Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Februar 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

März 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

99 Termine

Di, 20. Februar 2018

19:00
Zielona Gora: Essen + Film

Corasol kocht wieder leckeres, veganes Essen. Dazu sind wir diesen Monat stolz darauf, euch den Film "Les Sauteurs" ("Those who jump") in Anwesenheit des Regisseurs zu zeigen. Nutzt die Gelegenheit ihm Fragen zu stellen und über die Thematik zu diskutieren. Film auf Französisch und Englisch; Diskussion wird gedolmetscht.

FilmEssen
19:00
Baiz: Buchvorstellung

"Lieber TOT als ROT"
Deutsche Gewerkschaften: Teil der Friedensbewegung oder "Organe des imperialistischen Staates", wie radikale Linke schon während des Ersten Weltkriegs meinten? Der Frage nach dem Verhältnis von Gewerkschaften und Militär wollen wir in der Diskussion mit Malte Meyer anhand wichtiger historischer Stationen auf den Grund gehen. Im Zentrum soll außerdem die gewerkschaftliche Alltagspraxis in Rüstungskonzernen wie Repressionsapparaten sowie Gewerkschaftsstatements zur Remilitarisierung deutscher Außenpolitik seit 1990 stehen.
Referent: Malte Meyer (lebt in Köln und beschäftigt sich seit längerem mit historischer wie aktueller Gewerkschaftspolitik).
Die Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit der FAU Berlin und dem antimilitaristischen NoWar-Bündnis Berlin, mit freundlichen Herberge des Baiz. Eintritt: 2 €.

Buchvorstellung
19:00
Vetomat: Doku-Film Resistente

"We weren'given anything for free" - chronicles the story of a lifelong struggle for emancipation that began with the battle for Italy's liberation from fascism. Laila and her two comrades, Gina "Sonia" Moncigoli and Pierina "Iva" Bonilauri talk about their time in the Resistenza and what it meant to them and many other women. Directed by Eric Esser (IT 2014, 58 min., It with en subtitles). Küfa from 19.00, at 20.30 Introduction from the Director and screening.

FilmEssen
20:00
Linie 206: Superheld*innentresen

Es ist mal wieder so weit, es gibt wieder leckeres Essen und einen supertrashigen Superheldenfilm. Dies mal sehen wir "The Pumaman" (1980).

Kneipe/CaféFilmEssen
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen

MusikLesung
21:00
Markgrafendamm 14-15 (S.Ostkreuz): Hedothek

"Tu wat! Die Schlafplatzorga want you!"
Die Schlafplatzorga versucht obdachlosen, zum Teil illegalisierten Migrant*innen, Refugees und Newcomern in Berlin eine temporäre Unterkunft bei Unterstützer*innen zu organisieren. In Schichten vermitteln wir kurz- und langsfriste Angebote zwischen suchenden Personen und Supporter*innen.
Vortrag, Diskussion, Häppchen, Musik... - es lädt der Salon der Hedonistischen Internationalen.

Diskussion/Vortrag

Mi, 21. Februar 2018

17:00
Café Morgenrot: Queer-feministischer Stricktreff

Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch. Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.

Queer
19:00
KvU: Politischer Mittwoch

Der Vortrag führt sowohl in die Geschichte und Philosophie des Anarchismus ein als auch in die Gegenwart der Bewegung. Der Referent Maurice Schuhmann ist studierter Politikwissenschaftler und langjähriger Aktivist.

Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

"Urlaub in Polen" (Noise Pop aus Köln) und "Grow Grow" (Noise Rock aus Berlin)

Musik
19:00
New Yorck im Bethanien: Discussion

"Solipartys in New Yorck?"
After the one-year party-stop three parties have taken place in NY since November 2017. We have collected many different impressions about  our awareness and security concept and the general atmosphere during the parties and have evaluated each party together with the party organizers. Many questions about Berlin's party culture in general and our self-organized structures have come up. Now we would like to invite you to join in the discussion. With the help of an open evaluation process, we want to decide if we can continue to provide the NY for parties and if so under what conditions.
The NY is accessible via a side wing with the elevator and has a toilet that wheelchair users can use. If you do not know the way, email us first, (awarenet@riseup.net) so we can explain to you/ pick you up!

Diskussion/Vortrag
19:00
Wagenburg Lohmühle: Mittwochskino

"A Girl Walks Home Alone at Night" (2014, R.: Ana Lily Amirpour, OmU), feministischer Vampirfilm
19.00 Uhr Suppe, 20.00 Uhr Film.

FilmEssen
19:30
Baiz: Diskussion

Marx-is-muss XXIII: Eine neue Linke Sammlungsbewegung?
Obwohl es uns in der BRD den täglichen Verlautbarungen nach so super geht wie nie zuvor ist die BRD ein zutiefst gespaltenes Land. Die Konflikte zwischen Ost – West , Oben - Unten, Mann - Frau , Migranten - "Länger Hier-seienden" überlagern die akuten sozialen Probleme. Doch der Rechtsruck zeigt die tiefe Unzufriedenheit der Bevölkerung. Mit dem Ausbau des Überwachungs- (TKÜ), Repressionsapparates (§ 115 StGB) und der Zensur (NetzDG) bereiten sich die "Eliten" zielgerichtet auf die fällige Auseinandersetzung in der sozialen Frage vor.
Auf der anderen Seite zerlegt sich die Linke selbst: Die SPD ist so gut wie Geschichte, sog. Linke bei den "Grünen" unauffindbar, die Partei "Die Linke" ist mit der Schlachtung von Sahra Wagenknecht und die "Autonomen" mit der Geißelung von "Querfrontlern" in den eigenen Reihen beschäftigt.
Die Idee eines Neuanfangs der Linken liegt in der Luft. In dieser Situation ruft Oskar Lafontaine zur Gründung einer neuen linken Sammlungsbewegung auf. Ist das sinnvoll? Notwendig? Wenn ja wie soll diese aussehen und wer soll/darf mitmachen...? Darüber wollen wir (gemeinsam) miteinander diskutieren...

Diskussion/Vortrag
20:00
SO36: Nachtflohmarkt mit Sozialberatung

Ein Einkaufserlebnis nach "Kreuzberger Art". Nur beim Flohmarkt: Bier zum "Kiez-Spezial" vergünstigten Preis. Mit DJ Team Warme Beats in kalten Zeiten.
Auch mit dabei: Dr. Hartz – kostenlose Sozialberatung im SO36.
Standanmeldung: Bitte schickt euren Namen und Telefonnummer bis Montag, den 12.2. an die E-Mailadresse flohmarkt@so36.de Die Tische werden dann unter den Interessent*innen verlost. Wegen der sehr hohen Anzahl von Bewerbungen bekommen nur die Gewinner*innen per Mail Bescheid, ob es geklappt hat. Wir können leider keine Fragen per Mail beantworten. Mails ohne Telefonnummer können nicht berücksichtigt werden. 1 Biertisch und 1 Bierbank werden gestellt. Bitte bringt keine eigenen Tische oder Kleiderständer mit, der Platz ist begrenzt.

20:00
Keller Kultur, Karl-Marx-Str. 52 (2. Hinterhof): Vortrag

"#Xtrem willkürlich - Das Extremismuskonzept und seine Folgen"
Ganz egal ob nach dem Auffliegen des NSU; den flächendeckenden Übergriffen auf Geflüchteten-Unterkünfte; oder der rechtsextremen Anschlagsserie in Neukölln; immer dann, wenn Rechtsextremismus das eigentliche Thema sein sollte, wird von Medien und Politikern besonders gerne vor der Gefahr von Links gewarnt. Das Bündnis Neukölln lädt ein zu einem Vortrag des Politikwissenschaftlers Max Fuhrmann, der zum Extremismuskonzept forscht, das die Grundlage für dieses Verhalten darstellt.
Eintritt: Spende.

Diskussion/Vortrag

Do, 22. Februar 2018

18:00
Zielona Gora: Politisches Café

Film: "Last Train Home". Eine fesselnde Dokumentation über das Leben einer Familie aus Sichuan. Die Eltern arbeiten über 2000 km entfernt in der Provinz Kanton, da das Zusammennähen von Jeans unter erbärmlichen Umständen natürlich von Lebensqualität und Einkommen der bäuerlichen Arbeit auf dem Land vorzuziehen ist.

Film
19:00
K19 Café: Konzert

"Tunic" (Noise Punk from Canada), "Кальк" (Emoviolence, Hardcore from Kiel) "The Chapter" (Post Hardcore from Berlin). Doors at 7, bands at 8.

Musik
19:00
M29: Workshop

"Klimawandel - Krise sozialer und globaler Gerechtigkeit"
Die Menschen, die am wenigsten zum Klimawandel beitragen, haben am stärksten unter seinen Folgen zu leiden: Das gilt sowohl im Vergleich zwischen Globalem Norden und Globalem Süden als auch innerhalb von Gesellschaften.
Wenn wir sagen, wir fordern Klimagerechtigkeit, dann bedeutet das, dass wir den Klimawandel als eine Frage der sozialen Gerechtigkeit betrachten – nicht nur als Umweltproblem. Wir verstehen die Klimakrise nicht nur als Ergebnis eines auf Wachstum und Ausbeutung basierenden Wirtschaftssystems, sondern auch als Produzent sozialer Ungleichheiten: Sexismus und Heteronormativität, Rassismus, Klassismus, Ableismus und andere Unterdrückungsstrukturen heizen den Klimawandel an und werden durch seine Auswirkungen verstärkt. Fragen der sozialen Gerechtigkeit können deshalb nicht ignoriert werden, wenn wir die Klimakrise stoppen und Zerstörungen, die bereits geschehen sind, ansatzweise kompensieren wollen.
Wie können wir die weltweiten Ungerechtigkeiten stoppen und nicht nur den Klimawandel aufhalten, sondern ein Klima der Gerechtigkeit schaffen, in dem ein gutes Leben für alle möglich ist? Darüber wollen wir mit euch diskutieren und Ideen für konkrete Aktionen sammeln.
Veranstaltung der Autonomen Geos und Ende Gelände Berlin/Brandenburg

Kurs/Workshop
19:00
Schokoladen: Konzert

"Yacht Communism" (Post-Punk aus Berlin) und "Nervöus" (HC, Punk aus Berlin)

Musik
19:00
Kadterschmiede: Input + Diskussion

"Google-Campus Kreuzberg verhindern - (Tech)Herrschaft abschaffen". Google will in Kreuzberg einen StartUp-Campus eröffnen. Aber was macht Google eigentlich alles? Herrschaftsstrukturen verändern sich, weiten sich aus und dringen in alle Bereiche des Lebens ein. Was macht dieser technologische Angriff mit uns? Außerdem ein paar Informationen über den Google-Campus Berlin. Danach Diskussion: Wie technologische
Herrschaftsstrukturen angreifen anhand eines konkreten Projektes wie dem Google-Campus?
Küfa gibt's ab 19.00 Uhr, Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr.

