikHardcore Punk

Fr, 01. Februar 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde
20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik

So, 03. Februar 2019

20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Do, 07. Februar 2019

19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen

Fr, 01. März 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde
20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik

So, 03. März 2019

20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Do, 07. März 2019

19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen

Mo, 01. April 2019

20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik

Do, 04. April 2019

19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen

Fr, 05. April 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde

So, 07. April 2019

20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Mi, 01. Mai 2019

20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik

Do, 02. Mai 2019

19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen

Fr, 03. Mai 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde

So, 05. Mai 2019

20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Sa, 01. Juni 2019

20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik

So, 02. Juni 2019

20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Do, 06. Juni 2019

19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen

Fr, 07. Juni 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde

Mo, 01. Juli 2019

20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik

Fr, 05. Juli 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde

So, 07. Juli 2019

20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Do, 01. August 2019

20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik

Fr, 02. August 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde

So, 04. August 2019

20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

So, 01. September 2019

20:00
Schokoladen: Konzert

Schokoladen OPEN STAGE - play your songs unplugged!
Musik
20:30
Schokoladen: Party

Karaoke Nacht mit Kj DER KÄPT’N
Party

Fr, 06. September 2019

19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

FAU – Wie funktioniert das? Wie ist die FAU – lokal in Berlin, bundesweit sowie international – organisiert und vernetzt? Was macht eine syndikalistische Gewerkschaft überhaupt aus? Einführung für Interessierte. Immer am 1. Freitag im Monat.

Beratung/Hilfe/Sprechstunde

Do, 07. November 2019

19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen