Stressfaktor-Startseite...[squat!net]
Startseite Termine Adressen Volxküchen Links SF Mi, 23. April 2014

Regelmäßige Termine wie Tresen, Voküs, u.ä., an denen sonst nichts anderes veranstaltet wird, findet ihr unter Adressen oder Voküs.

Terminator

Schickt eure Termine bitte mit unserem Online-Formular.

Termin-Suche

RSS

Unsere Berlin-Termine könnt ihr nun auch mit RSS abrufen.

Zeit-Auswahl

gestern | heute | morgen

ausführlich
7 Tage | 30 Tage

Kurz-Übersicht
30 Tage | 90 Tage

Rubrik-Auswahl

Es gibt aktuell
296 Termine in Berlin

Politik/Aktion: 25
Konzerte: 104
Filme: 59
Essen: 23
Parties: 38
Frauen: 5
Theater: 6
Ausstellungen: 3
Kurse/Workshops: 7
Kneipe/Café: 32
Queer: 12
Info: 55
Sonstiges: 32

Link-Tipps

5 von 45
alle anzeigen

Antifa Friedrichshain (Berlin)
left action - linksradikale Gruppen in Leipzig
ALB - Antifaschistische Linke Berlin
Rote Hilfe Ortsgruppe Berlin
Mediaspree versenken!

12 Termine   (1 Tag)

Sonntag, 20.05.2012
13.00 Uhr ZGK: Soli-Brunch
Der vegane Antirep-Soli-Brunch zum 3. Sonntag geht in seine letzte Runde. Nach 2 Jahren verabschieden wir uns. Wer also noch mal Bock auf leckere Aufstriche, gegrilltes Gemüse, Suppe, Bratlinge, Salate und natürlich auch Kuchen und viele andere Leckereien hat, ist genau richtig. Hier könnt ihr nen stressfreien Sonntagnachmittag bei chilliger Musik verbringen. Gebruncht wird für den EA-Berlin.
13.30 Uhr Flughafen Tegel: Kundgebung
Kundgebung gegen den Transport von Labortieren durch Air France (Terminal A15). Im Gegensatz zu vielen anderen Airlines transportiert Air France-KLM noch immer Affen, Hunde und andere sogenannte Labortiere, um sie in den sicheren und gewaltsamen Tod im Tierversuchslabor zu transportieren. Unternehmen wie Air France-KLM nehmen somit willentlich den massenhaften Tod dieser Tiere in Kauf, um ihre Profite zu steigern. Sie sind damit direkt in die Tierversuchsindustrie involviert. Diese ist auf die Kooperation von Unternehmen wie Air France-KLM angewiesen.
Kundgebung im Rahmen der weltweiten Souffrance Kampagne, die sich schwerpunktmäßig gegen Air France-KLM wendet und das Ende des Transports von Versuchstieren fordert.
15.00 Uhr Herrfurthplatz (Neukölln): Lärmumzug/Demo
"Tempelhof für alle!" Lärmumzug der Anwohner_innen: Tempelhof für alle statt Luxusbebauung, steigende Mieten und Bezahlpark! Bringt eure Nachbar_innen mit und alles, was Krach macht. Mitmachtreffen: Mo., 14.5., 19.00 Uhr, bei den Stadtteilgärten Schillerkiez auf dem Tempelhofer Feld (Seite Oderstr.).
15.00 Uhr Potsdamer Platz: Demo
"Schein(-)demokratie aufdecken! Demonstrationsfreiheit erkämpfen!" Blockupy Soli-Spontandemo. In den Tagen vom 16-19.Mai sollte es in Frankfurt/Main zu internationalen "Blockupy"-Protesten gegen die neoliberale Krisenpolitik von Internationalen Währungsfont (IWF), Europäischer Union (EU) und -Zentralbank (EZB) kommen, die in der Blockade des Bankenviertels gipfeln sollten. Mit dem größten Polizeiaufgebot der Nachkriegszeit (in Frankfurt) und der von Karlsruhe gedeckten Aufhebung des Versammlungsrechts haben Stadt, Polizei und Justiz versucht die Proteste zu unterbinden. Die Demo ist nicht angemeldet und wird nicht angemeldet! Die Demonstrations- und Kundgebungsverbote von Frankfurt haben uns gezeigt, das das deutsche Versammlungsrecht nicht geeignet ist um die Versammlungsfreiheit zu schützen, sondern das es lediglich dazu dient unliebsame Veranstaltungen zu verbieten. Diesem Unrecht werden wir uns nicht unterwerfen! Wir werden viele, vielfältig und unkontrollierbar sein und uns unser Demonstrationsrecht nehmen. Unser Ziel ist es zu demonstrieren, nichts anderes! Wir werden friedliche und kreative Wege finden die Polizei zu umgehen und im Notfall alternative Routen finden. Wir werden die Polizei nicht angreifen und wir werden uns nicht angreifen lassen! Um unangemeldet demonstrieren zu können ist es wichtig das wir möglichst viele werden. Deshalb startet die SMS-Ketten, twittert soviel die Tastatur hergibt, verbreitet Facebook-Event, kopiert und verteilt den diesen Aufruf.
15.00 Uhr Wagenburg Lohmühle: Soli-Café
Solicafé von/für die Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen (KuB). Bei Kaffee und leckerem veganen Kuchen könnt ihr die Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und MigrantInnen e.V. kennenlernen und unterstützen. Dazu gibt's Live-Musik von "Cheredin" (kurdische Musik) und den "Step Out Maries" (Liedgutdemontage) sowie ein unterhaltsames Programm bis in die Abendstunden.
17.00 Uhr KvU (Kirche von Unten): Film
"Linie 1" (BRD 1988)
18.00 Uhr Subversiv: Konzert
"A Sunday Punkrock Matinee" mit "Astpai" (Wiener Neustadt, Österreich), "One Win Choice" (Melodic Punkrock aus USA) und "Braindead" (Dubpunx aus Hamburg) spielen zusammen mit "Zeki" (Driftwood Fairytales) ein Spezialset. Erste Band um ca. 19.00 Uhr.
Passend dazu wird es eine Antirepressionskosten-Solivokü geben.
18.30 Uhr Lichtblick: Film
"Dagegen" (GE9N – OmenglU) - 2008 verlor die Finanzwelt das Vertrauen in die aufgeblasene Banken-Ökonomie der kleinen Republik Island - mit den bekannten Folgen. Im Angesicht der Krise zogen tausende Isländer mit der Forderung nach grundlegenden Veränderungen vors Parlament. Die drei Monate des Aufstandes schienen das Ende von 18 Jahren neoliberaler Regierung einzuläuten.
30 der Demonstranten stürmten schließlich das Parlament, um eine Deklaration zu verlesen, von denen 9 wegen des "Angriffs aufs Parlament" strafrechtlich verfolgt wurden. Sie wurden bekannt als Die Reykjavík 9. Um sie geht es in diesem Film. Die Dokumentation ist der erste abendfüllende Film des isländischen Schriftstellers und Philosophen Haukur Már Helgason. In Anwesenheit des Regisseurs. Eintritt: 5,-/4,50 EUR.
19.00 Uhr Schokoladen: Konzert
"Klaus" (Jazz, Lounge aus Berlin)
20.30 Uhr Drugstore: Katerkino
"Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod"
(ESP/F 2010, R.: Álex de la Iglesia) und "Hotel Lux" (D 2011, R.: Leander Haußmann)
21.00 Uhr Tommy-Weisbecker-Haus: Sundae special
Café Linie 1: Accoustic Open Stage. Guest musicians welcome.
21.00 Uhr X-B-Liebig: Film
"Swing" (2001, R.: Tony Gatlif) - Max möchte Gitarre spielen lernen. Er freundet sich mit dem Roma Miraldo an, der anfängt ihn zu unterrichten. Dort lernt er auch Swing kennen, mit der er allerlei anstellt. Natürlich nicht zum Gefallen seiner Familie... Mit veganer Vokü um 20.00 Uhr.
100% Tempelhofer Feld

Am 25. Mai für "100% Tempelhofer Feld" stimmen.

radar

April 2014
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Mai 2014
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

  heute
  bis 5 Termine
  bis 10 Termine
  über 10 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg
links-lang.de
Mecklenburg-Vorpommern
Störungsmelder
Mecklenburg-Vorpommern
left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Terminal
Dresden
Bewegungsmelder
Hamburg
Planlos
Bremen
MOG
Göttingen
Terminrevolte
Hildesheim
Hermine
Ruhrgebiet
bo-alternativ
Bochum
Plotter
Köln
untergrund
Rhein-Main
Ausrasten
Rhein-Neckar
Kalinka
Karlsruhe
Stressmob
Marburg
Info-Pirat
Nürnberg u.a.
Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte. Beachtet beim Kontakt bitte die unterschiedlichen Email-Adressen.

stressfaktor@squat.net
nur Internet

papier@squat.net
nur Papier

termine@squat.net
beide