Diskussion/Vortrag
19:00
Køpi: Koma F grand re-opeing // Warm up Køpi Birthday // Queergala

"28th Anniversary Of Squatting Köpi" KomaF: "Buio" (Black Metal, Berlin) + "Minenfeld" (Death Metal, Osnabrück) + "Antibastard" (Hardcore Punk, Berlin)
Sporthalle: "Queergala"
Videokino Peliculoso: Eat the Rich and more
MusikPartyTheaterParty Konzert Perfomance Theater
20:00
Café Cralle: FLIT*-Wedding

Weddings queerster Stammtisch lädt alle Frauen*, Lesben*, Inter-, Trans- und Non-binary-Personen egal ob homo-/bi-/hetero-/...-/pansexuell ein, sich gegenseitig kennenzulernen, zu vernetzen, über den Kiez auszutauschen und über die kleinen bis großen High- aber auch Lowlights des Alltags zu quasseln. Auch alle FLIT*, die nicht das Glück haben im Wedding zu wohnen, sind herzlich willkommen! Antirassistisch und antisexistisch.
Das Café Cralle ist kein cis-Männer-freier Raum, unser Stammtisch aber schon. Das Café Cralle ist nicht barriere-, rauch- und alkfrei. Eine Rollstuhlrampe für den Eingangsbereich steht zur Verfügung, die Klos sind leider nicht rolligerecht.
FLIT*-Wedding: Regelmäßig am letzten Donnerstag eines jeden Monats.

Kneipe/CaféTreffenQueer
20:00
Subversiv: Konzert

Eine Portion Zeckenrap und Untergrund live: "Plaeikke" (Leipzig), "Docnest" (Hamburg), "Marten McFly" (Berlin). Aftershow: ForsterCtrl (ImageCtrl & Pyro One).
MusikParty
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

"Tommy" GB 1975, 111min R.: Ken Russel D.: Oliver Reed, Ann-Margret
Version : English with german Subitles
Schrill und schriller ist das Motto unseres Double Bill Abends anlässlich des Kino-Geburtstags. Los geht es mit "Tommy", einer Rockoper von "The Who", die der für seine stilistischen Extravaganzen sattsam bekannte Britte Ken Russell furios in Szene setzte. Nach einem traumatischen Kindheitserlebnis wird der kleine Tommy blind, taub und stumm. Teilnahmslos vegetiert er in seiner kleinen abgeschiedenen Welt vor sich hin, bis sich eines Tages zeigt, was für ungewöhnliche Fähigkeiten in dem Burschen schlummern... Mit Eric Clapton, Tina Turner, Elton John und einem kleinen aber feinen Gastauftritt von Jack Nicholson.


"Pink Flamingos" USA 1972, 93min  R.:John Waters D.: Babs Johnson, Raymond Marble
Version : English with german subtitles
Noch etwas abgefahrener kommt der zweite Film des Abends daher.  Mitten in einem tristen Vorort von Baltimore steht ein Wohnmobil umgeben von rosaroten Gartenflamingos, dem amerikanischen Pendant zu den hiesigen Gartenzwergen. Dort hat es sich die Drag Queen "Divine" mit gleichgesinnten Freaks gemütlich gemacht. Stolz brüstet sich die Chaos-Wohngemeinschaft mit der von einer Zeitschrift vergebenen „Ehrung“ als „filthiest people alive“. Doch es bleibt  wenig Zeit, sich im zweifelhaften Ruhm dieses Titels zu sonnen. Denn die Konkurrenz schläft nicht.... John Waters (Hairspray, Serial Mom) wollte, so sagt er es selbst, seinem Publikum "eine Lektion in schlechtem Geschmack" erteilen.
FilmPeliculoso

Fr, 23. Februar 2018

19:00
FAU-Lokal: Buchvorstellung

Warum prangte die zynische Parole "Arbeit macht frei" auf den Eingangstoren der Konzentrations-, Arbeits- und Vernichtungslager Auschwitz, Dachau, Sachsenhausen und Flossenbürg? Warum wurden Jüdinnen und Juden vor ihrer Ermordung im Nationalsozialismus oftmals zu sinnlosen Arbeiten gezwungen? Aus welchen Motiven initiierten die Deutschen das Programm "Vernichtung durch Arbeit"?
Grundlegend für den deutschen Arbeitsbegriff, der im Zentrum der nationalsozialistischen Ideologie stand, ist die dichotomische Trennung von "schaffenden und raffenden Kapital", sowie "ehrlicher und unehrlicher Arbeit". Lässt sich bis heute ein spezifisch deutscher Antisemitismus, der mit einem spezifisch deutschen Berufung zur Arbeit korreliert, behaupten? Und besteht eine Kontinuität, ausgehend von der Reformation und den Schriften und Predigten Martin Luthers, der dem Volk auf's Maul schaute und bereits 1543 zum Niederbrennen der Synagogen aufrief?
Das sind einige der Fragen, die sich der Historiker Klaus Thörner in dem demnächst im Ca-Ira-Verlag erscheinden Buch "Arbeit macht frei: Von Luther bis Hitler. Deutscher Arbeitswahn und Judenhass" beantwortet. Auf der Veranstaltung wird er sie vorstellen.


Buchvorstellung
19:00
Bibliothek der Freien: Buchvorstellung mit Diskussion

"Anarchismus und Russische Revolution - Vorstellung einer Neuerscheinung"
Der 2017 von Philippe Kellermann herausgegebene Sammelband "Anarchismus und Russische Revolution" hat zwei thematische Schwerpunkte: die Rolle der russischen anarchistischen Bewegung vor, während und nach der Revolution, und zum anderen die Reaktionen von Libertären in anderen Ländern (u.a. in Italien, der Schweiz, in Frankreich und Deutschland) auf die revolutionären Ereignisse in Russland. Exemplarisch werden die Wirrnisse von Fritz Brupbacher und Erich Mühsam herausgearbeitet, die sich erst spät vom "Roten Oktoberhimmel" befreiten, während zum Beispiel Errico Malatesta und Rudolf Rocker relativ schnell Lenins Manipulation der Forderung "Alle Macht den Räten" erkannten. Das Buch bietet eine spannende Lektüre, aus historischer und aktueller Sicht, und kann vermitteln, wie eine Revolution nicht gemacht wird.

Diskussion/VortragBuchvorstellung
19:00
Schokoladen: Konzert

"Bobkat' 65" (Teenbeat, Kiddie Garage from Asturias/E) and "No-Counts" (Garage, Punk from Berlin)

Musik
19:00
Kalabal!k: Info event

Grenades, tortures, kidnapping - FSB attacking anarchists and antifascists in Russia
In October in Penza (Russia) several people associated with anarchist movement were arrested on charges of forming up terrorist organization to overthrow Putin's regime. After tortures with electricity and other methods all but one admitted their guilt. This came to light only in January, when several people associated with anarchist and antifascist movement disappeared in Petersburg. It turned out later that they were kidnapped by the Russian secret police FSB and tortured as well. After that they admitted that they are part of so called "Network" - terrorist organization that exists in multiply cities of Russia including Penza and Petersburg. This "network" was established to perform terrorist attacks during next president elections and soccer championship.
If this sounds bizarre to you - don't worry, you are not alone. Most of the anarchists in Russian speaking hemisphere are shocked about the situation that is developing in Russia this days. This is the first time in recent history when secret police is applying heavy torturing methods against anarchists and antifascists to make up a criminal case.
A friend from Russia will talk this evening about the situation in the country and the possible developments. We also would like to collect money to send to the solidarity campaign, that is going on right now out there. After the presentation there will be space for questions.

Diskussion/Vortrag
20:00
Maxim, Charlottenburger Str. 117 (Weissensee): Konzert

"Abgang 165". Rock the Maxim mit: "Smoking Guns" (Punk Rock), "Colliding Giants" (Bright Rock), "Sacarred Running Stones" (Hardrock). Eintritt: 2,50 €.

Musik
20:00
Schreina47: Soli-Karaoke

Soli-Karaoke für eine Genossin aus der Ukraine. 80er, 90er, das beste von heute und viel Bonny Tyler. Aktion mit DJ Rainer Goszling, Swaggy B und Grusel Horst. Bis 24.00 Uhr wird gesungen, danach Mukke aus der Dose. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Party
20:00
Køpi: Concert & Party -all Venues-

"28th Anniversary Of Squatting Köpi"

Aquarium: StreetArt Exhibition by "Wuarky" (Rome)
AGH: "Timekiller" (CrustNoisePunk, US, S-Africa, Bra, Vietn) - "Panzer Squad" (ThrashMetalPunx, Osnabrück)  - "Speed Köbra" (CrustMePunk, Berlin, D)
Koma F: "Kärzer" (Stenchcore / St Petersburg, Russia) - "Toxic Minds" (Thrash Hardcore Punk / Thessaloniki, Greece) - "Trap" (Noisy Hardcore / Toulouse, France) - "Kuoleman Teatteri" (Crust Punk / Greifswald) - "Gulag Beach" (Punk Rock / Berlin) + after party with "DJ duo Moppi Galoppi & Dirty Jensing A.K.A Creatures Of The Night"
TEKNO HALL: "Discussion: critical analysis of commercialization and un/politicization of the tekno movement" - Antinational DJ- and LiveActs: "Uindigo" (Narcosis/ViolentCases) - "Daniel Hall" (ViolentCases) - "Samoth" (exit23) - "Sjrs" (exit23) - "Ira" (OSTeRIOT) - "Patient 0" (a_ sound)
Keller: "Whack MC" - "DJ's Timson & AmonRa" - "Inspector Lars" (Rap) - "Solit" - "V3RBAL" - "12 Beaufort" - "Maske"
Kneipe/CaféDiskussion/VortragAusstellungFilmEssenMusikParty Konzert
20:00
Schloss 19, Schlossstr.19 (Charlottenburg): Bastelworkshop

Fehlt euch für die nächste Demo noch ein Schild oder ein Transpi? Oder braucht ihr dringend neue Deko für zu Hause? Wir möchten mit euch Schilder, Aufkleber, Transpis und anderen Propagandastuff herstellen. Schneidet mit uns Schablonen, sprüht oder malt freihand. Wir haben diversen Stuff zum ausprobieren da. Kommt vorbei und lasst uns zusammen die Pinsel und Scheren schwingen. Für gute Musik und günstige Getränke ist gesorgt.

Kurs/Workshop
20:00
Zielona Gora: Internationalistischer Abend

Franco-Faschismus in Spanien - Verbrechen noch immer nicht aufgearbeitet? Doku, 2016, 53 min. Mit Küfa (vegan) und Solitresen.
Bislang profitieren die Fascho-Verbrecher in Spanien noch von einem 1977 erlassenen sog. "Amnestiegesetz". Und die spanische Justiz behindert immer noch jede Aufarbeitung massiv. Doku mit Interviews von Zeitzeug_innen und Aktivist_innen und geschichtlichen Hintergründen.

Kneipe/CaféFilmEssen
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

Hausgeburtstag - Musikvideos zum abhängen und abtanzen. Mehrere Stunden Non-Stop von Avantgarde bis Trash.
FilmPeliculoso
21:00
Potse: Soliparty

"Feiern gegen Repression". Solizweck: Für die Repressionskosten von Zwiebel und Möhre. SoKü, es gibt ein Awarenessteam, keine Tiere erwünscht.
Mit Weingeist, Drama Panorama, John P. Wilke, Nobi + Aimo, LS22, Kasber, Denzel.

Party
21:00
Abstand: Hip and the Hop Birthday-Bash

"Tapete" (Berlin) und "Le monde est en flammes" (Athen/Bremen/Berlin). Aftershow mit Fem Hoolz. Einlass ab 21.00 Uhr. Beginn ab 22.00 Uhr.

MusikParty
21:30
Supamolly: Konzert

"Ryan Harvey & Kareem Samara" (Riot Folk und oriental Punk Folk)

Musik
22:00
Lauschangriff: Party

Blasted - Trueskool DNB mit Yikes (Breakbeat warm-up), Molecular Structures, Agem. Vinyl only. Eintritt: Spende.

Party

Sa, 24. Februar 2018

19:00
Café Köpenick: Konzert

"Hatehug" (HC-Punk aus Berlin), "Ill" (Powerviolence aus NRW), "Gaes" (Fastcore aus NRW), "M.I.S.T." (HC-Punk aus NRW).

Musik
20:00
Køpi: Concert & Party -all Venues-

"28th Anniversary Of Squatting Köpi"

Aquarium: "CrimethInc/US" Info/Discussion: Anarchist Resistance in the Trump Era - StreetArt Exhibition by "Wuarky" (Rome)
AGH: "Shchurdistan" (CrustPunk, Israel)- "Alteri" (MetalPunkCrust, Köln)  - "Listix" (HCPunk, Lille, Fr)
Koma F: "ΧΑΟΤΙΚΟ ΤΕΛΟΣ" ("Chaotic End" Dark Crust veterans / Athens, Greece) - "F.I.S.T" (Hardcore Punk / Holland) - "Social Enemy" (Hardcore Punk / Leipzig) - "Ostatni" (Anarcho-Punk)
Sporthalle: "Superfly 1.3%" presents a night of ritualistic body art with live performance of suspension, bondage, live painting, burlesque, audio visual and dj's
Keller: "Rattenbar"
Yard: Fireshow
Kneipe/CaféDiskussion/VortragAusstellungFilmEssenMusikTheaterParty Konzert
20:00
Baiz: Kneipenquiz

"Straße der Besten" ist eine Quizshow für Ratekollektive von 2-5 Leuten. Es gibt wie immer keine Teilnahmegebühr. Dem zweiten und letzten Team winkt jeweils Perlwein, den Gewinnern dafür jede Menge Ruhm. Wir suchen immer potentielle Quiz-Veranstalter_innen - Ihr könnt Euch gerne unter mts[ät]baiz.info melden. Das Beste: Für die Spielleiter_innen sind die Getränke natürlich frei...

20:00
K19 Café: Konzert

"Trap" (HC-Punk aus Toulouse) und "The Fog" (New HC-Outifit aus Berlin).

Musik
20:00
M29: Kneipentheater

"You, Me and the distance between us"
Ellen spent 6 months volunteering in Europe's refugee camps. ​She gave out clothes and blankets, she made many cups of tea. It gave her lots to think about. Like what everyone was fleeing from, why she had really come to help and whether borders were such a good idea after all. She's put it all onstage because it needs to be talked about. Expect puppets, slam poetry, song and role-play in an attempt to expose the humanity behind the headlines. 
Free entry. Bar starts at 8, the play at 9 prompt. On the 25. there is another show.

Kneipe/CaféTheater
21:00
Subversiv: Konzert

Konzert mit "Tall as trees" (Emopunx aus Berlin - very last concert), "Tiger Magic" (noch mehr Emopunk und aus Leipzig) und "Mira" (Emo, Screamo aus Bremen). Location rauchfrei! Doors at 9, Bands at 10.

Musik
21:00
Clash: Konzert + Fiesta

"Xavi Sarrià" (ex Obrint Pas-Sänger - Ska, Reggae, Punk aus Valencia), "Pirat's Sound Sistema" (Reggae, Rap aus Barcelona) und Fiesta Lucha Amada. Ein Teil der Einnahmen gehen an den Stressfaktor.

MusikParty
21:00
Kastanienkeller: Konzert

"Nakam" (Tübingens Hardcore Punk Rache), "Neat Mentals" (Poppunk gegen Stuttgart '77), "A9" (Leipzigs neue Deutschpunk Entäuschung), "Streit" (Messestadt HC-Schrott).

Musik
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

Hausgeburtstag - Bis zum Abwinken setzen wir euch ein Kurzfilm-Potpourri aus aller Herren Länder vor. Alle möglichen Genres, alle möglichen Gestaltungstechniken.
Für Cineasten gleichermaßen geeignet wie für Partygäste mit geringer Aufmerksamkeitsspanne.
FilmPeliculoso
21:30
Supamolly: Konzert

"Vello Publico" (Latin Rock, Reggae, Rap). Danach DJ.

MusikParty
22:00
Drugstore: 90er Party

Die trashige Lowbudgetparty mit den größten Hits der 90er. Auflegen tun für euch DJane Sid und DJane LadyBug.

Party

So, 25. Februar 2018

20:00
M29: Kneipentheater

"You, Me and the distance between us"
Ellen spent 6 months volunteering in Europe's refugee camps. ​She gave out clothes and blankets, she made many cups of tea. It gave her lots to think about. Like what everyone was fleeing from, why she had really come to help and whether borders were such a good idea after all. She's put it all onstage because it needs to be talked about. Expect puppets, slam poetry, song and role-play in an attempt to expose the humanity behind the headlines. 
Free entry. Bar starts at 8, the play at 9 prompt.

Kneipe/CaféTheater

Mo, 26. Februar 2018

16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Zum 8. März zeigen wir ab 18.00 Uhr die Doku "Enemies of Happiness" (engl. mit Spontanübersetzung) über die Aktivistin Malalai Joya, die als erste Frau ins afghanische Parlament einzog.

Kneipe/CaféFilm
19:00
Magdalenenstr. 19 (Lichtenberg): Filmreihe

Nach dem Kurzfilmzyklus zur Schulzeit der "Kinder von Golzow", zeigen wir im Februar den Spielfilm "Anmut sparet nicht noch Mühe" von 1980. Darin werden die Lebenswege der ehemaligen Erstklässler von 1961 nachgezeichnet. Was ist aus den Träumen und Berufswünschen geworden? Wie beim letzten Mal, wollen wir nach dem Film noch mit euch ins Gespräch kommen. Der Film wird mit englischem Untertitel gezeigt. Der Raum ist leider (noch) nicht barrierefrei.
Zur Filmreihe: Wir zeigen das ganze Jahr 2018 hindurch die Langzeitbeobachtung "Die Kinder von Golzow" die von 1961 bis 2007 insgesamt 18 Schüler*innen aus Golzow begleitet hat. Immer am 4. Montag im Monat, um 19.00 Uhr.

Film
20:00
Kadterschmiede: Küfa + Film

Die Antigentrifizierungsgruppe Rigaer 71-73 lädt zu lecker Küfa samt Nachtisch ein. Wie immer stehen wir für Fragen, Infos und Austausch zu unserem Kampf gegen bspw. Luxusinvestoren, wie der CG Gruppe, zur Verfügung. Sprecht uns am Tresen an.
Da uns darüber hinaus viele andere Themen interessieren, versuchen wir zu unserem monatlichen Kochen immer eine kleine Veranstaltung daraus zu machen. Diesmal haben wir den Film "Projekt A" der Regisseure Marcel Seehuber und Moritz Springer, ausgewählt. Wir zeigen den Film ab etwa 21.00 Uhr und freuen uns, wenn anschließend eine Diskussion entsteht.

FilmEssen
20:00
Kalabal!k: Film

"Welt am Draht" (1973, R.W. Fassbinder)
Am Abend entscheiden wir gemeinsam, ob wir gleich beide Teile sehen (insg. 3h20min) oder erst in zwei Wochen den zweiten Teil.
Am Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung ist der neu entwickelte Computer in der Lage eine Kleinstadt samt "Identitätseinheiten" zu simulieren. Diese Einheiten sind mit einem Bewusstsein ausgestattet und wissen nicht, dass sie in einer Simulation leben. Als der Direktor des Instituts unter ungeklärten Umständen stirbt, beginnt der neue Direktor Fred Stiller mit seinen Nachforschungen und stößt dabei auf ein Geheimnis.

Film
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

"El habitante incierto" ESP 2004, 110min R.:Guillem Morales D.: Monika Lopez, Andoni Gracia
Version: Spanish with english subtitles.
Was, wenn man einen Fremden nachts ins Haus bittet, der eben nur kurz mal telefonieren will, während man selbst geduldig in der Küche wartet, und dann plötzlich spurlos verschwindet. Oder etwa nur scheinbar? Dem Architekten Felix, in einer riesigen Villa in Barcelona lebt, wird zum ersten Mal bewusst, wie viele mögliche Verstecke es in seinem Haus eigentlich gibt... Der spanische Mystery-Thriller, der auch einige Filmpreise bei den einschlägigen Filmfestivals abräumen konnte, wurde vor allem für seine Pfiffigkeit und Originalität gelobt.
FilmPeliculoso
21:00
Schokoladen: Party

Strange Tunes on Monday

Party
21:30
Sama-Café: Film Club

"Mord im Pfarrhaus"

Film

Di, 27. Februar 2018

19:00
Café Morgenrot: Anarchistischer Stammtisch

Lust auf einen lockeren Abend des Diskutierens, Philosophierens, des Kennen lernens und des Austausches? Hast du Themen – politisch, persönlich oder beides – die du gerne mit anderen diskutieren (oder besprechen) möchtest? Dann komm zu unserem Stammtisch, wir freuen uns auf dich! (Bitte frag am Tresen nach, wo wir sitzen, da wir keinen festen Tisch haben.)
(jeden 4. Dienstag im Monat ab 19.00 Uhr im Café Morgenrot, achte auf Ankündigungen im Stressfaktor)

19:00
Baiz: Buchvorstellung

Christof Meueler "Die Trikont-Story"
"Die Trikont-Story" erzählt die Geschichte des Hauses Trikont, das (wirklich zufälligerweise) jetzt 50 Jahre alt geworden ist. Sie fingen 1967 als linker Verlag mit der »Mao-Bibel« und dem "Bolivianischen Tagebuch" von Che Guevara an, das war sofort sehr erfolgreich. Die erste Platte erschien 1972 und hieß "Wir befreien uns selbst" – bis heute das Motto der Firma und damals das ihrer sponti-anarcho-maoistischen (so würde ich das mal nennen) Münchner Gruppe Arbeitersache. Darauf sangen sie selbstgemachte Arbeiterlieder im Folkstil, Vorbild waren die von Lotta Continua aus Italien.
Sie veröffentlichten in den 70ern die ersten Bücher und Platten der Schwulen-, Frauen-, Anti-AKW-Bewegung und die berühmte, zuerst verbotene Autobiographie "Wie alles anfing" von Bommi Baumann. Und auch die Zeitschrift "Autonomie-Materialien gegen die Fabrikgesellschaft", die über die Autonomen nachdachte, bevor es die überhaupt gab. Auch Frauenoffensive, der erste deutsche feministische Verlag entstand aus Trikont.
Seit den 80ern existiert Trikont nur noch als Plattenlabel: von Ringsgwandl, Söllner, Hillbilly hin zu Attwenger, Mariachi, Black Rock'n'Roll, Rocko Schamoni, Bernadette La Hengst und solchen seltsamen Kostbarkeiten wie Kofelgschroa. Super Typen! Super Musik!
Eintritt: Spende.

Buchvorstellung
19:00
K9: Filmabend

Knastfilme: "Die Verrohung des Franz Blum" (1974, von Reinhard Hauff, 105 Min.) - brutale Knastwelt: erzwungene soziale Anpassung, Hackordnung und Hierarchien.

Film
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen

MusikLesung

Mi, 28. Februar 2018

19:00
Baiz: Antifa Kneipenquiz Nummero Zwo

Pappnasen sind sie allesamt, nicht nur im Karneval, die Störchin, der Grauland, das Höcketier... ganz egal wie sie heißen... klar ist, wir werden ihre Umtriebe 2018 weiter im Auge behalten, und sie werden ihre Schlammschlachten nicht ungestört in Szene setzen. Aber da das bekanntermaßen alles andere als vergnüglich ist, gönnen wir uns im Feber wieder eine Spielrunde in Sachen AfD und Co. Auch im Kneipenquiz Nr. 2 werden wir uns mit kniffligen Fragestellungen für das alltägliche gegen-die-braunen-Zornis-Gehassel fit machen. Zur Einstimmung gibt es Kurzfilme gegen Rechts, dazu eine Zusammenstellung der wichtigsten Antifa-Termine für das erste Vierteljahr/2018. Auf jeden Fall gibt es jede Menge ??? und ebenso viele neue Erkenntnisse zu gewinnen, für die ersten drei Teams sogar noch ganz was anderes.
Gestaltet wird der Abend von den ausgeteufelten QuizmasterI*nnen MaLo, Antifa AG IL.

19:00
Schokoladen: Konzert

"Disgusting Beauty" (Indie aus Berlin) und "Risky Mondays" (Indie aus Berlin)

Musik
19:00
Schreina47: Vorbereitungstreffen

Vorbereitungstreffen für das Offene Antifa Treffen
Das Offene Antifa Treffen ist ein selbstorganisiertes, offenes Treffen für Menschen, die sich für linke Themen interessieren und sich dahingehend informieren, austauschen und/oder engagieren wollen.
Das nächste OAT findet am Samstag, 10.03. um 18.00 Uhr in der Schreina47 statt. Dieses Treffen bereiten wir gemeinsam vor. Das Vorbereitungstreffen ist für alle offen, die Themen einbringen wollen oder das OAT mitgestalten möchten.

Treffen
19:00
Wagenburg Lohmühle: Mittwochskino

"Hunt for the Wilderpeople" (NZ 2016, R.: Taika Waititi, OmU)
19.00 Uhr Suppe, 20.00 Uhr Film.

FilmEssen

Do, 01. März 2018

20:00
JUP: FLTI*-Tresen

Transpi malen für den Frauen*kampftag

Kneipe/Café
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

"Überraschungsfilm" Land? Jahr? Länge? R::? , D.:??
Treffer oder Niete. Blind-Dating ist in. Wir übertragen das Konzept auf unsere Programmwahl und zeigen folglich einen Streifen, der entweder die Lachmuskeln kitzelt, das Herz ergreift oder an die Nieren geht. Alles ist möglich. Original with english subtitles.
FilmPeliculoso

Fr, 02. März 2018

18:30
Bibliothek der Freien: Vorstellung der Bibliothek

Ein Mitarbeiter gibt allen Interessierten einen Einblick in das Bibliotheksprojekt und eine Orientierung über unsere Bestände an Büchern, Zeitschriften, Archivalien usw.

18:30
UJZ Karlshorst: Filmabend der FAK

Der regelmäßige Filmabend der feministischen antifaschist*innen Karlshorst. Dieses Mal, zur Einstimmung auf den Frauen*Kampftag, mit: "Suffragette - Taten statt Worte". Als kleinen Blick in die Geschichte feministischer Kämpfe.
Hinterher Nachgespräch und Austausch, dann gemeinsamer Umzug zum Frauen*Tresen im Casa.

Film
19:00
B5355: Tresen

Reihe zum Thema Überwachung... und der Protest dagegen
Der Protest in der breiten Gesellschaft ist mitlerweile auf die Debatte um Privatsphäre und Datenschutz reduziert. Wir wollen die Geschichte des Protests und Angriffspunkte für eine Erneuerung dessen aufzeigen. Hierbei freuen wir uns auch auf eure kreativen Vorschläge.
Infos, Getränke, Cocktails und was kleines zu Essen. Vortrag beginnt um 20.00 Uhr.

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
Bunte Kuh: Soliparty

"Dance for Liberation". Come and party with us. We are fundraising for the Official Animal Rights March Berlin 2018. Good music, delicious and cheap vegan food and drinks and great vibes are waiting for you. Soli entrance fee: 3-5€.

Party
20:30
Sama-Café: Zirkus-DaDa

Auf den Berliner Straßen kann man dem Mainstream bei seinen dreckigen Tagesgeschäften zusehen, während die großartigsten GEMA-freien Künste und grandiose Erstlings-Werke auf unserer offenen Bühne dem Brainless-To-Go Alltag trotzen. Zwei Überraschungs-Headliner und alle selbst erdachten Werke aus Lyric, Satire, Comedy, Jonglage und GEMA-freier Musik erblühen unter dem Zelt des Mit-Mach-Zirkus zu sprühendem Leben.

21:00
Abstand: Konzert

Warm Up for Kill Your Idols Festival 2018.
Es spielen: "Just Wär" (Motorcharge Punx aus Prague), "Gewaltbereit" (HC-Punk aus Leipzig), "Hatehug" (HC-Punk aus Berlin).
Wie immer, no dogs, no master!

Musik
22:00
K19 Café: Konzert

"Molisma" (HC, Punk aus Athens), "Wipe Out" (HC, Punk aus Berlin), "Dead Tourists" (HC, Punk aus Berlin). Einlass um 20.00 Uhr.

Musik

Sa, 03. März 2018

18:00
Bandito Rosso: Monatlicher ALJ-Tresen

Wir laden euch ein, nach dem Nazi-Aufmarsch von "Wir für Deutschland", mit uns den Abend zu verbringen. Wir bieten euch einen Rückzugsort mit einem warmen Ofen zum aufwärmen, was leckeres veganes zu Essen (Kartoffelstampf mit Gemüse) und gute Cocktails/Bier oder alk.-freie Getränke zu kleinen Preisen. Es gibt wie immer einen Kicker, Mukke aus der Dose und wem das noch nicht reicht kann sich eine exclusive Collage aus Riot Videos angucken.

Kneipe/Café
20:00
ZGK: Konzert

"Quallus" (Sludge Doom Metal aus Leipzig), "Chambers" (HC aus Berlin), "Kama" (Indiepunk aus Berlin)

Musik
21:00
Trickster: Konzert

"Siwomat", "Feld", "Kettenkasten" (Noise-Rock ohne SchnickSchnack, zwischen Nordic Walking und S-Bahn-Surfing, freihändig bergab). Um Mitternacht ist der Spuk vorbei. Eintritt: Spende.

Musik

Fr, 09. März 2018

22:00
Køpi: Concert in AGH

"Warwound" (AnarchoCrustDBeat, Birmingham, UK) - "Kriminal" (raw DBeatHC, Berlin, Ger)
MusikPunk Crust DBeat Konzert

Mo, 12. März 2018

21:30
Sama-Café: Film Club

"Honeymoon Killers" - Film-Thriller von Leonard Kastle aus dem Jahr 1970

Film

Sa, 17. März 2018

21:00
Potse: Konzert

"Angels" (Pop Punk), "Mainlined Heroes" (Punk), "Hiccup" (Pop Punk). Wie immer mit leckerer Küfa (vegan).

EssenMusik
21:00
Kastanienkeller: Konzert

M.V.D." (est. 1986), "Avverkad" (still youngsters), "Crack Under Pressure" (still old).

22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Miss Tetanos" (electronic dance performance, Charleroi, Be) - "Meta Meat" (experimental industrial tribal, Paris, F)
MusikElectric Industrial Punk Live Konzert
22:00
Drugstore: Konzert

"Uliczny Opryszek" (Punkrock aus Polen), "Panika" (Punkrock aus Berlin)

Musik

Mo, 19. März 2018

21:30
Sama-Café: Film Club

"Perdita Durango" (Regie: Álex de la Iglesia)

Film

Fr, 23. März 2018

22:00
Køpi: Konzert im AGH

"The Creeping Terrors" (riotgrrrlhorrorpunk, London, outer space)
MusikPunk Konzert

Sa, 24. März 2018

21:00
Rummelplatz: Konzert

"Gfrast" (Crust-Doom-Punk mit Tekknosamples und Cello aus Wien), "Subverse" (No Futuro-Punk aus Berlin), "Das Programm" (Electronic Hardcore-Punk aus Berlin). Doors: 21h. Noise: 22h.

Musik

Di, 03. April 2018

21:00
Køpi: after the Vokü: Concert in AGH/ Koma F

"Lazarath" (HardCorePunk, Novi Sad, Serbia - Benefiztour for "S.O.S. Decije Selo" Children village) - "Crackmeier" (Punk, Humburg, Ger)
MusikPunk Konzert

Di, 10. April 2018

21:00
Køpi: after THE Vokü: Konzert im AGH /Koma F

"Vlaar" (DBeatCrustPunk, Villers Grélot, Fr) 
MusikPunk Konzert

Do, 12. April 2018

21:00
Køpi: Konzert im AGH

WormUp for N.N.T.S. festival
"Glorious?" (d-beat raw punk, Malmö, Swe) - "Rats Blood" (raw and filthy punk, Dublin, Ire) - "Hatehug" (local pissed off hardcore, Berlin, D)
MusikPunk Konzert

Mi, 18. April 2018

21:00
Køpi: after the Vokü: Concert in AGH

"Leechfeast" (Sludge/Doom, SLO)
MusikSludge Doom Konzert

Sa, 28. April 2018

22:00
Køpi: Konzert im AGH

Dirty Immigrants seize AGH
"Bluttat" (ex-Pissrinne, Punk, Mülheim a.d.R.) "Dözix" (Berlin)
MusikPunk Konzert

Mo, 30. April 2018

20:00
Køpi: Konzert im AGH

Emancypunx//Refuse//AGH  presents: "NOC WALPURGII 2018"  Anarcha-feminist HC Punk Fest   
Koma F:  Start 6pm (!)  "HAG" (HCPunk, Malmö, Sweden) - "Eat My Fear" (xVegan Feminist Hardcorex, Berlin) - "Cuntroaches" (loud & relentless, Berlin) - "Subverse" (Anarcho HCPunk, Berlin)
AGH: Start 10pm "Kohti Tuhoa" (Raging Suomi HC Punk, Hellstinky) - "Finistere" (dark political radical HC, Köln) - "Siksa" (radical outspoken feminist Perfo-Punk, PL) - "Hyenaz" (electronic queer avant-gardists, Berlin) + WORKSHOPS, DISTROS, INFO-TABLES AND MORE.
MusikPunk Konzert

Do, 03. Mai 2018

20:00
Køpi: Concert in Koma F

french HC night avec: "Nine Eleven" (PostCrust) - "Potence" (CrustScreamo) - "Geranium" (CrustHC) - "Ed Warner" (HCPunk) - "Ostatni" (Disfrench A-Punk)
MusikCrust Punk DBeat Konzert

Sa, 05. Mai 2018

22:00
Køpi: Conzert in AGH

"La Potan" (classic Punk, Granada, Esp) - "Ziatikah!" (Punk, Guarromán, Esp)
MusikPunk Konzert

Sa, 12. Mai 2018

22:00
Køpi: Conzert in AGH

"Sensa Yuma" (PunkRock, Brmghm, UK) - "Criminal State" (StreetPunk, Nizhny Novgorod, Ru)
MusikPunk Konzert

Mo, 21. Mai 2018

21:00
Køpi: Concert in AGH

"Appäratus" (Crust, Kuala Lumpur, Malaysia) - "Earth Crust Displacement/Svart Ut" (Berlin)
MusikCrust Metal DBeat Konzert

Mi, 18. Juli 2018

21:00
Køpi: after the Vokü Concert in AGH

"M.D.C." (Millions of Dead Cops - San Francisco Classics)
MusikPunk Konzert

Fr, 20. Juli 2018

22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Agrotoxico" (HC-Punk, San Paulo/Brazil) - "Armagedom" (80s HC-Punk, San Paulo/Brazil) - "Killbite" (HC-Punk, Bremen)
MusikPunk HC Konzert

Fr, 05. Oktober 2018

22:00
Køpi: Concert in AGH

25 Years AGH
MusikPunk Konzert

Sa, 06. Oktober 2018

22:00
Køpi: Concert in AGH

25 Years AGH
MusikPunk Konzert